NEUHEIT! Version "V 1.6 Release Candidate 3" verfügbar. Link viewtopic.php?f=8&t=2322!

[Gelöst] ekey CV LAN Modul direkt per Ethernet mit TW verbinden?

Diskussion über die Integration von ekey home, ekey multi und künftig auch ekey net.
Antworten
Benutzeravatar

Ersteller
starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 330
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

ekey CV LAN Modul direkt per Ethernet mit TW verbinden?

#1

Beitrag von starwarsfan »

Hallo miteinander, hallo @StefanW,

nachdem nun mein ekey CV LAN Adapter eingetroffen ist, fehlt mir ein entsprechendes Netzwerkkabel in der HV. Noch eins einzuziehen wäre zwar kein Problem, da der Konverter aber ausschliesslich via TW verwendet werden soll, ist es eigentlich nicht notwendig, nur damit der ekey-Traffic vom CV LAN Adapter aus der HV raus ins Rack auf den Switch geht, um von dort wieder zum TW zu gelangen. Ausserdem könnte ich den Switch-Port später anders gebrauchen. Daher stellt sich mir die Frage, ob ich den Adapter nicht direkt mit einen der anderen NICs des TW verbinden kann!?
Zuletzt geändert von StefanW am So Aug 02, 2020 6:48 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - Wiregate - ControlPro - Edomi (Docker) - ... -


Sun1453
Reactions:
Beiträge: 756
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 495 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

#2

Beitrag von Sun1453 »

Hallo Yves,

also ich denke das sollte in der heutigen Zeit kein Problem darstellen. Es kommen mittlerweile eigentlich alle Geräte mit Infrastruktur (Switch) oder Peer to Peer (Rechner -> Gerät) klar. Da der TWS in der Desktop Variante auch ein PC ist sollte das eigentlich gehen.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache

Benutzeravatar

Ersteller
starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 330
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

#3

Beitrag von starwarsfan »

HI
Sun1453 hat geschrieben:
Fr Jul 24, 2020 12:52 pm
sollte das eigentlich gehen.
Das ist schon klar. ;) Nur ganz so einfach ist das nun auch wieder nicht. Erst bei Gigabit wurde das berühmte CrossOver-Kabel obsolet aber der CV LAN Adapter hat keine Gigabit-Schnittstelle. Von daher ist das mit dem direkten Verbinden schon wieder nicht ganz so einfach. Und bevor ich mir nun meine TW-Konfiguration irgendwie zerschiesse, frag ich doch lieber mal "an der Quelle" nach, ob/wie das zu bewerkstelligen ist. Vielleicht ist das ja dann auch einen Eintrag in der KB wert, ich kann das gern entsprechend "dokutieren". :handgestures-thumbupright:
Zuletzt geändert von starwarsfan am Fr Jul 24, 2020 1:15 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - Wiregate - ControlPro - Edomi (Docker) - ... -


StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4353
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 1952 Mal
Danksagung erhalten: 3317 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von StefanW »

Hallo Yves,
starwarsfan hat geschrieben:
Fr Jul 24, 2020 12:41 pm
Daher stellt sich mir die Frage, ob ich den Adapter nicht direkt mit einen der anderen NICs des TW verbinden kann!?
Michael hat es schon gesagt, seit vielen Jahren beherrschen so ziemlich alle Ethernet-Ports das "Auto MDI-X" also das automatische Umschalten der Betriebsarten "MDI" und "MDI-X", also das Schalten der Sender-Receiver-Päärchen in den Modus "Host" oder den Modus "Hub" auf die außenliegenden mechanischen Anschlüsse.

Früher waren Hosts mit "MDI" und Hubs / Switches mit "MDI-X" verdrahtet, so dass ein Sender im Host mit einen Receiver im Hub verbunden war und umgekehrt.

Daher musste man früher ein Crosskabel benutzen, wenn man zwei Hostes mit MDI miteinander verbinden wollte. An alten Hubs und Switches gab es dann auch den "Cross" Schalter, je nach dem ob dort ein Host angesteckt war oder ein weiterer Switch.

HEUTE ist es so, dass die 100 MBit / sowie Gigabit- Interfaces das automatisch umschalten können. Man kann also beliebig Hosts mit Switches, Hosts mit Hosts, Switches mit Switches verbinden, ohne dass man sich dazu noch Gedanken machen muss.

Der TWS kann das, ob der CV-LAN das auch kann, kann ich nicht sagen.


Lange Rede, kurzer Sinn: JA, Du solltest den CV-LAN Adapter mit einem normalen Patch-Kabel mit dem Timberwolf Server verbinden. Falls der CV-LAN das wirklich nicht kann, nimmst eben ein Crosskabel

Hinsichtlich der IP: Entweder auf beiden Systemen die IP-Adresse von Hand einzustellen oder den DHCP auf dem TWS an diesem Port aktivieren (sofern der CV-LAN seine Adresse per DHCP beziehen kann).

Viel Erfolg und bitte berichten :)

lg

Stefan
Zuletzt geändert von StefanW am Fr Jul 24, 2020 1:23 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben


Sun1453
Reactions:
Beiträge: 756
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 495 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

#5

Beitrag von Sun1453 »

starwarsfan hat geschrieben:
Fr Jul 24, 2020 1:13 pm
Eintrag in der KB wert, ich kann das gern entsprechend "dokutieren". :handgestures-thumbupright:
Auf jeden Fall sollte das mit dazu. Vielleicht gibt es ja im neuen Confluence einen Bereich für Ekey und da könnte man das bei Hinweisen zum Setup des "CV LAN Adapters" mit ergänzen. Ich denke in der alten KB wird nicht mehr viel gemacht, weil Diego (Wer das sein mag? :roll: ) in Confluence ja schon viel gemacht hat laut Aussage von @StefanW in einem anderen Thema.
Zuletzt geändert von Sun1453 am Fr Jul 24, 2020 1:32 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache

Benutzeravatar

Ersteller
starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 330
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

#6

Beitrag von starwarsfan »

Hallo miteinander

Um das hier abzuschliessen: Ich habe mich doch gegen die direkte Verbindung mit dem TW entschieden. Hintergrund ist, dass mir das bzgl. Konfiguration und Updates zu umständlich ist. Wenn ich den Konverter direkt mit dem TW verbinden würde, ist er quasi für die restliche Infrastruktur unsichtbar und somit auch nicht erreichbar. Damit wäre auch das allfällige Updaten immer mit dem Öffnen der HV und weiteren Schritten verbunden. Zudem hatte ich ein nicht mehr verwendetes Netzwerkkabel in der HV, woran ich initial überhaupt nicht gedacht habe. Somit war die Integration doch einfacher als gedacht. :handgestures-thumbupright:
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - Wiregate - ControlPro - Edomi (Docker) - ... -


StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4353
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 1952 Mal
Danksagung erhalten: 3317 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von StefanW »

starwarsfan hat geschrieben:
So Aug 02, 2020 5:05 pm
Somit war die Integration doch einfacher als gedacht. :handgestures-thumbupright:
Sehr gut.

Wir würden uns sehr über eine Beschreibung (und womöglich Screenshots) unter Erfolgsgeschichten freuen, weil wir haben praktisch NULL Rückmeldungen von den Nutzern der ekey Funktion und fragen uns ein wenig, ob das Leistungsmerkmal überhaupt genutzt wird....

lg

Stefan
Zuletzt geändert von StefanW am So Aug 02, 2020 6:48 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben

Benutzeravatar

Ersteller
starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 330
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

#8

Beitrag von starwarsfan »

Hallo Stefan,

ok, das werde ich gerne tun. Allerdings meinte ich mit obiger "Integration" erstmal nur die Hardwareseite. Softwareseitig tue ich mich im Moment noch etwas schwer. Sprich, mein ekey-Home-Modul wird mit Status "OK" angezeigt, mehr lässt sich aber nicht machen. Offenbar habe ich genau das gleiche Problem wie hier. :confusion-scratchheadyellow:
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - Wiregate - ControlPro - Edomi (Docker) - ... -

Antworten

Zurück zu „ekey Integration“