Bitte macht alle mit bei der Umfrage zu künftigen Leistungsmerkmalen
Jede Stimme zählt! Hier: viewtopic.php?f=9&t=3585

[Beantwortet] Timberwulfserver / Node Red / snmp wird nicht empfangen ( anfänger )

Alles rund um Node Red im Allgemeinen und den entsprechenden Docker-Container für den Timberwolf Server im Speziellen.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln
Antworten

Ersteller
CSHome
Reactions:
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mai 28, 2022 12:15 pm

Timberwulfserver / Node Red / snmp wird nicht empfangen ( anfänger )

#1

Beitrag von CSHome »

Modellreihe 35xx (3500)
Timberwolf Server - REGv3 Edition (tiny)
64 Bit Quad-Core 1.5 GHz (ARM Cortex-A72 / ARMv8-A) @ 600.0 MHz mit 4 CPU-Kernen
Broadcom BCM2711
Version 3.4.2 - Black Ice 🧊

Was soll passieren ?
Ich möchte die snmp meldungen meiner Bosch Kamera in Node Red empfangen.

Hier ein auszug aus der Beschreibung der Boschkamera:
4.7.5 Netzwerkverwaltung
SNMP
Die Kamera unterstützt altes SNMP V1 (Simple Network Management Protocol) und SNMP V3
zur Verwaltung und Überwachung von Netzwerkkomponenten und kann SNMP-Nachrichten
(Traps) an IP-Adressen senden. Dabei unterstützt das Gerät SNMP MIB II im Einheitscode.
Wenn für den SNMP-Parameter Ein ausgewählt ist und keine SNMP-Host-Adresse eingegeben
wird, sendet das Gerät keine SNMP-Traps, sondern antwortet nur auf SNMP-Anforderungen.
Bei Eingabe von ein oder zwei SNMP-Zieladressen werden SNMP-Traps automatisch gesendet.
Wählen Sie Aus, um die SNMP-Funktion zu deaktivieren.
SNMP-Zieladressen
Geben Sie hier die IP-Adresse von einem oder zwei Zielgeräten ein, wenn automatisch SNMPTraps gesendet werden sollen.
SNMP-Traps So legen Sie fest, welche Traps gesendet werden sollen: 1. Klicken Sie auf Wählen. Ein Dialogfeld wird angezeigt. 2. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der entsprechenden Traps. 3. Klicken Sie auf Setzen, um das Fenster zu schließen und alle aktivierten Traps zu senden.

UPnP
Wählen Sie Ein aus, um die UPnP-Kommunikation zu aktivieren. Wählen Sie Aus aus, um sie zu deaktivieren. Wenn die Funktion „Universelles Plug & Play“ (UPnP) aktiviert ist, reagiert das Gerät auf Anfragen aus dem Netzwerk und wird auf den Computern, von denen diese Anfragen ausgehen, automatisch als neues Netzwerkgerät registriert. Wegen der zahlreichen Registrierungsnachrichten sollte diese Funktion nicht in großen Anlagen verwendet werden.



ich bin wie folgt vorgegangen :
Bild

....
Bild

....

Bild

....

Bild

....

Wie Ihr seht gibt es keinen debug empfang.

Muss ich evtl. noch ein plug in für den Timberwulf runterladen so das er snmp empfangen kann ?

Vielen dank wenn hier mir jemand helfen kann !

Grüße
Robert
Modellreihe 35xx (3500)
Timberwolf Server - REGv3 Edition (tiny)
64 Bit Quad-Core 1.5 GHz (ARM Cortex-A72 / ARMv8-A) @ 600.0 MHz mit 4 CPU-Kernen
Broadcom BCM2711
Version 3.4.2 - Black Ice 🧊

Node red ( v2.2.2 ) in Portainer
Benutzeravatar

starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 741
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 446 Mal
Danksagung erhalten: 534 Mal

#2

Beitrag von starwarsfan »

Hallo Robert,

Du hast zwar schön Deinen TW beschrieben aber genau gar nichts dazu, wie/wo NR läuft. Von daher wird es schwer zu helfen. Das Thema hat mit diesen Informationen überhaupt nichts mit dem TW zu tun. Ich gehe mal von Docker aus, da im Docker-Bereich des Forums. Aber die Frage nach Details bleibt bestehen...

PS: Der Softwarestand gehört in den Thread-Titel!
Zuletzt geändert von starwarsfan am So Jun 12, 2022 1:05 pm, insgesamt 3-mal geändert.
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - TWS 3500 ID:618 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - ControlPro - ProxMox - Edomi (LXC / Docker) - ... -

Ersteller
CSHome
Reactions:
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mai 28, 2022 12:15 pm

#3

Beitrag von CSHome »

Hallo Yves,
danke für deine Antwort.

Ja node Red ( v2.2.2 9 ) und läuft in Portainer.

Habe die infos auch mal in meine Signatur gepackt.
Wenn ich die Überschrift ändern will gibt es nen error.
Bild
Viele Grüße
Robert
Modellreihe 35xx (3500)
Timberwolf Server - REGv3 Edition (tiny)
64 Bit Quad-Core 1.5 GHz (ARM Cortex-A72 / ARMv8-A) @ 600.0 MHz mit 4 CPU-Kernen
Broadcom BCM2711
Version 3.4.2 - Black Ice 🧊

Node red ( v2.2.2 ) in Portainer
Benutzeravatar

SteMo
Reactions:
Beiträge: 66
Registriert: Do Okt 03, 2019 7:55 am
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#4

Beitrag von SteMo »

Hi Robert,

hast du den den Port auch auf den Container "gemapt". Das "Telegramm" muss auch vom TWS zum Container geleitet werden, damit dieser etwas empfangen kann.
so long
auch ein Stephan

Timberwolf Typ:975 ID:#400 | VPN offen Reboot?: klar wenn es sein muss!| ETS 5.7.7 | Insiderversion

Ersteller
CSHome
Reactions:
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mai 28, 2022 12:15 pm

#5

Beitrag von CSHome »

Hallo Stephan,
nein hab ich nicht :-)

Hättest du einen Link mit einer art tutorial für mich ?
Bin wirklich ganz frisch im Thema.

Vielen Dank !

Grüße
Robert
Modellreihe 35xx (3500)
Timberwolf Server - REGv3 Edition (tiny)
64 Bit Quad-Core 1.5 GHz (ARM Cortex-A72 / ARMv8-A) @ 600.0 MHz mit 4 CPU-Kernen
Broadcom BCM2711
Version 3.4.2 - Black Ice 🧊

Node red ( v2.2.2 ) in Portainer
Benutzeravatar

SteMo
Reactions:
Beiträge: 66
Registriert: Do Okt 03, 2019 7:55 am
Wohnort: Unterfranken
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#6

Beitrag von SteMo »

Hi Robert,

nein eine Beschreibung habe ich nicht. Aber gehe doch mal in deine Containerverwaltung:

Dann wählst du deine NodeRed Container und editierst diesen. Beim Portmappigng trägst du dann den entsprechenden Port ein mit dem dazugehörigen Protokoll.

Bild
so long
auch ein Stephan

Timberwolf Typ:975 ID:#400 | VPN offen Reboot?: klar wenn es sein muss!| ETS 5.7.7 | Insiderversion

Ersteller
CSHome
Reactions:
Beiträge: 7
Registriert: Sa Mai 28, 2022 12:15 pm

#7

Beitrag von CSHome »

Hallo Stephan,
nachdem ich mehrmals alles zerschossen habe binn ich jetzt auf dem Stand :-)
Bild

leider empfange ich weiterhin nichts im Node red.

Eine lästige sache ist das jedesmal wenn ich den container deploy ist node red auch neu ohne meine flows.
kann man das vermeiden ?

Grüße
Robert
Modellreihe 35xx (3500)
Timberwolf Server - REGv3 Edition (tiny)
64 Bit Quad-Core 1.5 GHz (ARM Cortex-A72 / ARMv8-A) @ 600.0 MHz mit 4 CPU-Kernen
Broadcom BCM2711
Version 3.4.2 - Black Ice 🧊

Node red ( v2.2.2 ) in Portainer

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2574
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 867 Mal
Danksagung erhalten: 1005 Mal

#8

Beitrag von gbglace »

Dir fehlen Grundlagen zum Containern. Da solltest mal einige Tutorials im Netz studieren.

Es ist Grundlage das eben eine Funktion im Container mal eben schnell weggeräumt werden kann durch redeploy. Daher soll man nur die Funktionen in den Containern halten. Konfigdaten oder andere Nutzdaten, lagert man dann in Laufwerke auf dem Hostsystem aus. Mit einem SSH Container kann man dann auf die Daten zugreifen. Und bei den Parametern des Containers gibt man diese reservierten Laufwerke in den Container (unter Volumes).
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK
Benutzeravatar

bodo
Reactions:
Beiträge: 279
Registriert: So Aug 12, 2018 7:01 am
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

#9

Beitrag von bodo »

CSHome hat geschrieben: So Jun 12, 2022 5:36 pm Eine lästige sache ist das jedesmal wenn ich den container deploy ist node red auch neu ohne meine flows.
kann man das vermeiden ?
Hoi Robert

Ich habe beim Erstellen des node-red containers aus dem nodered/node-red:latest Image ein Volume gemountet.

Bild

Es heisst bei mir hier auf dem Timberwolf (dem Host) node-red-data und in dem container /path.
Damit bleiben die Daten vom Container auf der Platte vom TW erhalten.
Wenn ich gut gewesen wäre hätte ich beim erstellen des ftp-server containers aus dem elfer/alpine-ftp-server:latest Image das Volume node-red-data auch gemountet. Dann könnte ich mit FileZilla oder einem anderen ftp-client auf meinen mcvlan 10.0.1.41 (Simuliert eine eigene Hardware mit IP) mit einfachem ftp Daten schieben und verändern. Für meinen lamp-server habe ich das gemacht. (Muss es mal auch für node red machen!).
Achtung: user/password müssen als ENV (environment-daten) beim Erstellen des Containers mit übergeben werden, ebenso wie die Restartpolicy und das Network.

Bild

Bild

Node-red ermöglicht es allerdings alle Flows über die Weboberfläche zu exportieren und wieder zu importieren. Ich habe das immer so gemacht bis jetzt.
Und ja, wenn man bei der Vergabe von Volumes in meinem lamp-server keinen Namen angibt, oder was ich da sonst falsch gemacht habe, dann haben die leider solch lange Nummern. :shifty:
Zuletzt geändert von bodo am Sa Jun 18, 2022 4:08 pm, insgesamt 6-mal geändert.
Grüsse Bodo

TWS 2400 ID:64, VPN offen, Reboot möglich * Wiregate * zahlreiche 1-Wire Sensoren * einige BlitzART
Antworten

Zurück zu „Docker Container: Node Red“