Alternative Philips Hue Bridges mit WLAN

Alles was sonst irgendwie nirgends rein passt.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln

Ersteller
michael8
Reactions:
Beiträge: 41
Registriert: Fr Jan 27, 2023 5:27 pm
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#11

Beitrag von michael8 »

Hi @tomknocke

Danke für den Tipp. Was für HW verwendest du als Zigbee Gateway? Raspberry Pi?
TWS 3500 XL mit 256GB NVMe SSD, SN 1070, VPN noch nicht aktiv

tomknocke
Reactions:
Beiträge: 15
Registriert: Di Dez 06, 2022 7:35 am
Danksagung erhalten: 14 Mal

#12

Beitrag von tomknocke »

Hi @michael8 ,

als Zigbee Coordinator nutze ich ein fertiges Gerät, was quasi ein TCP zu Zigbee Gateway darstellt.
Es hat POE und lässt sich gut an einem geeignetem Ort im Haus aufstellen. Das Gerät ist in der Bucht unter dem Titel "HamGeek Zigbee Coordinator 3.0" zu finden.

Mein Exemplar läuft zumindest sehr zuverlässig. Den Coordnator über TCP anzubinden ist nicht der typische Weg. Häufiger werden USB Sticks genutzt.
Mit der TCP Version kann man den Server von der "Antenne" entkopplen.
Ein weiterer Vorteil ergibt sich bei der Nutzung von Containern auf dem Server.
Einen USB Stick an den Container durchzuleiten, kann schon mal etwas knifflig werden.
Bei TCP braucht der Container nur Netzwerkzugang.
Du solltest du natürlich ein stabiles Netzwerk haben, und kein WLAN für diese Verbindung benutzen.
Der o.g. Coordinator kann aber sogar kleine Unterbrechungen "puffern".

Wenn du Zigbee2Mqtt nutzen möchtest, kannst du sehr gut auf einen Container setzen. Die Serverhardware hängt dann von deinen Vorlieben und Möglichkeiten ab. Auf dem Timberwolf habe ich bisher keinen Zigbee2Mqtt Container eingesetzt, von daher kann nichts zu diesem Setup sagen. Theoretisch sollte es aber möglich sein. Mit dem TCP Coordinator gibt dann auch keine Probleme mit USB.

Einen MQTT Broker musst du natürlich auch laufen haben oder aufsetzen. Zigbee2Mqtt benötigt MQTT um zu funktionieren.

Unabhängig was für eine Zigbee Zentrale du einsetzen möchtest, sollte die Antenne ausreichend Abstand von WLAN Basen und anderen Funkstörquellen haben. (bei mir reichen schon 2 Meter Abstand). WLAN funkt auf 2,4 GHz genau wie Zigbee, es werden nur verschieden Kanäle genutzt.
TWS 3500 XL ID: 1057 - VPN inaktiv, Reboot nur nach Absprache - 4.0 Insider Preview 3
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“