NEU! Insider Preview IP1 verfügbar - Jetzt mit OS-Updates & Grafana 9 (Speed-Upgrade & Neue Plugins)
Info im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/jDHx8XTt

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hauptversion 3.5.1 verfügbar - Jetzt mit HTTP-API und hunderten Verbesserungen
Info im Forum: viewtopic.php?f=8&t=3831

[Beantwortet] Modbus Zähler-Daten aus Garage über LTE an TWS bringen

Alles was sonst irgendwie nirgends rein passt.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln

Ersteller
ub99knx
Reactions:
Beiträge: 25
Registriert: Do Jan 20, 2022 6:15 pm
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Modbus Zähler-Daten aus Garage über LTE an TWS bringen

#1

Beitrag von ub99knx »

Hallo zusammen,

ich werde demnächst meinen TWS3500 im Haus in Betrieb nehmen und u.a. einen EASTRON Zähler SDM72DM-V2 zur Stromverbrauchserfassung der Wärmepumpe direkt anbinden über Modbus RTU RS485.

Das sollte relativ straight forward gehen.

Die Herausforderung: Ich habe eine räumlich abgesetze Reihen-Garage mit eigener Stromversorgung (nicht mit dem Haus verbunden) und werde dort den gleichen Zähler verbauen um den Garagenstromverbrauch für eine spezielle Pumpe zu erfassen.

Diese Daten würde ich gerne auch im TWS erfassen. Die Idee wäre LTE zu verwenden um die Zählerdaten an den TWS zu bringen. Sicherheitstechnisch besser wäre sogar, wenn der TWS die Daten abholt, aber das dürfte aufwändig sein. Modbus -> Mqtt ? Habe bisher weder mit Modbus noch Mqtt noch mit dem TWS Erfahrungen, aber vielleicht hat jemand genau sowas schon umgesetzt als Remote IoT Anbindung über LTE?

Bin für alle Ideen dankbar, sollte natürlich auch mit möglichst geringen Kosten umgesetzt werden.

Beste Grüsse, Uwe
Zuletzt geändert von ub99knx am Mo Okt 03, 2022 11:28 am, insgesamt 1-mal geändert.
Modellreihe 35xx (3500M) Timberwolf ID:709 vpn inaktiv, kein reboot

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 7653
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3786 Mal
Danksagung erhalten: 5232 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von StefanW »

Hallo Uwe,

im Prinzip benötigst Du in der Garage einen Modbus Client, der die Daten ausliest und - z.B per MQTT - und LTE an den TWS schickt.

Dafür geeignet ist ein eigener TWS in der Garage mit einem LTE-Router. Wird Dir zu teuer sein, aber da wäre es einfach und Du wüsstest wie das zu machen ist (bzw. ist alles dokumentiert).

Einen anderen Tipp habe ich nicht. Mag sein, dass man sich was erbasteln kann, aber wenn das 10 Jahre oder länger laufen soll, muss man sich fragen, wieviel Zeit man für die Pflege hat. Auf zehn Jahre gerechnet kostet die Anschaffung des TWS dafür um die 7 EUR im Monat.


lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben

stonie2oo4
Reactions:
Beiträge: 159
Registriert: Di Okt 23, 2018 9:27 pm
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#3

Beitrag von stonie2oo4 »

Ich weiß nicht ob ich das empfehlen darf, falls das nicht ok ist für euch @StefanW dann bitte ich um Entschuldigung und werde es auch wieder entfernen.

Also ich hätte folgende Idee.
Ich hab meine Modbuszähler mit diesem Gerät an den Wolf angeschlossen:
https://www.pusr.com/products/modbus-s ... -410s.html. Funktioniert einwandfrei. Ist im Prinzip einfach ein Umsetzer von Modbus RTU auf Modbus TCP.
Und nun würde ich einfach ne WLAN Punkt zu Punkt Verbindung benutzen, oder vielleicht reicht auch schon die normale WLAN-Verbindung bis in die Garage, dann bräunest nur nen Access-Point.
Also vom Haus zur Garage: Ethernet -> WLAN -> WLAN -> USR-TCP232.
So würd ich das ganze probieren.
Gruß Ben


TWS 960Q ID:359, VPN offen, Reboot erlaubt

Sun1453
Reactions:
Beiträge: 1594
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 1079 Mal
Danksagung erhalten: 661 Mal

#4

Beitrag von Sun1453 »

Hallo zusammen,

ich habe auf der Seite die Ben geteilt hat noch etwas tolles gefunden. Der Konverter hier kann neben Modbus TCP sogar MQTT als Export vom Modbus RTU.

Link
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache | PROD Server
Timberwolf 2500 #602 | VPN zu | TEST Server

Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3209
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 848 Mal
Danksagung erhalten: 1641 Mal

#5

Beitrag von Robert_Mini »

Hallo Stefan!
Ich denke genau über so eine Lösung nach:
StefanW hat geschrieben: Mo Okt 03, 2022 7:59 pm im Prinzip benötigst Du in der Garage einen Modbus Client, der die Daten ausliest und - z.B per MQTT - und LTE an den TWS schickt.

Ich möchte den entfernten Wechselrichter + Stromzähler über Modbus zum TWS zu Hause zu bringe, um die Daten da aufzuzeichnen und zu visualisieren.

Du meinst oben, das ist gut dokumentiert. An was denkst du da. Von TWS zu TWS per MQTT ist glaube ich klar, aber was ist mit dem LTE Part. Ich habe da wieder das dumme Gefühl, dass es hier wieder an der fehlenden öffentlichen IP scheitern könnte. Wie ist der 2. TWS über MQTT / LTE erreichbar?

Danke
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

blaubaerli
Reactions:
Beiträge: 1641
Registriert: Sa Sep 15, 2018 10:26 am
Wohnort: Kerpen
Hat sich bedankt: 577 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

#6

Beitrag von blaubaerli »

Hallo Robert,

wenn du dir für die Koppolung der beiden Wölfe eine MQTT-Cloud-Instanz greifst, dann sieht das so aus wie in dem Video. Dann kommst du aus deinen lokalen Installationen und gehst jeweils von dort in die MQTT-Cloud. Aus diesem Aspekt würde sich die Frage nach der öffentlichen IP zumindest m.E. nicht stellen.

Klar, wenn du dann den Wolf in der Garage administrieren möchtest, hättest du dieses Thema am Bein.

Beste Grüße
Jens
wiregate1250 & timberwolf168 (2600er), VPN offen, Reboot nach Vereinbarung

blaubaerli
Reactions:
Beiträge: 1641
Registriert: Sa Sep 15, 2018 10:26 am
Wohnort: Kerpen
Hat sich bedankt: 577 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

#7

Beitrag von blaubaerli »

Noch was hinterher...

also in der Garage LAN mit passendem Router aufbauen, der dir dann bei jeder neuen Verbindung die IP meldet, oder mittels DYN-DNS- Dienst (o.ä.) verfügbar macht.

MQTT auf dem TWS baut aber immer von sich aus die Verbindung aktiv zum MQTT-Broker auf. Da hängt es natürlich davon ab, wo der liegt.....
Zuletzt geändert von blaubaerli am Sa Okt 08, 2022 2:05 pm, insgesamt 2-mal geändert.
wiregate1250 & timberwolf168 (2600er), VPN offen, Reboot nach Vereinbarung

Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3209
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 848 Mal
Danksagung erhalten: 1641 Mal

#8

Beitrag von Robert_Mini »

Hallo Jens!
Danke für die Infos!
Das Video sehe ich mir kurzfristig nochmal in Ruhe an.
Du meinst das hier:
viewtopic.php?f=81&t=3606&p=40421&hilit ... deo#p40421

Das mit der MQTT Cloud Instanz ist logisch und nachvollziehbar. Bin echt gespannt.
Hoffe das ist im Video mit drin, sonst muss ich nochmal lästig sein 🙈!
blaubaerli hat geschrieben: Sa Okt 08, 2022 1:18 pm
also in der Garage LAN mit passendem Router aufbauen, der dir dann bei jeder neuen Verbindung die IP meldet, oder mittels DYN-DNS- Dienst (o.ä.) verfügbar macht.
Das ist genau das Problem, wie auch im obig verlinkten Posting beschrieben wird: die LTE Betreiber bauen ein eigenes Netz auf, das trotz dyndns nicht von außen erreichbar ist.

Das ist auch der Hintergrund für die angefachte TWS Kopplung, da ich auf der TWS zuhause inzwischen zugreifen kann (Kabelanschluss).

Lg
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 7653
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3786 Mal
Danksagung erhalten: 5232 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von StefanW »

Hallo Robert,

das schöne an der von uns präsentierten MQTT Lösung ist, dass diese sich über einen zentralen MQTT Broker abstützt, der sich im Internet befindet.

So wie es beim Internet-Zugriff vom Browser aus auf beliebige Web Server im Internet egal ist, welcher Art Deine lokale Anbindung ist (egal ob IPv4, IPv6, einmal, zweimal, dreimal geNATTEd und sonstige Tricks), so ist es auch aus Sicht des TWS beim Zugriff auf den zentralen MQTT Server egal, welcher Art die Kommunikation ist.

Es sollte also mit jedem beliebigen LTE Router und einer Datenkarte genügen. Immer dann, wenn der TWS ein Datenpaket hat, wird er es an den zentralen MQTT Server schicken, der LTE Router sollte die Verbindung eigentlich dauerhaft offen halten, ansonsten eben frisch aufbauen, fertig.

MQTT ist ja gerade dafür entwickelt worden, aus schlecht versorgten Gebieten mit möglichst wenig Energie trotzdem die Daten durchzubringen (ursprünglich für Überwachung von Öl-Pipelines, z.B. in Alaska konzipiert). Mithin also sehr robust.


lg

Stefan
Zuletzt geändert von StefanW am Sa Okt 08, 2022 2:13 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben

blaubaerli
Reactions:
Beiträge: 1641
Registriert: Sa Sep 15, 2018 10:26 am
Wohnort: Kerpen
Hat sich bedankt: 577 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

#10

Beitrag von blaubaerli »

Hi Robert,

es geht um das hier: viewtopic.php?f=81&t=3606&p=40157&hilit ... ung#p40140

Ich muss gestehen, dass mir das Thema mit der Nichterreichbarkeit der über LTE-Strecken gekoppelten Netze in der Form nicht so ganz bewusst war. Die genauen Hintergründe sind mir da auch immer noch nicht klar (habe da schlicht nicht tief gegraben). Ob die da was wegfiltern, oder man auch da mit entsprechendem Know-How wieder was tricksen könnte....

Wenn deine Heimatrouter ja über eine DYNDNS-Konstruktion erreichbar wäre, dann müsste sich mit gängigen Routern hier auch ausgehend von dem LTE-Garagennetz eine VPN-Verbindung herstellen lassen. Aber das ist alles natürlich nicht getestet und im Bereich des "Müsstischen" :laughing-rolling:.

Aber das alles für die Daten eines Messgerätes, erscheint mir auch was überdimensioniert.

Wenn du den Garagen-Wolf einmal eingerichtet hast, dann musst du da ja aber eigentlich auch nicht mehr dran. Würde also auch klappen. Für die gelegentlichen Updates auf dem Wolf mit nem Notebook, Tablet oder Smartphone bist du im Garagen-WLAN auch dabei.

Also daheim einrichten, die relavten Komponenten in die Garage... fertig.
:handgestures-thumbupright:

Ist aber im Detail bestimmt nicht so schmerzfrei wie es sich anhört :confusion-scratchheadyellow:

Viel Spaß
Beste Grüße
Jens
wiregate1250 & timberwolf168 (2600er), VPN offen, Reboot nach Vereinbarung
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“