[Implemented] Beschattungsbaustein für Rolläden

Hier bitte Eure Diskussionen und Feature Requests zu neuen Logikmodulen und Funktionen des Logik-Editors

Ersteller
Dragonos2000
Reactions:
Beiträge: 1331
Registriert: So Aug 12, 2018 1:38 pm
Wohnort: Karlsruher Raum
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

#121

Beitrag von Dragonos2000 »

Nachtrag: Interessant werden die Erkenntnisse und Erfahrungen mit einem alterntiven Beschattungsbaustein, an dem ich zur Zeit arbeite:
Der aktuelle Baustein legt seine Behanghöhe anhand der festgestellten Helligkeit fest.
Der neue alternative Baustein berücksichtigt nur eine Grundhelligkeit zur Aktivierung der Beschattung, wohingegen die Behanghöhe über den berechneten Sonnenstand festgelegt wird.
Zuletzt geändert von Dragonos2000 am So Mai 24, 2020 10:22 am, insgesamt 2-mal geändert.
Lg
Jochen
____________________________________________________________
TW 2600 #188
VPN offen, Zugriff jederzeit, Experimente jederzeit, Reboot jederzeit

Izeman
Reactions:
Beiträge: 98
Registriert: So Aug 12, 2018 9:03 pm
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#122

Beitrag von Izeman »

Hallo Jochen @Dragonos2000,

ist doch kein Problem. Dann fasse ich das also nochmal wie folgt zusammen:

1) Ich werde zusätzlich zu meinem Helligkeitssensor unter dem Dachvorstand der Nordfassade je einen Sensor nach Osten, Süden und Westen installieren. Der Nordsensor ist nie sonnenbeschienen und misst die allgemeine Helligkeit für Rolläden abends runter und morgens rauf (Helligkeitseingang deines Rolladenbausteins).

2) Die drei zusätzlichen Sensoren werden nicht direkt zur Beschattung herangezogen, sondern messen nur die Helligkeiten aus den drei Himmelsrichtungen. Über den Vergleich der Helligkeitswerte (durch deinen Zusatzbaustein) wird nicht ermittelt wo die Sonne gerade steht, sondern nur ob die Sonne gerade scheint (großer Helligkeitsunterschied) oder es bedeckt ist (geringer Helligkeitsunterschied).

3) Die Position der Sonne wird durch den Astrobaustein der TWS ermittelt (der wiederum nicht weiß ob die Sonne scheint oder es bedeckt ist). Deswegen muss ich deinem Rolladenbaustein über die Sonnenbedingung(en) sagen wo sich das zu beschattende Fenster befindet. Nehmen wir an das Fenster schaut direkt nach Westen und hinter dem Fenster ist ein Wohnzimmer mit einem Fernseher. Dann würde ich den Winkel mit z. B. 270° +-10° und die Höhe mit 0-90° angeben. Durch meinen Dachüberstand ist 90° jedoch unrealistisch und kann auf vielleicht 70° reduziert werden. Beide Werte müssen ausprobiert werden, um zu sehen, wann der Fernseher wirklich von der Sonne geblendet wird.

4) Durch eine externe Logik (z. B. innen über 25°C und außen wärmer als innen) wird der Hitzeschutz aktiviert.

Habe ich das so richtig verstanden?


Ich habe ein freistehendes Haus mit Dachflächen in jede Himmelsrichtung (Dachneidung ca. 38°). Welche Intallationsvariante wähle ich am besten für die drei Helligkeitssensoren?

a) Installation auf der jeweiligen Dachfläche direkt auf dem Dachstein kurz über der Regenrinne (Foto hier aus dem Forum finde ich leider nicht mehr). Blickrichtung der Sensoren somit bei mir 38°. Abgrenzung der Sensoren zueinander vermutlich nicht so stark wie bei b).

b) Installation an der jeweiligen Fassade. Die Sensoren müssten tief genug befestigt werden, damit sie auch bei sehr hoch stehender Sonne aufgrund des Dachüberstands nie beschattet werden. Blickrichtung der Sensoren somit 90°.

Vielen Dank
Bernd
wiregate 386, timberwolf 222 (2600er), Professional Busmaster 221, VPN offen, Reboot gerne

Ersteller
Dragonos2000
Reactions:
Beiträge: 1331
Registriert: So Aug 12, 2018 1:38 pm
Wohnort: Karlsruher Raum
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

#123

Beitrag von Dragonos2000 »

Hi Bernd @Izeman ,

ja, genau wie zusammengefasst. Punkt 2) macht der Zusatzbaustein.

Beim Einrichten die Invertierung beachten (Ausgang "Sonne" vs. Eingang "Keine Sonne"). Das habe ich so machen müssen, damit der Beschattungsbaustein aus dem Stand funktioniert, wenn man die Funktion "Sonne" nicht benutzen kann/will. Er ist so konzipiert, dass man einfach die Funktionen benutzen kann, die man will/braucht. Ohne irgendwas unbenutztes initialisieren bzw. auf einen festen Wert parametrieren zu müssen

Bezüglich der Position finde ich es schwierig eine Empfehlung auszusprechen. Aus dem Bauch heraus Variante A. Zusammen mit dem Nordsensor sollte sich eine ausreichende Erkennung hinbekommen lassen. Bei Variante B ist es wichtig, dass auch keine Bäume oder andere Gebäude über das Jahr hinweg den Sensor beschatten können und auch nichts in absehbarer Zeit davorwachsen kann.
Lg
Jochen
____________________________________________________________
TW 2600 #188
VPN offen, Zugriff jederzeit, Experimente jederzeit, Reboot jederzeit

markusrohr
Reactions:
Beiträge: 102
Registriert: Sa Dez 08, 2018 7:33 pm
Wohnort: Lostorf
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

#124

Beitrag von markusrohr »

Hallo Bernd,

der dritte "Helligkeitssensor" ist ein 0-10V Eingang von Elabnet für den Windmesser. Der Windmesser selber stammt von rb Messtechnik
http://www.rb-messtechnik.de/wind-windr ... vac-detail.
Herr Reinhardt verkauft auf ebay sogenannte B-Ware deutlich günstiger als auf seiner Web Page. Diese ist nach meinem Empfinden aber einwandfrei. Der Windmesser scheint qualitativ wirklich top zu sein. Rostfreie Kugellager und eine Heizung.

Unsere Wohnung liegt in einem Mehrfamilienhaus, die Fassade ist nach Westen ausgerichtet. Im gedeckten Balkon gibt es noch Fenster nach Süd und Südwest. Die beiden Helligkeitssensoren decken ca. 100° sehr gut ab, die Empfindlichkeitsabfälle zu Beginn und am Ende der Beschattung sind nicht relevant. Also habe ich mich mit 2 Sensoren begnügt.

Ich habe erst aus Deiner Diskussion mit Jochen gelernt wofür ein dritter Sensor gut wäre. vielleicht werde ich mir diesen noch nachrüsten, am Platz des Analogeingangs, wie Du richtig bemerkt hast. Der Schritt über das Holzmodell scheint sich also zu lohnen.

Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche
Markus
TWS 950 ID 238 mit PBM ID: 10008, 3 Kanäle, Wartungs VPN aktiviert, Reboot erlaubt, markus.rohr@bluewin.ch

markusrohr
Reactions:
Beiträge: 102
Registriert: Sa Dez 08, 2018 7:33 pm
Wohnort: Lostorf
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

#125

Beitrag von markusrohr »

Hallo Jochen@Dragonos2000,

Ich benutze Deinen Rollladenbaustein auch zum Steuern meiner Markise. Ich möchte deshalb die Position in der Nacht von "255" auf "0" ändern. Welche Änderungen sind hiezu notwendig?

Könnte es sein, dass der Eingang "Zwangssteuerung" nur auf den Ausgang "Pos_m_Fenster" und nicht auf den Ausgang "Pos_o_Fenster" wirkt? Ich hatte einige seltsame Effekte, kan aber auch daran liegen, dass ich an sehr vielen Logiken herumgebastelt habe.

Der Baustein ist heute schon wirklich toll und ich freue mich auf die neue Version.

Freundliche Grüsse und einen guten Start in die neue Woche
Markus
TWS 950 ID 238 mit PBM ID: 10008, 3 Kanäle, Wartungs VPN aktiviert, Reboot erlaubt, markus.rohr@bluewin.ch

Ersteller
Dragonos2000
Reactions:
Beiträge: 1331
Registriert: So Aug 12, 2018 1:38 pm
Wohnort: Karlsruher Raum
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

#126

Beitrag von Dragonos2000 »

Der Grundgedanke hinter der Sonnenerkennung ist der, dass ich die Helligkeiten unterschiedlich ausgerichteter Sensoren vergleiche. Bei bedecktem Himmel hast Du fast nur Streulicht und die Werte der Sensoren sind fast gleich. Bei Sonnenschein haben die beschienenen Sensoren erheblich abweichende Helligkeitswerte gegenüber den nicht beschienenen Sensoren. Ich werte dabei nur die Verhältnisse zueinander aus, nicht die Absolutwerte.
Das erfreuliche an diesem Ansatz ist, dass Du damit sehr unabhängig von Jahreszeit und Tageszeit bist. Mit einer Einschränkung: Manche Sensoren lösen nur in 1000 Lux Schritten auf oder hören bei 2000 Lux auf. Ist bei meiner Wetterstation so, deshalb geht die Sonnenerkennung bei unter 5000 Lux raus. Was aber kein Problem ist, weil die Sonne dann eh tief steht.

Daraus resultiert, dass es mit 2 Sensoren auch funktionieren würde, wenn einer nur die Horizontalstrahlung (Nordsensor) erfasst und der andere einen ausreichend großen Erfassungswinkel hat. Ein anderer Denksansatz, den ich aber erst gegen Jahresende verfolgen kann ist, statt eines zweiten Sensors eine Photovoltaik-Anlage heranzuziehen.
Lg
Jochen
____________________________________________________________
TW 2600 #188
VPN offen, Zugriff jederzeit, Experimente jederzeit, Reboot jederzeit

Ersteller
Dragonos2000
Reactions:
Beiträge: 1331
Registriert: So Aug 12, 2018 1:38 pm
Wohnort: Karlsruher Raum
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

#127

Beitrag von Dragonos2000 »

markusrohr hat geschrieben: Mo Mai 25, 2020 11:28 pm Ich benutze Deinen Rollladenbaustein auch zum Steuern meiner Markise. Ich möchte deshalb die Position in der Nacht von "255" auf "0" ändern. Welche Änderungen sind hiezu notwendig?

Könnte es sein, dass der Eingang "Zwangssteuerung" nur auf den Ausgang "Pos_m_Fenster" und nicht auf den Ausgang "Pos_o_Fenster" wirkt? Ich hatte einige seltsame Effekte, kan aber auch daran liegen, dass ich an sehr vielen Logiken herumgebastelt habe.
Hab's gerade nachvollzogen: Ja, Du hast recht und ist noch inkonsistent-> muss ich in der nächsten Version fixen. Zwangsführung und Frostschutz wirken nicht auf den Ausgang "Pos_o_Fenster"

Zu Deiner Frage-/Problemstellung würden mir spontan mehrere Möglichkeiten einfallen, wobei ich natürlich nicht weiß, was Du wie verschaltet hast oder benutzt:
1) Du setzt "LimGekippt" auf 0 und zweckentfremdest den Eingang "Gekippt" (invertiert auf Tag/Nacht)
2) Du zweckentfremdest die Prioritätssteuerung dafür, vorgehen wie bei 1)
3) Verzichtest auf die primäre Tag/Nacht Steuerung und setzt "Tag/Nacht" immer auf True. Du erzeugst einen zusätzlichen Eingang "Sonnenbed" und legst diesen auf Dein Tag/Nacht Objekt Deiner Wetterstation.
4) Du beschreibst mir was Du brauchst und ich guck', ob ich es implementiert bekomme :whistle:
Lg
Jochen
____________________________________________________________
TW 2600 #188
VPN offen, Zugriff jederzeit, Experimente jederzeit, Reboot jederzeit

markusrohr
Reactions:
Beiträge: 102
Registriert: Sa Dez 08, 2018 7:33 pm
Wohnort: Lostorf
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

#128

Beitrag von markusrohr »

Hallo Jochen, danke für die schnelle Antwort.

Ich habe Deine Sonnenerkennung nicht benutzt, weil ich das Prinzip ehrlich gesagt nicht richtig verstanden habe. Funktioniert mit nur einer relevanten Fassade aber vernünftig. Den zukünftigen dritten Sensor kann ich an meiner Befestigung entweder nach Norden ausrichten, dann kriegt er aber wahrscheinlich am Nachmittag noch einiges an Einstrahlung ab, vor allem von den Reflexionen der Westfassade.
Die zweite möglicheVariante ist nach Osten. Dies wäre für mich in der für die Beschattung relevanten Zeit die von der Sonne abgewandte Seite (die Sonne scheint erst ab ca. 15 Uhr so richtig in unsere Wohnung, dann aber sehr intensiv). Ich erwarte im Osten auch weniger Reflexionen und damit womöglich eine bessere Auswertung. Ich werde einmal mit der Anordnung nach Osten beginnen.

Gruss
Markus
TWS 950 ID 238 mit PBM ID: 10008, 3 Kanäle, Wartungs VPN aktiviert, Reboot erlaubt, markus.rohr@bluewin.ch

markusrohr
Reactions:
Beiträge: 102
Registriert: Sa Dez 08, 2018 7:33 pm
Wohnort: Lostorf
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

#129

Beitrag von markusrohr »

Hallo Jochen,

besten Dank für Deine Hinweise. Ich hatte die Zwangssteuerung dafür verwendet. Hat auch geklappt solange ich den Ausgang "Pos_m_Fenster" für die Ansteuerung der Markise verwendet habe. Ich habe erst dann wieder überlegt, dass es für einen Rollladen ja eigentlich sehr viel Sinn macht in der Nacht herunterzufahren, aber eben halt nicht nicht für eine Markise.
Ich muss mir die Konsequenzen Deiner Vorschläge zuerst durch den Kopf gehen lassen. Habe mir in einem ersten Durchgang vorgestellt, dass man nur eine Deiner Variablen PosDown und PosUp austauschen könnte. Der Baustein ist aber für mich zu komplex um die Folgen abschätzen zu können.

LG
Markus
TWS 950 ID 238 mit PBM ID: 10008, 3 Kanäle, Wartungs VPN aktiviert, Reboot erlaubt, markus.rohr@bluewin.ch

Ersteller
Dragonos2000
Reactions:
Beiträge: 1331
Registriert: So Aug 12, 2018 1:38 pm
Wohnort: Karlsruher Raum
Hat sich bedankt: 255 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

#130

Beitrag von Dragonos2000 »

Okay, das ist die 5. Variante, die ich Dir nicht zumuten wollte: Du kannst durchaus auch im Code die Werte für PosUp / PosDown ändern.

Die Sonnenerkennung ist eigentlich auch nur als optionale Funktion gedacht, um die Präzision der Behangsteuerung zu erhöhen. Die Quelle kann vielfältig sein (mein Zusatzbaustein, Wetterbericht, echter Sonnensensor,...). Funktioniert auch alles ohne.
Lg
Jochen
____________________________________________________________
TW 2600 #188
VPN offen, Zugriff jederzeit, Experimente jederzeit, Reboot jederzeit
Antworten

Zurück zu „Feature Requests & Diskussionen Timberwolf Logik (Module & Editor)“