Bitte macht alle mit bei der Umfrage zu künftigen Leistungsmerkmalen
Jede Stimme zählt! Hier: viewtopic.php?f=9&t=3585

[Erfahrungsbericht] [V3.0 RC5.1] MQTT-basierte KNX-Kopplung von mehreren TWS

Wissen, Planung & Diskussion zur MQTT Unterstützung im Timberwolf Server.
Stellt uns hier Eure MQTT Projekte und Ideen vor.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln
Antworten
Benutzeravatar

Ersteller
773H
Reactions:
Beiträge: 425
Registriert: Mo Okt 15, 2018 9:24 pm
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

[V3.0 RC5.1] MQTT-basierte KNX-Kopplung von mehreren TWS

#1

Beitrag von 773H »

Nachdem die VPN-Verbindung zum Hütten-TWS nicht wie geplant per LTE-Router klappt, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Der (teure) Quickfix für den Winter 2021/22 war die Anschaffung eines Zennio Z70, der sich als eigenständiges KNX-Gerät per App via Zennio-Cloud ansteuern lässt und so einen Fernzugriff auf die dortigen KNX-Geräte ermöglichte. Hierbei ging es zunächst hauptsächlich um den Fernstart der Ölheizung mit Rückmeldung, die Raumtemperaturen und die Daten der Wetterstation.

Als alternative Lösungsmöglichkeit wurden bei einem Telefonat mit Herrn Martin Mayorga (ElabNet) von ihm vorgeschlagen, doch die beiden TWS per MQTT via MQTT-Broker in der Cloud zu vernetzten, da der TWS via MQTT eine aktive Verbindung vom LTE-Router aus aufbaut (von innen nach außen) und man keine neue Verbindung von "aussen" zum LTE-Router hin etablieren muss (von aussen nach innen, was ja eben wegen dem Mobilfunkanbieter und dessen interner Netzwerkstruktur nicht funktioniert).

Das hier verfügbare Lehrvideo ist ausserordentlich hilfreich und leicht verständlich. Wenn man die vorgestellen Schritte so nachvollzieht, wie es gezeigt wird, hat man sehr schnell eine Verbindung von 2 oder mehr Servern aufgebaut und bei entsprechenden Vorarbeiten der Objektpflege im TWS auch die gewünschte KNX-Funktionalität in einem akzeptabeln Zeitrahmen etabliert.

Bild

Das war leider nur ein Test im lokalen Netzwerk. Ob es tatsächlich so funktioniert, wie es angedacht ist, wird sich Ende Mai zeigen, wenn ich wieder vor Ort bin. Ich werde berichten.

Vielen Dank an alle, die an der Entstehung dieses MQTT-Lehrvideos beteiligt waren!
Bitte mehr davon, da die Knowledge-Base und die wenigen vorhandenen teilweise rudimentären Anleitungen / Hilfestellungen leider teilweise deutlich weniger brauchbar oder veraltet sind.

Gruß Stephan
Zuletzt geändert von 773H am Mo Mai 16, 2022 3:20 pm, insgesamt 1-mal geändert.
TWS 2500 ID:677, PBM ID:495 & ID:632, TWS 2500 ID:220 TWS 2500 ID:574 , PBM ID:1022, beide VPN offen, Neustart kein Problem
In Gebrauch -> HS4, TWS, KNX, 1-W, DALI, MQTT, Home Connect. In Test -> e-key. In Planung -> DMX

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 6998
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3539 Mal
Danksagung erhalten: 4932 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von StefanW »

Hallo Stephan,
773H hat geschrieben: Mo Mai 16, 2022 2:59 pmNachdem die VPN-Verbindung zum Hütten-TWS nicht wie geplant per LTE-Router klappt, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Der (teure) Quickfix für den Winter 2021/22 war die Anschaffung eines Zennio Z70, der sich als eigenständiges KNX-Gerät per App via Zennio-Cloud ansteuern lässt und so einen Fernzugriff auf die dortigen KNX-Geräte ermöglichte. Hierbei ging es zunächst hauptsächlich um den Fernstart der Ölheizung mit Rückmeldung, die Raumtemperaturen und die Daten der Wetterstation.
Wir haben als mögliches neues Leistungsmerkmal das "Portal-VPN" zur Abstimmung gestellt. Damit würdest Du dann auch VPN-Zugriff auf den Server bekommen in dieser Situation

773H hat geschrieben: Mo Mai 16, 2022 2:59 pmDas verfügbare Lehrvideo ist ausserordentlich hilfreich und leicht verständlich. Wenn man die vorgestellen Schritte so nachvollzieht, wie es gezeigt wird, hat man sehr schnell eine Verbindung von 2 oder mehr Servern aufgebaut und bei entsprechenden Vorarbeiten der Objektpflege im TWS auch die gewünschte KNX-Funktionalität in einem akzeptabeln Zeitrahmen etabliert.
Jep, geht in Minuten und ist sehr einfach, wenn man das Prinzip verstanden hat.

773H hat geschrieben: Mo Mai 16, 2022 2:59 pmVielen Dank an alle, die an der Entstehung dieses MQTT-Lehrvideos beteiligt waren!
Bitte mehr davon, da die Knowledge-Base und die wenigen vorhandenen teilweise rudimentären Anleitungen / Hilfestellungen leider teilweise deutlich weniger brauchbar oder veraltet sind.
Danke sehr. Man will es nicht glauben, aber der Aufwand für dieses Video (inkl. der englischen Version) lag bei zwei Mannmonaten.

Wir würden gerne sehr viel mehr davon haben zu allen Themen, aber die Ressourcen sind begrenzt.


lg

Stefan
Zuletzt geändert von StefanW am Mo Mai 16, 2022 8:29 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben
Benutzeravatar

Ersteller
773H
Reactions:
Beiträge: 425
Registriert: Mo Okt 15, 2018 9:24 pm
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

#3

Beitrag von 773H »

StefanW hat geschrieben: Mo Mai 16, 2022 8:29 pm Wir haben als mögliches neues Leistungsmerkmal das "Portal-VPN" zur Abstimmung gestellt. Damit würdest Du dann auch VPN-Zugriff auf den Server bekommen in dieser Situation
Bereits mit "dafür!" abgestimmt :dance:

Gruss Stephan
TWS 2500 ID:677, PBM ID:495 & ID:632, TWS 2500 ID:220 TWS 2500 ID:574 , PBM ID:1022, beide VPN offen, Neustart kein Problem
In Gebrauch -> HS4, TWS, KNX, 1-W, DALI, MQTT, Home Connect. In Test -> e-key. In Planung -> DMX

adimaster
Reactions:
Beiträge: 289
Registriert: So Apr 14, 2019 11:12 am
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

#4

Beitrag von adimaster »

773H hat geschrieben: Mo Mai 16, 2022 2:59 pm Das war leider nur ein Test im lokalen Netzwerk. Ob es tatsächlich so funktioniert, wie es angedacht ist, wird sich Ende Mai zeigen, wenn ich wieder vor Ort bin.
Das funktioniert perfekt, hab es bereits getestet. Wünsche Dir schon mal viel Spaß, das ist echt toll :dance:
Grüße, Adi
TWS 2600 ID: 331, VPN geschlossen, Reboot nach Rücksprache

Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3139
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 1582 Mal

#5

Beitrag von Robert_Mini »

Danke für eure Beiträge. Finde das durchaus auch spannend, da ich damit ein reines 1-wire Messnetzwerk und ggf. Modbus von einem weiteren Standort in meine TWS/KNX Umgebung integrieren könnte, ohne dort eine weitere KNX-Installation zu starten.

Fehlt nur noch Zeit...

Danke und lg
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

Sun1453
Reactions:
Beiträge: 1513
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 979 Mal
Danksagung erhalten: 625 Mal

#6

Beitrag von Sun1453 »

Also ich sende auch schon diverse Werte vom TWS Hutschiene zum Desktop Modell. Das funktioniert perfekt.

Ist eigentlich von der herangehensweise immer gleich nur das man auf dem Quell Server Publish macht und beim Ziel Subscribe.
Zuletzt geändert von Sun1453 am Di Mai 17, 2022 3:59 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache | PROD Server
Timberwolf 2500 #602 | VPN zu | TEST Server
Benutzeravatar

gurumeditation
Reactions:
Beiträge: 386
Registriert: Mo Aug 13, 2018 10:51 am
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

#7

Beitrag von gurumeditation »

StefanW hat geschrieben: Mo Mai 16, 2022 8:29 pm Man will es nicht glauben, aber der Aufwand für dieses Video (inkl. der englischen Version) lag bei zwei Mannmonaten.
Wir würden gerne sehr viel mehr davon haben zu allen Themen, aber die Ressourcen sind begrenzt.
Ich lese immer wieder und an verschiedenen Stellen, wie viel Aufwand dies und das war. Ich verstehe ja, dass du als GF auch solche Controlling-Daten brauchst, um Arbeit zu priorisieren, aber für mich als Kunden zählt letztlich nur das Ergebnis. Was ihr intern an Aufwand hattet, ist mir eigentlich egal.

Dir geht es sicher ähnlich: Wenn du dein Auto morgens in die Werkstatt bringst und abends abholst, interessiert dich das Ergebnis. Wenn die Werkstatt dann plötzlich doppelt so viel Arbeitszeit wie vereinbahrt auf die Rechnung schreibt, wird das keine schöne Diskussion. Am Ende zahlst du den vereinbahrten Preis, der Rest ist interne Kostenrechnung der Werkstatt.

Letztes Jahr waren wir an einer durchschnittlich umfangreichen Präsentation beteiligt, die sechsstellig (Euro, nicht Rubel!) gekostet hat. Es war nur eine Präsentation, aber so viele "wichtige" Menschen hatten so viele "wichtige" Änderungswünsche, dass es Wochen gedauert hat, das Ding fertigzustellen. Alles zu Stundensätzen von mittlerem Management und externen Beratern. Den Aufwand dahinter hat am Ende auch keinen interessiert, sondern nur das Ergebnis - wahrscheinlich zum Glück.

Ich weiß nicht, wie andere darüber denken, aber ich persönlich denke, dass ihr es auch gar nicht nötig habt, den Aufwand zu betonen. Ihr entwickelt hier tolle Dinge und müsst die Qualität nicht mit dem dahinter steckenden Aufwand "rechtfertigen". Mich nervt das eher, zu lesen wie viel Aufwand etwas war, obwohl ich mich über das Feature, um das es geht, freue.
--
TWS 2500 (ID=137), PBM, Wartungs-VPN=ON, Reboot bitte nur nach Absprache

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 6998
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3539 Mal
Danksagung erhalten: 4932 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von StefanW »

Hi Guru,
gurumeditation hat geschrieben: Fr Jun 03, 2022 1:04 pmIch lese immer wieder und an verschiedenen Stellen, wie viel Aufwand dies und das war.
ja, ich verstehe, das es manche nicht die Bohne interessiert, ob wir mit einer Sache nun einen hohen Aufwand haben oder nicht.

In anderen Diskussionen hat man sich aber bei mir bedankt für die Transparenz und dass man manche Dinge - hier unseren Aufwand für Entwicklung- nun mit anderen Augen sieht, auch weil man das anders eingeschätzt hätte.

Wir erhalten eine Menge Wünsche unserer Kunden und mir ist beim Lesen der meisten der Wünsche ziemlich klar, was umsetzbar ist und was nicht. Wie soll ich nun antworten? Nur mit einem netten "vielen Dank für die tolle Idee, nehmen wir auf unsere Liste" (wohlwissend, dass es die nächsten Jahre damit nichts werden wird) oder soll ich die korrekte Rückmeldung geben "richtig, fänden wir auch wichtig, aber der Aufwand damit kann derzeit nicht geleistet werden".

Kurz: Soll ich meine Nutzer in meinem Forum anlügen, um eine möglichst elegante massenkompatible Antwort zu geben oder darf ich die Realität (es geht am Ende immer um das Kosten/Nutzen-Verhältnis) ehrlich darstellen?

Weil ich dachte schon, dass wir hier eine Diskussion führen und gemeinsam um die besten Entscheidungen hinsichtlich der Fortentwicklung des Timberwolf Servers miteinander "ringen"? Ich hätte schon gemeint, dass unsere Transparenz und die Einbeziehung der Kunden in die Entscheidungen zum weiteren Ausbau von Leistungsmerkmalen (und Wiki / Doku / Video gehört dazu) eine besondere Leistung unseres Unternehmens ist und uns für eine Kundengruppe attraktiv macht, die solche Mitentscheidungsmöglichkeiten wünscht und anerkennt. Dazu muss es aber auch gehören, dass ich Rückmeldungen geben kann, welcher Aufwand in welchem Wunsch der Kunden steckt, weil wir zusammen ja auch zu einem Konsens kommen wollen, wofür wir das Budget der Kunden einsetzen. Weil für diese Diskussion ist das Forum u.a. gedacht.

Zum Video: Obwohl wir mit dem Timberwolf Server eine wirklich sehr elegante und tolle Möglichkeit zur Kopplung von KNX Anlagen bieten (bislang kosteten solche KNX-Kopplungsmodule ab 5.000 EUR - pro Seite) und dazu ein tolles Video gemacht haben, war das Interesse von Kundenseite für dieses Feature bislang ausgesprochen gering. Damit hat das Video seine Kosten nicht eingespielt. Womöglich würde sich die Wahrnehmung ändern, wenn wir mehrere Dutzend solcher Videos zu allen Funktionsbereichen hätten, das ist aber schwer zu prognostizieren.

Bitte seid so nett und seid tolerant mit meinen ehrlichen Rückmeldungen, auch wenn Sie euch nicht gefallen oder nicht interessieren.

lg

Stefan
Zuletzt geändert von StefanW am Fr Jun 03, 2022 5:47 pm, insgesamt 4-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben
Antworten

Zurück zu „MQTT“