NEUHEIT: Freigegebene Hauptversion V 1.6 ab sofort für alle Modelle des Timberwolf Server verfügbar. Infos: viewtopic.php?f=8&t=2588!

[DISKUSSION] Nachrichtenzentrale

Eure Wünsche und Phantasien

Ersteller
cheater
Reactions:
Beiträge: 296
Registriert: Sa Aug 11, 2018 11:16 pm
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Nachrichtenzentrale

#1

Beitrag von cheater »

Robosoc, hat hier viewtopic.php?f=9&t=2608 so schön den FR zur Nachrichtenzentrale erstellt, deswegen möchte ich hier mal einen Diskussionsthread aufmachen und meine Meinung dazuschreiben.

Die Nachrichtenzentrale ist etwas worauf ich schon lange warte, da ich einige Sachen am Timberwolf betreibe, welche etwas kritischer sind, wenn sie denn ausfallen.

Wenn ich mir die Liste so durchlese, sind da wirklich gute Vorschläge dabei und man kann sich auch bei jedem vorstellen das man das irgendwo "verwurschteln" kann. Eine Sache fehlt mir jedoch besonders. Und zwar eine richtige Alarmierung. Man stelle sich vor, die Heizung fällt mitten in der Nacht aus, die Temperatur meines Gewächshauses sinkt unter 0,5°C und droht einzufrieren, eine Leckagemelder schlägt an. Da genügt weder eine eMail, noch eine Telegramm Nachricht, da muss ich aus dem Bett geholt werden, bzw. gewarnt werden. wenn man unterwegs ist.
Leider hatte ich bisher keine Erfahrung mit Telegramm und weiss nicht, ob sich so etwas realisiern lässt (auch wenn das Handy auf bitte nicht stören steht).

Die zweite Stufe wären für mich dann Warnungen, da kann man dann so Sachen überwachen wie Zisternenstand niedrig, Speicherladung unter bestimmer Schwelle, Raumtemperatur/Luftfeuche kritisch. Prinzipiell Dinge, die nicht sofort Aufmerksamkeit benötigen, sondern "morgen" erst.

Und die dritte Stufe würde ich Hinweise nennen. Das sind dann so Dinge wie, Waschmaschine ist fertig, KWL benötigt Filtertausch, Post ist da. Eventuell hätte jemand auch gerne eine Art Monats oder Wochenbericht von einem Objekt.

Eventuell kann man die Stufen auch kombinieren. Nach x Sekunden, Stufe 3, weitere x Sekunden, Stufe 2......

Es sind auch viele Überwachungen des Systemes angeprochen worden. SSD-Speicher Alarmschwelle überschritten, Dienstausfall/Dienstabbruch, Update vorhanden, Ausfall Sensor oder Busmaster. Generell würde ich etwarten, das hier mit der Nachrichtenzentrale so eine Art Empfehlung voreingestellt ist, die man als Kunde dann aber noch feintunen bzw aktivieren kann.

Bestehend zur aktuellen Systematik würde ich eventuell Nachrichtenobjekte einführen mit Tags etc. Das heisst man geht in den Objekt Manager und verbindet dort z.B.eine Zeitserie mit einem Nachrichtenobjekt (N1). Im Anschluss wechselt man in die Nachrichtenzentrale und kann dort bestimmen das Objekt N1 bei einer oder mehreren erfüllten Bedinungen eine Benachrichtigung in Stufe 3,2 oder 1 (oder einer Abfolge davon) ausführen soll, mit Zeitverzögerung.

Generell sollte man aufgliedern in Systemobjekte, die fest vorgegeben sind und bereits angelegt und solche, die man selbst erstellt.
Grüße, Dominic

Timberwolf 2400 #126, VPN offen, Reboot nach Absprache

gbglace
Reactions:
Beiträge: 1943
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 634 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

#2

Beitrag von gbglace »

Hmm also ich sehe ein Nachrichten Center er in dem Hinblick das ich eine Kommunikationsschnittstelle habe.

Was Du beschreibst mit den Eskalationsstufen, sehe ich ehr als Aufgabe in einer Logik mit Schwellwertvergleichern. (Temperatur <x, lZeit seit letztem ping > y, usw.)

Im Nachrichten Center baue ich dann eine Nachricht aus folgenden Bausteinen zusammen.
Definition Warnstufe
Definituin Medium
Definition Zieladresse je Medium
Nachrichten Inhalt.
Nachrichten Trigger

Inhalt und Trigger könnten sich dann dynamisch aus dem inputobjekt ergeben. Trigger ist eben das Ergebnis der Logik und der Text ggf die Metadaten am Logikausgangsobjekt (Logikname, Tags usw.)

Die Timeseries ist wie im anderen Thread beschrieben kein Objekt für eine Warnung, da eine Timeseries nur passiv Daten aufnimmt in der Architektur und kein Auslöser ist. Die definierte Logikzelle hat also zwei Ausgänge, das Nachrichten Objekt und das Timeseries-objekt.
Ein Timeseries Objekt verbindet man also nicht mit einer Nachrichtenzelle. Das Inputobjekt (Temperaturmesswert) für die Logikzelle, jenes kann man natürlich auch noch als Inhalts-Merkmal mit der Nachricht verbinden.

Die beschriebene Alarmierung hätte dann noch ein drittes Objekt an der Logik, nämlich ein KNX-KO welches einen KNX-Aktor anspricht an welchem eine ordentliche Tröte hängt und dich gepflegt aus dem Bett posaunt, ggf auch mit einer vertretbaren Einschaltverzögerung, das Du mit aktivem Handy noch quittieren kannst bevor es losgeht.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

Ersteller
cheater
Reactions:
Beiträge: 296
Registriert: Sa Aug 11, 2018 11:16 pm
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

#3

Beitrag von cheater »

Hallo Göran. Prinzipiell magst du Recht haben, aber ich hab es mal versucht aus Sicht des Anwenders zu skizzieren. Letztendlich müssen es die Jungs von Elabnet entscheiden.

Prinzipiell weiß ich aber nicht ob man diese Funktion im Logikeditor verstecken sollte. Wie sollen neue User diese Funktion denn finden ohne Wochenlang Doku zu lesen? Das ist einfach nicht intuitiv genug. Ich befürchte auch das es dort zwischen den Logiken untergehen wird und das man zu viele Fehler machen kann beim Konfigurerien. Und nichts ist schlimmer als eine Benachrichtigung, die am Ende deswegen nicht funktioniert.
Die beschriebene Alarmierung hätte dann noch ein drittes Objekt an der Logik, nämlich ein KNX-KO welches einen KNX-Aktor anspricht an welchem eine ordentliche Tröte hängt und dich gepflegt aus dem Bett posaunt, ggf auch mit einer vertretbaren Einschaltverzögerung, das Du mit aktivem Handy noch quittieren kannst bevor es losgeht.
Der WAF wird unter 0 sinken, wenn du das ganze Haus für solche "Lapalien" weckst. :mrgreen:

Wie gesagt, ich wollte nur mal meine Sicht der Dinge schildern. Gerne können andere User hier noch ihre eigenen Vorstellungen Kund tun.
Grüße, Dominic

Timberwolf 2400 #126, VPN offen, Reboot nach Absprache

gbglace
Reactions:
Beiträge: 1943
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 634 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

#4

Beitrag von gbglace »

Die Frage ist meist weniger nach der Funktionalität zu stellen, das ist mit einem modularen Objekt Ansatz wie im TWS fast grenzenlos gegeben.

Die UI hingegen ist dann immer sehr aufwändig und wenn man es falsch macht verliert man die Modularität.

Denn nichts wäre unschöner wenn man sich im Nachrichten-Center einen Schwellwertalarmierung bastelt aber eben das Logikergebnis den Trigger nicht gleichzeitig an anderer Stelle als Weiterleitung an ein KNX-Objekt (siehe Tröte am Aktor) nicht nutzen kann und sich dann erst noch eine gleiche Logik im LE bauen muss. Oder bei gegebener Verlinkung sich dann User wundern, wenn sie im LE an einer Logik was ändern und dann sich spontan die Nachrichten ändern weil sie nicht wussten, das es just genau diese Schwellwertlogik war, die sie mal in der Nachrichten UI gebaut hatten.

Auch in den anderen Logikservern baut man immer irgendwo erst die Logikmodule und deren Output geht als Trigger /Nachrichten Inhalt in den eigentlichen Message-Baustein.

Im Nachrichten-Center baut man sich dann halt wirklich nur den Baustein der eben den Kommunikationskanal usw. definiert.
Die im anderen thread aufgeführten Alarmierungsgründe sehe ich da dann wenn System-Objekte im TWs Verfügbar sind ggf als vordefinierte Systemstatus-Logikelemente. Die ggf in einem geschützen Bereich im LE liegen aber im DOS normal gelistet sind um sie eben als Trigger zu nutzen. Aber wenn man individuelle Schwellwerte verwenden will. dann muss man sich wiederum im LE eine eigene Logik aus dem Systemobjekt-"Speicherplatznutzungrad" bauen oder man bekommt noch ein Optionale Kopierfunktion der vorgefertigten Systemstatus-Logikelemente.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

Robosoc
Reactions:
Beiträge: 955
Registriert: Di Okt 09, 2018 9:26 am
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

#5

Beitrag von Robosoc »

Ich finde die Ideen alle sehr gut und richtig. In einer Industrie SPS gibt es auch Hinweise, Warnungen, Alarme und das macht Sinn.

Ich habe zum Beispiel auch eine Vorstufe davon im Einsatz und nutze eine Inzennio KNX Panel als Alarmierung, wenn das Lebenszeichen von TWS ausbleibt, oder die Heizung pumpe einen Fehler meldet. Dann blinkt und piept das Panel. Beim Wiregate Server hat es auch auch Sensor Ausfall reagiert.

Aber da jeder einen anderen Wunsch der Benachrichtigung hat, darf das nicht von Elabnet vorgegeben werden. Insofern macht es Sinn, für jede Benachrichtigung den Kanal auswählbar zu machen. EMAIL, TELEGRAM, SMS, TWS Ausgabe Objekt... Dann sind wir flexibel und man kann es nach eigenem Wunsch und ermessen einrichten.

Was Dominik zusätzlich neu ins Spiel gebracht hat ist eine Events und alarm Historie mit farbliche Markierung und Filterbarkeit. Finde ich sehr gut.
VG, Sven - TWS 950Q ID:335, VPN offen, Reboot OK

gbglace
Reactions:
Beiträge: 1943
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 634 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

#6

Beitrag von gbglace »

Eine reine Eventhistorie hat man ja jetzt schon zu allem möglichen verfügbar in dem an sich so ein Logikergebnis einfach in ein Timeseries Objekt schreiben lässt und mit den Tags ist es auch direkt filter- und auswertbar in Grafana usw. In Grafana aber direkt die Warnstufe hinterlegen, wäre eine weitere Dimension in einer Datenbank die nicht im Timeseries-DB-Modell vorgesehen ist, weil da gibt es quasi nur Zeitstempel und Wert. Und Wert ist ja eher binär.

Ich lese hier irgendwie die ganze Zeit nur Anforderungen an eine andere UI für den Logikeditor.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

Ersteller
cheater
Reactions:
Beiträge: 296
Registriert: Sa Aug 11, 2018 11:16 pm
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

#7

Beitrag von cheater »

Ich lese hier irgendwie die ganze Zeit nur Anforderungen an eine andere UI für den Logikeditor.
Prinzipiell hast du recht.

Ich hab mal bisschen gebaselt (nix großartiges).
Nachrichtenzentrale.png
Die Idee dahinter. Ein neuer Menüpunkt für die Nachrichtenzentrale. Mit zwei Unterpunkten.
Ein neuer/zweiter Logik Manager, der aber von den Bausteinen her auf die Nachrichtenzentrale angepasst ist. Eventuell auch mit Beispielen etc. Von der Funktion zum Logik Editor gleich oder ähnlich, mit dem Vorteil, das man diese Logiken nicht mit denen des Logikeditors vermischt. Wenn man seine Logik erstellt hat verknüpft man die mit einem Nachrichtenobjekt Nx (ähnlich einem Logikobjekt) und geht weiter zum Mitteilungs Manager.

Im Mitteilungs Manger (oder Benachrichtigungs Mangager) stellt man dann ein was passieren soll, wenn die Logik getriggert wurde.

That's so far. Vielleicht feile ich das morgen noch bisschen aus. Mal sehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von cheater am Di Jan 12, 2021 8:12 pm, insgesamt 3-mal geändert.
Grüße, Dominic

Timberwolf 2400 #126, VPN offen, Reboot nach Absprache

gbglace
Reactions:
Beiträge: 1943
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 634 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

#8

Beitrag von gbglace »

Ja und da frage ich was da der Mehrwert eines eigenen LE ist? Viele Standard Logikkomponenten wo rechts ein Nachrichhtenobjekt auswählbar ist. Wenn dann aber eh eine andere UI habe um Nachrichten Objekte als solche zu generieren (Benachrichtigungs-Manager), warum sollte ich die aber nicht auch direkt im LE ansprechen können einfach aus dem DOS. Und warum sollte ich diese kleinen Customlogiken auch nicht aus dem LE nutzen können?

Im LE einfach einen Tag "Input_für_Nachricht" dran und schon ist das genauso gefiltert.

Viel Interessanter ist doch darüber nachzudenken was macht man denn und optisch wie in so einem Nachrichten Center um eben solche Nachrichtenbausteine definieren zu können, die man an solche beliebigen Trigger dran setzt. Ich will mir ja für den einen Alarm-Kanal am Handy nicht x Bausteine bauen nur um verschiedene Alarme auszulösen. Ein Baustein für den Benachrichtigungstyp womit man dann ein wenig am Text basteln kann und dann aber dynamisch je Alarm einen Trigger Input und einen optionalen Wert Input.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

Robosoc
Reactions:
Beiträge: 955
Registriert: Di Okt 09, 2018 9:26 am
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

#9

Beitrag von Robosoc »

In meiner Vorstellung ist der Nachrichteneditor - wie auch bei Dominiks Vorschlag - ebenfalls sehr ähnlich wie der Logikeditor, zum einem wegen des gleichen Look and Feel, aber zum anderen auch, damit Elabnet es schnell und einfach hat und möglichst viel übernehmen kann (Filterung, Graphikbausteine, Methoden). Ich gehe hier jetzt noch mal ein wenig weiter und werde konkreter.
Screenshot 2021-01-14 105538.jpg
Im Anhang findet Ihr auch die Excedatei, womit ich diesen Vorschlag erarbeitet habe, so dass jemand bei Lust einfach weiter machen kann. in den kommenden Posts werde ich immer mal Details aus meinem Screenshot erklären.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Robosoc am Do Jan 14, 2021 11:01 am, insgesamt 1-mal geändert.
VG, Sven - TWS 950Q ID:335, VPN offen, Reboot OK

Robosoc
Reactions:
Beiträge: 955
Registriert: Di Okt 09, 2018 9:26 am
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

#10

Beitrag von Robosoc »

Die Nachrichtenzentrale ist ein eigener Menüpunkt und beinhaltet mehrere Seiten. Zunächst fallen mir Drei ein, wobei ich hier nur die mittlere als Entwurf dargestellt habe.

In der ersten Lasche "Kanäle" (oder vielleicht besser "Kanaleditor") erstellt man sich die Kanäle und setzten Einstellungen dafür. Also sowas wie Emailadressen, Telgramm-Zugangsdaten... Hier werde ich keinen Vorschlag erarbeiten und verweise einfach auf Grafana...Macht es einfach quasi nach. :-)

In der dritten Lasche würde ich eine simle Tabelle erwarten mit Zeitstempeln und Spalten die halt Interessant (Nachrichtentext, Prio, Tags) sind. Die Farben der Einträge sollten ggf. von der Prio des Alarms abhängig gemacht werden. Ausser Filtern würde ich da im Moment nichts aktives machen wollen.

Aber in der mittleren Lasche habe ich noch genauere Vorstellungen, daher gehe ich darauf mit meinem Vorschlag noch genauer ein.
1.jpg

Wie im Logikeditor kann der User über eine kleine Bibliothek eine Benachrichtigungsart hinzufügen. Auch bei Benachrichtigungen gibt es verschiedene Typen zur Kategorisierung, denn meines Erachtens könnte man die Systembenachrichtigungen durchaus noch weiter unterscheiden in Unterkategorien, wie System, Nutzer, 1wire, Netzwerk, Container, Apps, ekay,...)
Screenshot 2021-01-14 110342.jpg

Ich würde mir wünschen, dass man nicht nur über Tags, sondern auch über Typen, Status (Ok, Inaktiov, Modifiziert...) oder aber eben auch über die Kanäle filtern kann, über die die jeweilige Benachrichtigung raus geht.
Screenshot 2021-01-14 110417.jpg

Jeder Alarm hat eine ID und Objekte, wie Logiken. System-Alarme haben kein sichtbaren Eingangsobjekt (da sie nicht von extern getriggert werden können. Freitext-Alarme dagegen haben Eingangsobjekt, mindestens immer das Erste, über dass der Alarm getriggert wird. Geht eine 1 auf den Eingang ein, wird die NAchricht über aööe eingestellten Kanäle abgesetzt. Ich würde es nicht bei positiver Flanke machen, weil das dazu führen könnte, das jemand, der es missverstanden hat, keinen Alarm bekommt. Und das ist schlimmer, als jemand, der es missverstanden hat und einen Alarm zu viel bekommt und dann prüft, warum er diesen bekommen hat.

Edit: zusätzlich sollte man Eingangsfunktionen wie einen Schwellwertschalter auswählen können, dann kann man Temperaturen oder Statuscodes hier direkt anlegen und muss nicht extra eine Logikzelle dafür anlegen...das wäre sonst schnell lästig.
Screenshot 2021-01-14 110459.jpg

In einem Freitextalarm, können über ein DOS-Fenster Verknüfungen an die aktuelle Textposition gesetzt werden. Dies ist der Teil meines Vorschlags, der mit Sicherheit am kompleziertesten zu realisieren ist. Denn ich denke um Fehler zu vermeiden, sollte dieser blaube Text nicht editierbar sein. Sonst würde jemand ggf. denken er kann durch ändern der Ziffern im Objektcode auch gleich die Zuordnung ändern...
Diese Verknüpfungen gehen jeweils auf weitere Eingangs-Objekte des Alarms, so dass Sie auch im Objekt-Editor zu sehen sind. Also exakt so, wie bei Logiken!
Screenshot 2021-01-14 110524.jpg

Alle Alarme haben für den User sichtbar nur EIN Ausgangsobjekt, welches im Logikeditor für weitere Aktionen, wie Klingelansteuerungen verwendet werden kann. Ich tendiere dazu, dass Alarmkanäle keine Ojekte sind, sondern wirklich eher wie fest vorgegegeben Tags ausgewählt werden können.
Screenshot 2021-01-14 110736.jpg

Wie schon geschrieben, Systemalarme haben keine nutzbaren Eingangsobjekte zum triggern. Aber Sie können dafür Parameter Einstellungen haben.
Ggf. kann der User den vorgegebenen Alarmtext eines Systemalarms modifizieren und da dann eventuell auf Wunsch auch wieder Dos-Verknüfungen einbauen....mir fällt jetzt adhoc kein sinnvoller Anwendungsfall dafür ein, ausser vielleicht der letzte Wert eines Sensors vor dem Ausfall, aber das würde dann ja heißen, dass man einzelne Alarme für einzelne Sensoren anlegt... Das würde ich nicht ohne "scripting Schnittstelle machen wollen...mit einer Scripting-Möglichkeit allerdings dann schon :-) Die haben Chris und ich uns ja auch für den Logikeditor schon vor langer Zeit gewünscht:-)
Screenshot 2021-01-14 110853.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Robosoc am Do Jan 14, 2021 10:03 pm, insgesamt 1-mal geändert.
VG, Sven - TWS 950Q ID:335, VPN offen, Reboot OK
Antworten

Zurück zu „Feature Requests & Diskussionen Timberwolf Allgemein“