[Frage] KNX Überlast

Alles was sonst irgendwie nirgends rein passt.

Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 235
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

KNX Überlast

#1

Beitrag von alexbeer »

Hallo,
Ich kam heute nach Hause und in meinem Haus funktionierte quasi nix.
Nach etwas Recherche habe ich an der KNX Spannungsversorgung ( Siemens 5WG1125-1AB22) festgestellt, dass die LED "Überlast" leuchtete. Vermutlich ist eine Komponente defekt,oder? Änderungen / Erweiterungen der Installation sind ca 1 Jahr her.
In 11 Jahren KNX ist das das erste Mal...
Ich habe dann angefangen, den Bus aufzutrennen - eine halbe Etage funktioniert nun wieder und auch der TWS kann wieder mit KNX kommunizieren.
Den weiteren Bus auftrennen ist leider nicht so einfach.
Wie geht man in einem solchen Fall am besten auf Fehlersuche?
Vielen Dank für jegliche Tips
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit


eib-eg
Reactions:
Beiträge: 207
Registriert: Fr Sep 14, 2018 5:03 pm
Hat sich bedankt: 1131 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

#2

Beitrag von eib-eg »

Hallo Alex

Überlast, das letzte Jahr nichts an der Anlage gemacht, hmmmm.

Als erstes die Bussspannung messen an der Versorgung im ab- und angesteckten Zustand.

Es gibt Vorkommnisse die man nicht auf den ersten Blick versteht.

Die Trennstelle die du geöffnet hast wider anschließen und am NG Bus Spannung nochmal messen.

1. lehrlaufspannung
2. Halblastspannung ( also aktuelle Verkabelung )
3. Lastspannung ( Trennstelle anklemmen )
Zu 1. ca 27-29V
Zu 2. ca 26,5 - 29V
Zu 3. ca 26 - 28V
Wenn da 0V dann ist kurzer
Wenn bei 2. weniger als 22 V dann ist vermutlich die Spannungversorgung def.

Ansonsten TW Busmonitor bis zum Ausfall anschauen ob irgend ein Telegramm oder PA andauern gesendet hat und auf dieser Schiene weitersuchen.
Ich hoffe du findest den Fehler.

So würde ich vorgehen.
Georg

TW 2600 #216 Vertrag Gold nur knx seit 1998 über ETS 1.36 Programm. VPN offen, Zugriff jederzeit


Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 235
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

#3

Beitrag von alexbeer »

Hey Georg,
Vielen Dank für die Tips
Dank des TWS kann ich feststellen, dass um 16:07 das letzte Telegramm gesendet wurde, hier wurden 4 1-wire Temperaturen gesendet. Zuvor noch Binäreingangswerte und zwei Bewegungsmelder. Das sieht alles nicht nach einem Amok-laufenden KNX-Gerät aus.

Ich besorge mir morgen ein Messgerät und berichte dann wieder.
Was meinst du mit "NG Bus"?

Deine Vermutung, dass die SV defekt ist, halte ich für gut möglich. Die war sehr warm und es roch auch verschmorrt.
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit


CHD
Reactions:
Beiträge: 116
Registriert: Fr Dez 14, 2018 9:32 pm
Wohnort: Gronau
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

#4

Beitrag von CHD »

alexbeer hat geschrieben:
Mo Jun 29, 2020 11:07 pm
.
Was meinst du mit "NG Bus"?
Vielleicht Netzgerät 🤷🏼‍♂️

Gruss, Christian
Timberwolf Server 2600 #200 / PBM #778 / PBM #779 / PBM #780 / Reboot erlaubt / VPN offen


eib-eg
Reactions:
Beiträge: 207
Registriert: Fr Sep 14, 2018 5:03 pm
Hat sich bedankt: 1131 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

#5

Beitrag von eib-eg »

Jo👍
NG -> Netzgerät
Hätte ja auch ausschreiben können🤷‍♂️
Da ja immer mehr mit Abkürzungen geschrieben wird :angry-banghead: dachte ich mir das im Satzzusammenhang verstanden wird was gemeint ist.
Georg

TW 2600 #216 Vertrag Gold nur knx seit 1998 über ETS 1.36 Programm. VPN offen, Zugriff jederzeit


gbglace
Reactions:
Beiträge: 1616
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal

#6

Beitrag von gbglace »

Beim Austausch der Spannungsversorgung würde ich dann auch eine mit Diagnose als Ersatz bestellen. Da lassen sich dann viele weitere Phänomene auch aus dem Buslog herauslesen.

Bei lange historisch gewachsenen Installationen kann auch Mal die Kapazitätsgrenze der Spannungsversorgung überschritten sein, das kann bei immer Mal nur ein Gerät zusätzlich eingebaut auch lange gut gehen. Kommt es aber ggf Mal zu einem Busreset würde die Spannungsversorgung das dann auch nicht mehr schaffen. Dieser stärkeren Belastung etwas entgegen zu wirken ist es teilweise ich sinnvoll die Geräteanlaufzeiten anzupassen, in Bezug vernünftiger Datenversorgung mit Status ist es bei einigen eh zwingend notwendig.

Aber wenn das Teil schon Gerüche von sich gibt würde ich die sowieso austauschen.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK


Sun1453
Reactions:
Beiträge: 678
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

#7

Beitrag von Sun1453 »

gbglace hat geschrieben:
Di Jun 30, 2020 7:00 am
Beim Austausch der Spannungsversorgung würde ich dann auch eine mit Diagnose als Ersatz bestellen.
Kann Göran bei diese Sache nur zustimmen. Ich habe wo ich mit KNX angefangen habe, gleich auf die bessere Variante mit Diagnose gesetzt: https://www.mdt.de/Busspannungsversorgungen_STC.html

Bei dem für mich systemkritischen Funktionen sogar auf diese hier: https://www.mdt.de/Busspannungsversorgungen_STR.html

Auch die Sache mit den Anlauf oder auch mehrströmen kann ich nachvollziehen an meiner Installation. Die Präsenensmelder z.B. verbrauchen abends mehr mA als am Tag. Auch beim Hochfahren sieht man höhere Verbräuche als beim Betrieb. Das alles kann man durch die Diagnose Funktion der Spannungsversorgung gut überwachen und auch im TWS auf eine Zeitserie legen. Grafana dann als grafische Anzeige.
Zuletzt geändert von Sun1453 am Di Jun 30, 2020 7:09 am, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache

Benutzeravatar

Eraser
Reactions:
Beiträge: 340
Registriert: So Aug 12, 2018 1:51 pm
Wohnort: Amstetten, Österreich
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

#8

Beitrag von Eraser »

Sun1453 hat geschrieben:
Di Jun 30, 2020 7:08 am
Die Präsenensmelder z.B. verbrauchen abends mehr mA als am Tag.
Bei mir ist es genau umgekehrt, am Tag mehr als am Abend/Nacht, da jeder PM bei mir seine Helligkeit auch sendet und somit am Tag hier mehr Werte gesendet werden müssen :mrgreen:
mfg
Wolfgang

Timberwolf 2500 #151 / VPN offen / Reboot nach Rücksprache
+ PBM #938


Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 235
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

#9

Beitrag von alexbeer »

Hey,

Hier die Messungen:

1. Lehrlaufspannung: 29,1 V
2. Halblastspannung ( also aktuelle Verkabelung ): 28,8V
3. Lastspannung ( Trennstelle anklemmen ) schwankend ~0-3 V

Das tendiert dann aber doch zu Kurzschluss, und nicht zu einem Defekt der SV (Spannungsversorgung) oder?
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit


StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4136
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 1829 Mal
Danksagung erhalten: 3180 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von StefanW »

Jeep, das sieht nach Kurzschluss oder brutaler Überlast aus
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“