NEU! Insider Preview IP1 verfügbar - Jetzt mit OS-Updates & Grafana 9 (Speed-Upgrade & Neue Plugins)
Info im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/jDHx8XTt

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hauptversion 3.5.1 verfügbar - Jetzt mit HTTP-API und hunderten Verbesserungen
Info im Forum: viewtopic.php?f=8&t=3831

Howto: Unifi Docker - Stabiles WLAN zum Consumer Preis - ein Lösungsvorschlag

Alles rund um den UniFi Container für das Management von mehreren WLAN-APs
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln
Benutzeravatar

Ersteller
Judas_z
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 176
Registriert: Mo Aug 13, 2018 11:31 am
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

#61

Beitrag von Judas_z »

Hi Kai,

solange der Container eine eigene IP hat ging das auch schon bevor das MACVLAN überarbeitet wurde ohne dass man vor Konflikten Angst haben muss.
Liebe Grüße,

Julian


Elaborated Networks GmbH
Hardware Entwicklung

timberwolf90, VPN offen, Reboot jederzeit

tger977
Reactions:
Beiträge: 677
Registriert: So Aug 12, 2018 9:25 am
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#62

Beitrag von tger977 »

Das funktioniert aber m.W nur wenn der Docker Ersteller auch sauber per EXPOSE Befehl alle nötigen Ports definiert hat, oder?
Gruß
Andi

TW2500 #440 (ex Timberwolf 2400 #111) mit PBM #124, Support VPN nur auf Anfrage, Reboot bitte nur nach Absprache
Benutzeravatar

tws88_user
Reactions:
Beiträge: 428
Registriert: So Aug 12, 2018 9:42 am
Wohnort: Raum Magdeburg
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

#63

Beitrag von tws88_user »

😳 na eben nicht mehr, dachte ich. Also einfach Schalter auf Expose all Ports und Feuerwerk.
Viele Grüße, Kai
______________________
Timberwolf88 (2500er) - VPN offen. Reboot bitte nach Absprache.

tger977
Reactions:
Beiträge: 677
Registriert: So Aug 12, 2018 9:25 am
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

#64

Beitrag von tger977 »

nein jetzt reden wir aneinander vorbei... Ich meinte den IMAGE Ersteller der auch das Dockerfile zur Erstellung eines Containers erstellt muss eben per EXPOSE die ports die standardmäßig zu mappen sind auch definieren...

Ich rede NICHT vom Anwender der dann letzlich den Container bei sich erstellt.
Gruß
Andi

TW2500 #440 (ex Timberwolf 2400 #111) mit PBM #124, Support VPN nur auf Anfrage, Reboot bitte nur nach Absprache
Benutzeravatar

Ersteller
Judas_z
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 176
Registriert: Mo Aug 13, 2018 11:31 am
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

#65

Beitrag von Judas_z »

Hi Andi,

ehrlich gesagt kann ich dir ohne eingehende Recherche nicht mit Sicherheit sagen woher Portainer diese Information nimmt. EXPOSE an sich gibt den Port ja eigentlich auch noch nicht frei, sondern ermöglicht die Kommunikation bei Multi Container Konstellationen ohne, dass dieser Port von Außen erreichbar ist. Das published den Port ja noch nicht, gibt ihn also noch nicht nach außen frei. Es sagt Docker lediglich, dass in deinem Container ein service existiert, zu dem man sich auf Port XY verbinden kann.
In der Kommandozeile -P verwendet werden die Ports mit EXPOSE an einen zufälligen Port außerhalb gemappt, meiner Erfahrung nach außschließlich > 30.000. Hier habe ich allerdings keinerlei Erfahrungen wie sich das in Kombination mit MACVLANs verhält, da ich es schlicht und ergreifend noch nie gebraucht habe. Ich vermute also, dass hier Portainer was schlaues macht und versucht die Ports mit EXPOSE 1:1 durchzureichen, was mit eigener IP auch gelingt.
Vermutlich hast du also recht damit, dass das im EXPOSE stehen muss weil ich nicht wüsste woher das sonst kommen sollte, aber da steht es sowiso bei allen Containern drin mit denen ich mich intensiver beschäftigt habe.
Falls sich jemand eingehender damit beschäftigt hat lasse ich mich gerne eines besseren belehren. Falls ein großes Interesse daran besteht kann ich mir das auch nochmal genauer ansehen, aber ich sehe hier aktuell keinen wirklichen Gewinn, da es funktioniert und selbst wenn es aufgrund dem fehlenden EXPOSE das mir noch bei keinem Container aufgefallen und es liegt daran, dann ist einfach durch Portmapping lösbar.
Liebe Grüße,

Julian


Elaborated Networks GmbH
Hardware Entwicklung

timberwolf90, VPN offen, Reboot jederzeit
Benutzeravatar

tws88_user
Reactions:
Beiträge: 428
Registriert: So Aug 12, 2018 9:42 am
Wohnort: Raum Magdeburg
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

#66

Beitrag von tws88_user »

tger977 hat geschrieben: Mo Sep 02, 2019 10:01 pm nein jetzt reden wir aneinander vorbei... Ich meinte den IMAGE Ersteller der auch das Dockerfile zur Erstellung eines Containers erstellt muss eben per EXPOSE die ports die standardmäßig zu mappen sind auch definieren...

Ich rede NICHT vom Anwender der dann letzlich den Container bei sich erstellt.
Alles klar Andi.

Ja die Definitionen des Dockerimages müssen natürlich für das volle Exposen angelegt sein.
Viele Grüße, Kai
______________________
Timberwolf88 (2500er) - VPN offen. Reboot bitte nach Absprache.

alexbeer
Reactions:
Beiträge: 348
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

#67

Beitrag von alexbeer »

Hallo,
in dem Nachbarthread viewtopic.php?f=25&t=1430&start=30 wird ja intensiv NODE-RED diskutiert.
Ich habe am Wochenende als absoluter NR-Neuling in <2 Std den ersten Schritt zur Anwesenheitserkennung über die WLAN-Aktivität gemacht.
Hierzu habe ich in NODE-RED über
Hamburger-Menü --> Palette Verwalten --> INstallieren
die Palette
node-red-contrib-unifi
installiert.

Anschließend folgenden Flow zussammengebastelt:
Bild

Code: Alles auswählen

[{"id":"6bd81e53.19e98","type":"debug","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"debug presence person1","active":true,"tosidebar":true,"console":false,"tostatus":true,"complete":"payload","targetType":"msg","x":1151.5142097473145,"y":443.9999828338623,"wires":[]},{"id":"58669ee6.db467","type":"Unifi","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"Ubiquiti","ip":"192.168.1.X","port":8443,"site":"default","command":"20","x":603.0142211914062,"y":265.99998474121094,"wires":[["a924941c.125ce8"]]},{"id":"4f474d61.2113b4","type":"inject","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"Check alle 5 min","topic":"Presence detection","payload":"","payloadType":"date","repeat":"300","crontab":"","once":false,"onceDelay":0.1,"x":532.514217376709,"y":179.99999237060547,"wires":[["58669ee6.db467"]]},{"id":"ebbe4bf9.5369a8","type":"comment","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"Check Unifi for presence of phones","info":"","x":466.514217376709,"y":130.99999237060547,"wires":[]},{"id":"a924941c.125ce8","type":"function","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"check presence","func":"const lastSeenSeconds = 20;\nlet presenceCutoff = (new Date() - (lastSeenSeconds * 1000)) / 1000; \nconst people = {\n    \"presence/person1\":\"Hostname1\",\n    \"presence/person2\":\"Hostname2\"\n};\n\nreturn Object.keys(people).map(function(topic) {\n    let devices = msg.payload[0].filter(device => device.hostname === people[topic] && device.last_seen > presenceCutoff);\n    return {\n        topic: topic,\n        retain: true,\n        payload: devices.length > 0\n    };\n});\n\n\n\n","outputs":2,"noerr":0,"x":707.0142211914062,"y":347.9999828338623,"wires":[["5c196872.07f668"],["53ddd202.1bc2bc"]],"outputLabels":["person1 presence","person2 presence"]},{"id":"f73439c.0fde1c8","type":"debug","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"debug presence person2","active":true,"tosidebar":true,"console":false,"tostatus":false,"complete":"payload","targetType":"msg","x":1149.5141372680664,"y":542.9999465942383,"wires":[]},{"id":"5c196872.07f668","type":"function","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"presence_person1","func":"flow.set('presence_person1',msg.payload);\n\n\nreturn msg;","outputs":1,"noerr":0,"x":943.5141754150391,"y":400.99998474121094,"wires":[["6bd81e53.19e98"]]},{"id":"53ddd202.1bc2bc","type":"function","z":"322d96a8.9dbf4a","name":"presence_person2","func":"flow.set('presence_person2',msg.payload);\n\n\nreturn msg;","outputs":1,"noerr":0,"x":915.0142097473145,"y":498.9999809265137,"wires":[["f73439c.0fde1c8"]]}]
Aktuell scheitere ich noch daran, die unterschiedlichen Flow-Enden wieder zu einer globalen Variable "globalPresence" zusammenzuführen.
Diese globale Variable könnte dann z.B, an eine KNX-GA oder in einem weiteren NR-Flow verwendet werden.

Vielleicht hat hier ja jemand einen Ansatz oder kann diesen Flow bereits so verwenden.

VG Alex
Zuletzt geändert von alexbeer am Di Okt 01, 2019 11:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2783
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 932 Mal
Danksagung erhalten: 1126 Mal

#68

Beitrag von gbglace »

Sehr schöne Anwendung.
Ich würde wahrscheinlich gar beide EinzelAnwesemheiten auf den KNX, ggf busschonend per MQTT direkt auf den TWS geben.

Beim nach Hause kommen an der Haustür kann man sich dann auch individuell begrüßen lassen. Oder eh einige Lichtszenen und Zustande abweichend steuern (Schichtarbeiter oder Wochenendpendler).
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

charley
Reactions:
Beiträge: 39
Registriert: Di Dez 03, 2019 7:47 pm
Wohnort: Fürstenfeldbruck
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#69

Beitrag von charley »

Also ich habe in meinem Haus das komplette Unifi Programm. Eine USG, Cloud Key, 24Port Switch 8 Port Poe Switch und insgesamt 5 AC-Pro (1 UG, 2 EG, 1 OG, 1 Garten) Läuft seit "Installation" vor 6 Jahren ohne Fehler problemlos. Der Sinn den Unifi Controller auf dem TWS laufen zu lassen erschließt sich mir nicht 100%. Ich trenne Netzwerkwerktechnik inkl VPN gerne von Haustechnik. Aber ansonsten kann ich das Unifi Zeug schon empfehlen. Sehr einfache Wartung von allen Geräten über eine einzelne Oberfläche ist schon Gold Wert. Womöglich wäre es mal interessant einige Logs nach Grafana in den TWS zu bekommen. Aber alles in einem Gerät ist mir suspekt.
Timberwolf 950QL
timberwolf314 / VPN offen / Reboot jederzeit

FabKNX
Reactions:
Beiträge: 414
Registriert: Mi Aug 15, 2018 7:50 pm
Wohnort: LK Heilbronn
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal

#70

Beitrag von FabKNX »

Wie würdet ihr eine Unifi Installation hinter einer Connect Box von Unitymedia angehen? Bietet Ubiquiti irgendwas , was die connect box ersetzen kann?
VG Fabian
TW2500
timberwolf138, VPN offen, Reboot jederzeit
follow me on Instagram: https://www.instagram.com/meinsommer_diy/
Antworten

Zurück zu „Docker Container: Unifi Docker“