NEU! Insider Preview IP3 verfügbar - Fettes Connectivity Upgrade zu den Feiertagen!
Jetzt könnt ihr tausende Geräte mehr anschließen, mit wenigen Klicks: Alexa, Netatmo, Aquara, Bosch, NEFF, Siemens, Gaggenau, Thermador, Constructa, SONOS, hue, somfy, Spotify, NUKI, tado, blink, ring, Gardena, neato, iRobot, Husquarna, Apple Watch, Go-e Charger, fitbit, Google, Weather Underground, telegram, Twitter (wer noch mag) und 700 weitere.
Soviel Connectivity gab es noch nie auf einen Schlag.
Damit Euch nicht langweilig wird. Weitere Info im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/1yDzrSQU

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hauptversion 3.5.1 verfügbar - Jetzt mit HTTP-API und hunderten Verbesserungen
Info im Forum: viewtopic.php?f=8&t=3831

Fronius Wechselrichter über MQTT von einem 2. Ort einbinden

User-Geschichten zu erfolgreichen Projekten wie Migrationen vom Wiregate, Eigenbauten, usw.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln
Antworten

Ersteller
Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3303
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 882 Mal
Danksagung erhalten: 1696 Mal

Fronius Wechselrichter über MQTT von einem 2. Ort einbinden

#1

Beitrag von Robert_Mini »

Hallo zusammen!

Als Fortsetzung zu meiner letzten Erfolgsgeschichte (viewtopic.php?f=46&t=3907) möchte ich die Einbindung eines 2. Wechselrichters von einer 2. Anlage (getrennter Ort) mit euch teilen.

Einleitung:
Ich habe eine zweite 10kWp Photovoltaikanlage installiert, ebenfalls mit einem Fronius Symo 10kw Wechselrichter mit Datamanager. Diese befindet sich an einem Gebäude etwa 30min entfernt von meinem Wohnsitz. Vor Ort ist weder KNX noch ein Internetanschluss verfügbar. Dennoch wollte ich nicht auf einen Datenerfassung verzichten. Zusätzlich entstand damit eine Überwachung des Stromverbrauchs, da ich immer wieder besorgt bin, ob nicht mal die Luftwärmepumpe in den Notbetrieb übergeht und dann über Wochen Zehntausende kWh verbrennt....

Lösungsansatz:
Im Forum habe ich schon mehrfach die Diskussion um Anbindung Garage/Gartenhaus etc. verfolgt. Man könnte über VPN was zaubern, aber mit Netzwerken stehe ich auf Kriegsfuss. Auch brauchte ich eine Möglichkeit Modbus auszulesen, das stelle ich mir über VPN/ModbusTCP auch etwas heikel vor.
Daher habe ich mich im Zuge des Black-Friday Woche für einen 3500M entschieden. Der kann Modbus auslesen, die Daten lokal abspeichern und an meinen Hauptwolf übertragen.

Vorbereitung:
Ich wollte alles vorbereiten und wollte vor Ort in kürzester Zeit alles erledigt haben, da ich ohnehin grad etwas knappes Zeitbudget habe.
Als Internet habe ich einen alten TP-Link mit UMTS Stick ausgegraben und eine Wertkarte mit Smarthome-Tarif gekauft (10GB=>20€/Jahr).
Dann habe ich den TWS3500 auf einer kurzen Hutschiene mit Netzteil aufgebaut und in mein Heimnetz gehängt.

Als nächstes ging ich Schritt für Schritt in der Vorkonfiguration vor:
1) Modbus Schnittstelle angelegt (mit der künftigen IP des Wechselrichters und Adresse 1). Das Geräte wird sofort angelegt und als Status OK, Verbindung NOK angezeigt.
2) Modbusprofile vom 2. Wolf exportiert und importiert
3) Modbus Gerät angelegt und die gleichen Abfragegruppen wie am Hauptwolf eingerichtet. Man kann ja einfach zwischen 2 Browserfenster und den 2 Wölfen switchen und kopieren/nachsehen etc.
4) Mit dem Video von StefanW zum Thema MQTT (Video, wirklich perfekt erklärt) habe ich dann einen kostenlosen MQTT Account bei HiveMQ angelegt, die Adresse des Brokers kopiert und einen MQTT Broker am TWS angelegt. Die Verbindung wird sofort gestartet und man sieht es läuft! Großartig!
5) Als nächstes habe ich dann ein MQTT Gerät als Publisher angelegt, dass Daten an den Broker im Internet sendet.
6) Dazu eine Logik (Taksignal) erstellt und an das MQTT Gerät verknüpft.
7) Ich war total überrascht, als ich sofort auf der HiveMQ Webpage den Datenempfang empfangen konnte.
8) Als nächstes habe ich den MQTT Broker auf meinem Hauptwolf angelegt und ebenfalls ein Gerät zum Empfang angelegt. Sofort kam das Taktsignal zyklisch an, einfach nur g...!
9) Dann wollte ich es final wissen, ob das Projekt gelingen wird (noch bei mir zuhause!): Router eingeschaltet, Stick eingesteckt, TWS3500 am Router angesteckt - juuhuuuuu, sobald der Stick einen UMTS Verbindung gefunden hatte, kamen auch schon die Daten an. Einfach genial.

Damit waren die Vorbereitungen abgeschlossen. Ich war sicher, es würde gelingen.
Was wirklich eindrucksvoll war, ist die permanente Rückmeldung an jeder Schnittstelle/Geräte, ob eine Verbindung oder Daten ankommen. Bisher habe ich das immer so als nett wahrgenommen, aber diesmal war ich vollauf begeistert, da wirklich jeder Einrichtungsschritt sofort eine Rückmeldung/Bestätigung produzierte. Tippfehler in den MQTT Adressen etc. sind fallen somit sofort auf und können korrigiert werden.

Finale Einrichtung vor Ort:
Nachdem ich gut vorbereitet war, bin ich noch am späten Abend losgefahren, ich wollte keine Tag Daten der PV mehr versäumen.

Systematisch erledigte ich folgende Schritte:
10) Router aufstellen und TCP-Kabel des Wechselrichters und TWS3500 anschließen. Internet lies ich noch weg.
11) Temporäre Stromversorgung anstecken.
12) Kurz mit dem Wechselrichter verbinden und ModbusTCP mit einem Häkchen aktivieren.
13) ModbusTCP am TWS kontrollieren: Schnittstelle: OK/OK, Geräte: Es wurden ohne weiteres Zutun bereits Daten ausgelesen!!!!!!!
14) MQTT per Verknüpfungsassistent an die Modbus-Objekte verknüpft. Zusätzlich die Modbus-Rohdaten in eine Zeitserie angehängt.
15) Dann kam die Stunde der Wahrheit: UMTS Stick eingesteckt und warten. Nach wenigen Sekunden in MQTT Schnittstelle nachgesehen => OK/OK, im MQTT Gerätemanager sah ich, dass die Daten regelmäßig gesendet wurden. Per VPN über das iPhone auf meinen Hauptwolf verbunden und voila: unter MQTT kamen bereits die Daten an. Hier das Bild vom 1. Server, Screenshot vom Handy im Anhang.

MQTT_Sender.png

Irgendwie gespenstisch: Wechselrichter - Modbus - TWS3500 - MQTT - HiveMQ - MQTT - TWS2500 - VPN - Smartphone
Wenn man iPhone und Laptop direkt nebeneinander legt - praktisch verzögerungsfrei (<0,5s), hatte leider kein weiteres Gerät zum Filmen...

Den Rest in absoluter Kürze: TWS in den Schaltschrank eingebaut, per VPN gleich noch 2 Auswertelogiken am Hauptwolf eingerichtet und an Zeitserien verknüpft und Abfahrt. In Summe weniger wie eine 1,5 Stunden inkl. Einbau und Verkabelungsarbeiten (inkl. Kaffee).

Finale Einrichtung zu Hause:
Wieder zu Hause habe ich dann noch die Zählerbausteine im Logikmanager für die 2. PV eingerichtet und ein paar Tage später die Visu erweitert.
Zusätzlich habe ich übrigens ein 2 Lebensbits über MQTT/Logik erstellt. Diese senden ein Taktsignal aus dem LE und ein 2. Taktsignal, das per Selbsthalteschaltung aktiviert bleibt, solange Modbus aktiv ist.


Zusammenfassung:
In Summe eine absolut tolle Sache. Ich bin normalerweise nicht so euphorisch, aber bei Netzwerkthemen bin ich immer sehr skeptisch und oft auch hilflos (ohne Forum). Aber diese Art von Lösung braucht dazu einfach keine Kenntnisse (außer dass man dem Wechselrichter eine Fixe IP oder ein IP Binding am Router geben muss, damit er per Modbus immer unter der gleichen Adresse auffindbar ist)!
Auch wenn es viele, kleine Schritte sind, mit der interaktiven Rückmeldung, direkter Start der Services beim Speichern, automatischer Start wenn einer Verbindung wiedererkannt wird, etc. ging die gesamte Einrichtung wirklich schnell und problemlos von der Hand!!!!!!

:dance: :dance: :clap: :clap: DANKE an das gesamte ElabNet-TEAM!

Einziger kleiner Nachteil dieser Lösung: Man kann am entfernten TWS nichts remote bearbeiten (keine Logiken, Zeitreihen etc.). Daher habe ich die Logik auch auf meinem Haupt-TWS laufen und senden nur die Rohdaten + Lebensbit über MQTT. Funktioniert nun seit einigen Tagen perfekt.
Mit der Verfügbarkeit des indirekten VPNs sollte dann auch die Möglichkeit des Fernzugriffs in Kombination mit UMTS/LTE klappen.

lg
Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Robert_Mini am Do Dez 08, 2022 7:14 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

maggyver
Reactions:
Beiträge: 242
Registriert: So Okt 14, 2018 1:48 pm
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

#2

Beitrag von maggyver »

Danke Robert,

für das Teilen ...

Manchmal echt "beängstigend" was für ein Potential da jetzt schon im TWS schlummert. :sci-fi-beamup:
Grüße
René
_______________________________________________________________________________

TWS 2600LW ID:504 + PBM ID:892 + PBM ID:910 , VPN offen , Reboot erlaubt, Offline, Main
TWS 950QL ID:379 , VPN offen, Reboot erlaubt, Offline, Insider
ETS 5.7.7

adimaster
Reactions:
Beiträge: 362
Registriert: So Apr 14, 2019 11:12 am
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

#3

Beitrag von adimaster »

Robert_Mini hat geschrieben: Do Dez 08, 2022 7:03 pm eine Wertkarte mit Smarthome-Tarif gekauft (10GB=>20€/Jahr)
Ähnliches Thema hab ich, wusste gar nicht, dass es solche Tarife gibt… welcher Anbieter?
Grüße, Adi
TWS 2600 ID: 331, VPN geschlossen, Reboot nach Rücksprache

Ersteller
Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3303
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 882 Mal
Danksagung erhalten: 1696 Mal

#4

Beitrag von Robert_Mini »

In Österreich 2 Beispiele:
HOT: 10Gb => 20€/a
Drei: 3Gb => 10€/a, 6Gb => 20€/a

Einfach nach IoT oder Smarthome Tarif googeln.

Lg
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

Ersteller
Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3303
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 882 Mal
Danksagung erhalten: 1696 Mal

#5

Beitrag von Robert_Mini »

maggyver hat geschrieben: Do Dez 08, 2022 7:17 pm Manchmal echt "beängstigend" was für ein Potential da jetzt schon im TWS schlummert. :sci-fi-beamup:
Darum teile ich meine Erfahrungen. Ich bin manchmal auch vorsichtig mit neuen Themen.
Und gerade deshalb umso mehr positiv überrascht wie einfach es war! Sehr durchdacht! :handgestures-thumbupright: :bow-yellow:

Warum:
- Gute Videos (insbesondere auch zu Modbus und MQTT)
- Das Konzept des TWS mit Objektsystem/Dispatcher mit Verknüpfungsassistent
- Sehr gute Bedienoberfläche am TWS (gilt eigentlich für alles was im Release ist)
- Tolle Sofort-Testmöglichkeiten (Registerabfrage am Modbus bereits im Profileditor)
- Sofortige Rückmeldung bei den Schnittstellen (zB Verbindung zum MQTT Broker, Modbus Geräte etc.)
- Messwertempfang (Modbus, MQTT etc.)
- Zeitserien für alles was das Herz begehrt...

Damit hat man bei jedem Schritt immer die sofortige Kontrolle, ob alle Einstellungen etc. passen, ob Verbindungen aktiv sind und ob Werte übermittelt werden. Damit entsteht die Situation, dass man alles konfiguriert hat, dann keine Werte bekommt und dann mühsam die Nadel im Heuhaufen suchen muss, erst gar nicht.

lg
Robert

Anzeigen_Objektmanager2.png
Anzeigen_Modbus.png
Anzeigen.png
Anzeigen_MQTT_Gerät.png
Anzeigen_MQTT.png
Anzeigen_Zeitserie.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

ub99knx
Reactions:
Beiträge: 33
Registriert: Do Jan 20, 2022 6:15 pm
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#6

Beitrag von ub99knx »

Kurze Frage da mein TWS wegen einem grösseren Umbau im Hauptverteiler gerade offline ist - Verbindung zu hivemq erfordert ja TLS.
Das wird also demnach unterstützt?

Im Wiki-Handbuch steht (noch), dass SSL/TLS derzeit nicht unterstützt wird.
Daher die Frage.
Modellreihe 35xx (3500M) Timberwolf ID:709 vpn inaktiv, kein reboot

Ersteller
Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3303
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 882 Mal
Danksagung erhalten: 1696 Mal

#7

Beitrag von Robert_Mini »

Bin da nicht der Experte was SSL/TLS angeht.
Aber es funktioniert mit hiveMQ problemlos, kostenlos und kompliziert, genau wie im Video von Elabnet zu MQTT beschrieben.

lg
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan
Antworten

Zurück zu „Erfolgsgeschichten“