FREIGEGEBENE HAUPTVERSION V 4.01 verfügbar!
LOGIK! VISU! IFTTT! FIXES!
Infos im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/TrZ03Nr7

NEU! Ausführliches Video Tutorial zur VISU
Jetzt werden alle Fragen beantwortet. Das Video: https://youtu.be/_El-zaC2Rrs

Multiroom-Audio /-Video - Wer hat es und wie?

Alles was sonst irgendwie nirgends rein passt.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln

Ersteller
benzcity
Reactions:
Beiträge: 124
Registriert: Mi Mär 06, 2019 10:26 pm
Wohnort: Grafenau
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Multiroom-Audio /-Video - Wer hat es und wie?

#1

Beitrag von benzcity »

Hallo zusammen,

Multiroom Systeme für nur Audio oder Audionund Video gibt es ja sehr viele (vor allem auch sehr teure). Ich wollte mal hier so abklopfen was ihr bei Euch so gemacht habt.

Ich habe bei mir alle Räume / Flure zentral mit 2x 2,5mm² LS-Kabel vom Technikraum angefahren, neben allen anderen Leitungen (230V, KNX, 1-W, DMX, CAT.7) zusätzlich noch ein CAT5e für alle Fälle. Ich hab immer gesagt, ich kümmer mich mal drum wenn ich dann später mal Zeit / Lust dazu hab. Jetzt wäre es langsam mal soweit :-)

Mittlerweile haben sich auch so einige Alexas und Fire TV‘s (die werden bei den Prime Days ja immer regelrecht verramscht) im Haus angesiedelt und werden vor allem von den Kids auch recht fleißig genutzt. In Zeiten von MusicUnlimited stelle ich mir gerad schon die Frage ob die zentrale old School Lösung mit Musikserver auf der MP3's schlummern überhaupt noch zeitgemäß ist...

Der Thread ist einfach dazu gedacht sich mit anderen hier darüber auszutauschen wie ihr das seht und was so Eure Vorlieben / Umsetzungen in Bezug auf Multiroom-Audio sind :-)

Danke Euch und freue mich über Eure Kommentare.

Viele Grüße
Bjötn
Zuletzt geändert von benzcity am So Aug 21, 2022 11:02 am, insgesamt 1-mal geändert.
TWS950, timberwolf320, VPN offen, Reboot erlaubt -> Wolf momentan nicht online

bgumler
Reactions:
Beiträge: 30
Registriert: Sa Aug 18, 2018 10:16 pm
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#2

Beitrag von bgumler »

Hallo zusammen,

mir geht es genauso: Deckenlautsprecher in fast allen Räumen, gute Echo/Alexa Ausstattung, aber "Multiroom" noch nicht explizit gebastelt.

Eine schnelle Lösung in einem Raum (und recht einfach und damit valide Alternative für weiteren Ausbau wenn Amazon-affin): Einen Echo im Raum zur Interaktion, einen weiteren günstigen Echo Dot im Keller als "Lautsprecher" diesem Raum/Echo zugeordnet, diesen über externen kleinen Verstärker die Raumlautsprecher treiben lassen.

Bei "sowieso Amazon-abhängig" einen schnell zu implementierende Lösung. Über Node Red müsste man auch an die Echo Devices für einen Nicht-Sprachsteuerung rankommen. Es gibt da auch einen Alexa Text-to-Speech Node für Benachrichtungen.

Wollte ursprünglich (vor 4 Jahren) auf der Open Source Multiroomlösung "Snapcast" aufbauen, mit Raspis etc. Bisher, trotz Corona, keine Zeit, ne eher Nerv und Lust mich da mit "gestern wars so, heute so"-Linux rumschlagen.

Grüße
Bernd
Timberwolf 2500 ID 139 - VPN offen - Reboot Werktags OK

Ersteller
benzcity
Reactions:
Beiträge: 124
Registriert: Mi Mär 06, 2019 10:26 pm
Wohnort: Grafenau
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#3

Beitrag von benzcity »

Hab das Thema gerad mal noch um Video ergänzt.
Da stell ich mir die gleiche Frage, es gibt jede Menge tolle Systeme, aber ist bei den heutigen Preisen nicht vielleicht ein dezentrales System mit Kodi’s (ggf. auf nem billigen Fire TV-Stick) die einfachere, günstigere und vielleicht auch bessere Variante?
Ist zwar schon toll wenn ich vom Tablet aus meine Sources (SAT, YouTube &Co., BluRay,…) schön auf jeden beliebigen Fernseher im Haus „werfen“ kann, aber wann brauch ich das wirklich?
Vor 4 Jahren dachte ich das sei das Nonplusultra, aber jetzt beginne ich mich langsam zu fragen ob ich das brauche - oder ob es aufgrund der vielen neuen dezentralen Möglichkeiten nicht fast obsolet geworden ist…. :confusion-scratchheadyellow:
TWS950, timberwolf320, VPN offen, Reboot erlaubt -> Wolf momentan nicht online
Benutzeravatar

Eraser
Reactions:
Beiträge: 657
Registriert: So Aug 12, 2018 1:51 pm
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

#4

Beitrag von Eraser »

Ich habe bei mir 4 Zonen zentral über einen Trivum laufen. Dieser hat eine integrierte KNX-Schnittstelle und ist damit leicht zu steuern.
Ob es sich "rentiert" ist eine andere Frage :lol:
mfg
Wolfgang

Timberwolf 2500 #151 / VPN offen / Reboot nach Rücksprache
+ PBM #938

gbglace
Reactions:
Beiträge: 3668
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 1288 Mal
Danksagung erhalten: 1693 Mal

#5

Beitrag von gbglace »

Mehrere Echos zu gruppieren geht aber das man da intuitiv die Gruppen anspricht wenn man Musik haben will habe ich noch nicht gescheit hinbekommen.

Eine Kombination aus zwei Echo-Studios wobei einer davon den Ton vom TV per optischen Eingang bekommt funktioniert meistens, kann aber schonmal sein das die sich verlieren.

Text to Speach per NodeRed habe ich in Benutzung, das funktioniert recht stabil, aber es bimmeln auch nicht so viele bei mir am Haus. Die Bimmel ist direkt an einem KNX BE, und geht auf einen Aktor zum bimmeln, dessen Status triggert dann im NR die Durchsage, damit genügt es den Aktorkanal zu sperren um Ruhe im Haus zu haben. Die GA vom BE liefert aber noch die stillen Benachrichtigungen (Nachricht via Telegrammkanal ans Handy)
Grüße
Göran

#1 Timberwolf 2600 Velvet Red TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK
#2 Timberwolf 2600 Organic Silver TWS #438 / VPN aktiv / Reboot OK
#3 PBM 3 Kanäle, #4 Modbus-Extension

Ersteller
benzcity
Reactions:
Beiträge: 124
Registriert: Mi Mär 06, 2019 10:26 pm
Wohnort: Grafenau
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#6

Beitrag von benzcity »

Hi Göran,
und jetzt sprichst Du einen ganz validen Punkt an: Zuverlässigkeit und Intuition
Das geht mir bei den Alexas schon auch immer mal wieder so, dass sie nicht das tun was was ich gerade von denen will oder bei welchen die gekoppelt sind diese Koppelung nicht funktioniert / verlorengeht. Vermutlich bin ich aber auch nicht genau genug in dem was ich sage, man wird da ja nachlässig. Da koppeln sollte aber nicht verloren gehen.
So richtig etwas gefunden zu Alexas und Multiroom mit "Hardwiring" hab ich aber auch noch nicht (gut, die wenigsten werden so einen Aufwand betreiben, für die ist verbinden per wireless gut und reicht).
@Eraser: Dieses Trivium sieht Klasse :clap: aus, aber da ich 29 Kanäle in Summe für alles bräuchte, würde mir das zu teuer :crying-yellow: werden.
Grüße Björn
TWS950, timberwolf320, VPN offen, Reboot erlaubt -> Wolf momentan nicht online
Benutzeravatar

starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 1183
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 766 Mal
Danksagung erhalten: 961 Mal

#7

Beitrag von starwarsfan »

Hallo miteinander

Das Thema war mir beim Hausbau bereits sehr wichtig und so habe ich in jedem Raum jeweils zwei KompaX-Dosen im Beton vergossen und bis in den Technikraum verrohrt. Damit bin ich vorbereitet und schiebe das Thema nun aber auch schon ein paar Jahre vor mir her. Ich finde diesen Thread im KNXUF sehr spannend und habe mir auch schon die entsprechenden Komponenten besorgt. Nur waren mir bisher die Decklautsprecher immer zu teuer, weshalb bisher noch nichts weiter passiert ist. Aber irgendwann muss es da mal weitergehen, vielleicht ist dieser Thread hier nun die passende Inspiration dazu... :D
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - TWS 3500 ID:618 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - ControlPro - ProxMox - Edomi (LXC / Docker) - ... -

adimaster
Reactions:
Beiträge: 375
Registriert: So Apr 14, 2019 11:12 am
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

#8

Beitrag von adimaster »

Also eine eher banale, nicht so professionelle, aber günstige Lösung könnte sein:
- Raspis mit HiFiBerry Amp und passiven Lautsprechern ausstatten
- Volumio installieren
- auf jedem Gerät die gleiche Playlist einrichten
- per HTTP-API die Volumios einbinden
- und mittels Logik oder KNX-Objekt alles Playlists gleichzeitig starten
- ggf. noch je nach Anwesenheit die Lautstärke einstellen

Das ist natürlich nicht so flexibel und geänderte Playlists müssten auf jedem Gerät neu eingestellt werden, aber sollte funktionieren (ich habs mal für 2 Bereiche getestet).
Alternativ bietet Volumio die Funktion (Multiroom Sync Playback) wohl noch für aktuell knapp 60 EUR im Jahr für 6 Geräte an...man kanns wohl testen. Ob sich das lohnt :whistle: ... für den ein oder anderen vielleicht.
bgumler hat geschrieben: So Aug 21, 2022 9:49 am Wollte ursprünglich (vor 4 Jahren) auf der Open Source Multiroomlösung "Snapcast" aufbauen, mit Raspis etc. Bisher, trotz Corona, keine Zeit, ne eher Nerv und Lust mich da mit "gestern wars so, heute so"-Linux rumschlagen.
Cool, danke für den Snapcast-Tipp! Zum Schluss könnte das eine Lösung mittels Docker auf dem TWS werden, der die Volumios synchronisiert.
"Snapcast can be used with a number of different audio players and servers, and so it can be integrated into your favorite audio-player solution and make it synced-multiroom capable. The only requirement is that the player’s audio can be redirected into the Snapserver’s fifo /tmp/snapfifo. In the following configuration hints for MPD and Mopidy are given, which are base of other audio player solutions, like Volumio or RuneAudio (both MPD) or Pi MusicBox (Mopidy)."
Zuletzt geändert von adimaster am Mo Aug 22, 2022 12:18 am, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Adi
TWS 2600 ID: 331, VPN geschlossen, Reboot nach Rücksprache

0lek
Reactions:
Beiträge: 180
Registriert: Di Jan 14, 2020 5:30 pm
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

#9

Beitrag von 0lek »

Hey.

Ich habe ueberlegt, das mit Raspis und Volumio oder aehnliches zu machen. Dann habe ich aber AmpliPi gefunden, das auch auf dem Raspi basiert. Als ich mir die Kosten kalkuliert habe, haette ich es auch nicht wesentlich guenstiger gemacht. Ich kann es nur empfehlen.
Es macht das "heavy lifting". Hat auch ein API, d.h. ich kann es irgendwann mal integrieren. Hat auch eine "public announcement" Funktion um z.B. Warnungen oder aehnliches zu machen.

Wie gesagt, es kann wahrscheinlich nichts, was ein Volumio nicht kann, aber es ist plug&play und wenn ich "spielen" will, kann ich alles machen und es ist nicht "closed".

https://www.micro-nova.com/amplipi

Gruesse
TWS 3500XL ID:1412, VPN offen, Reboot erlaubt

Ersteller
benzcity
Reactions:
Beiträge: 124
Registriert: Mi Mär 06, 2019 10:26 pm
Wohnort: Grafenau
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#10

Beitrag von benzcity »

Hi,

Ist ja lustig Yves, deinen Link hatte ich mit vor ein paar Jahren auch schonmal abgelgt, aber irgendwie aus den Augen verloren. Danke nochmal, ist ja mittlerweile ein Riesen-Beitrag geworden.
Volumio hab ich mir auch mal angeschaut, aber dieses Abo-Konzept mag ich nicht, geht die Firma pleite, fehlen mir plötzlich die Funktionen oder so, das Risiko ist mir zu hoch.
Richtig cool scheint ja AmpliPi zu sein, das kannte ich noch gar nicht.
Wollte mir den aktuellen Stand von max2Play nochmal anschauen und dann mal sehen wie’s weitergeht.
Da ich noch ganz gute Bekannte in denUSA habe, vielleicht auch mit Russounds MCA-C5 er, die bekommt man ab und zu aus Auflösungen recht günstig.
Grüße Björn
TWS950, timberwolf320, VPN offen, Reboot erlaubt -> Wolf momentan nicht online
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“