NEUES UPGRADE mit IP 8.1 verfügbar
4. Vorab-Version der Timberwolf VISU mit neuem Diagramm Design Assistenten und vielen Verbesserungen
Neues Backup V4 mit Sicherung Docker Volumes und Migration von 3xx/9xx auf TWS 3500 inkl. FIX mit 8.1
Hinweis: Neue Artikelserie zu Datensicherung / Wiederherstellung / Migration im Wiki online
Alle Infos zur neuen Insider Preview im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/LUJgwMg7

[FR] Logikmodule für Lüftungssteuerung Zehender Comfoair mit serieller Kommunikation

Informationen und Diskussionen über Logik-Engine und Logik-Editor
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln

Ersteller
gospelrock
Reactions:
Beiträge: 193
Registriert: Mo Sep 24, 2018 3:40 pm
Wohnort: Wildau
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#31

Beitrag von gospelrock »

Der Sensor ist zwar in einer Dose neben der Tür, diese war aber die ganze Zeit geschlossen. Ich habe im Bad leider keine weitere Dose mit einem passenden Kabel liegen. Die Dose selbst ist eine winddichte tiefe Hohlwanddose. Verbaut ist der Sensor im Berker Sensoreinsatz.

Mir ist bekannt, dass die VOC-Sensoren nicht direkt neben einer Tür verbaut werden sollen - aber zu der Zeit des Hausbaus war an VOC-Sensoren noch nicht zu denken.
Gerade in Bädern, die nun mal meistens nicht so eine üppige Grundfläche haben (10,5m² inkl. Dachschräge), gibt es nicht wirklich eine große Auswahl an Orten, die für den VOC geeignet wären. Zusätzliche Leitungen hinter Wandfliesen zu verlegen funktioniert leider auch nicht so einfach. :-(

Peter
Wiregate1784, Timberwolf 950Q #265, PBM 3x40 Slaves
Wartungs VPN offen; Restart jederzeit möglich

gbglace
Reactions:
Beiträge: 3563
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 1238 Mal
Danksagung erhalten: 1628 Mal

#32

Beitrag von gbglace »

Luftdichte Dose OK, aber mit Leerrohr und das ggf bei dem aktuellen Wind Recht gut durchpustet?
Grüße
Göran

#1 Timberwolf 2600 Velvet Red TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK
#2 Timberwolf 2600 Organic Silver TWS #438 / VPN aktiv / Reboot OK
#3 PBM 3 Kanäle, #4 Modbus-Extension

Ersteller
gospelrock
Reactions:
Beiträge: 193
Registriert: Mo Sep 24, 2018 3:40 pm
Wohnort: Wildau
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#33

Beitrag von gospelrock »

Luftdichte Dose OHNE Leerrohr. Wir haben ein Fertigteilhaus. Da haben die von mir nachträglich eingebrachten Dosen kein Leerrohr. Aber ich kann das Kabel ja auch noch in der Dose zusätzlich abdichten. Mal sehen ob das etwas bringt.

Viele Grüße,
Peter
Wiregate1784, Timberwolf 950Q #265, PBM 3x40 Slaves
Wartungs VPN offen; Restart jederzeit möglich

gbglace
Reactions:
Beiträge: 3563
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 1238 Mal
Danksagung erhalten: 1628 Mal

#34

Beitrag von gbglace »

Wenn das eine Dose mit so Gummidurchbrüchen ist, dann kann ich mir da kaum Vorstellen das so eine Ysty-Leitung da soviel Luftdurchlass produziert.

Kleine fiese Kinder die dich ärgern wollen und die Türe ständig auf und zu machen, während du da so Messungen machst?
Grüße
Göran

#1 Timberwolf 2600 Velvet Red TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK
#2 Timberwolf 2600 Organic Silver TWS #438 / VPN aktiv / Reboot OK
#3 PBM 3 Kanäle, #4 Modbus-Extension

eib-eg
Reactions:
Beiträge: 442
Registriert: Fr Sep 14, 2018 5:03 pm
Hat sich bedankt: 1457 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

#35

Beitrag von eib-eg »

Hallo @gospelrock

Undichte Dosen hab ich immer mit Rauch (Zigarette) festgestellt.

Es kann aber auch ein anderes raucherzeugendes Teil sein.
Möglicher Vergleich währen da E Zigarette, Räucherstäbchen, oder was natürlich auch geht aber preislich ( na ja ) für mich übertrieben eine Nebelmaschine, aber die erzeugt zu viel Rauch bei geringem Winddurchsatz was ich mir in deinem Fall gut vorstellen kann.

Ich würde dir empfehlen einen Bekannten der eine (große) E Zigarette hat, bei dir im Bad am VOC Sensor, eine Rauchwolke ohne groß Wind zu pusten eine Wolke stehen zu lassen.

Zur aller letzter Notlösung könnte noch natürlich eine kleine Kerze in Betracht gezogen werden.
Den Test würde ich aber machen wenn,
A die Lüftung auf mindestens 3 steht
Oder
B wenn draußen der Wind stark bläst.

Am besten wäre da A und B gleichzeitig.

Von dem Diagramm in deinem Beitrag vermute ich mal das du verschiedene Sachen mal überprüfen darfst.
Wie sind die Druckverhältnisse im Bad ?
Also Zuluft und Abluft
Wenn nur Abluft vorhanden ist muß ja irgendwo die Zuluft rein, und wenn der Raum mit zu viel Abluft arbeitet muß er sich die zu wenig Luft ja irgendwo holen.
Sei es Türspalt oder verzwickt über Ecken und nicht zu 100% anliegende Platten bis hin zu undichte Dosen.

Sollte es irgend ein Fehler sein dann drück ich dir die Daumen ihn zu finden.
TW 2600_99 seit 1.1.2018 / VPN zu

Ersteller
gospelrock
Reactions:
Beiträge: 193
Registriert: Mo Sep 24, 2018 3:40 pm
Wohnort: Wildau
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#36

Beitrag von gospelrock »

In den Bädern, in der Küche und im Flur wird nur Abluft abgesaugt. Die Zuluft holt er sich unter der Tür durch den Spalt. In den Schlafräumen und im Wohnzimmer wird die Zuluft zugeführt.
Wiregate1784, Timberwolf 950Q #265, PBM 3x40 Slaves
Wartungs VPN offen; Restart jederzeit möglich

Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3734
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 1151 Mal
Danksagung erhalten: 2049 Mal

#37

Beitrag von Robert_Mini »

Ich sehe das auch so: nach dem Hochschalten saugt die Dose Luft über die Leitungsdurchführung und der VOC sagt - Frischluft. Kaum ist wieder Stufe 1, steigt der Wert wieder aus der Raumluft an.

Lg
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / zusätzlich: 3500M/#935, 3500L/#1297

tofele
Reactions:
Beiträge: 26
Registriert: Mo Dez 17, 2018 5:17 am
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

#38

Beitrag von tofele »

Ich möchte ein altes Thema aus diesem Thread wieder hervorholen. Ich habe immer noch das WG am Laufen wegen dem alten Comfoair Plugin von swiss, angeschlossen via Serial-USB Adapter an meine Comfoair 550. Das möchte ich natürlich auch migrieren, damit ich endlich das WG abstellen kann.
gbglace hat geschrieben: Mi Nov 06, 2019 9:25 am Schonmal versucht den USB-RS232-Wandler inkl. wiregate-Plugin-Container auf den TWs zu bringen? Dann könntest erstmal das wirgeate als solches deaktivieren.
Genau das habe ich vor und heute mal probiert. Zuerst mal das Plugin migrieren gemäss Anleitungen in der KB. Das hat sowie ganz gut und einfach geklappt. Einfach auf das alte WG eingelogged mittels SSH und dann folgendes Kommando und Eingabe des Passworts des WireGate Users im Container.

Code: Alles auswählen

user@wiregate625:/etc/wiregate/plugin$ scp -r -P 2222 /etc/wiregate/plugin/generic wiregate@192.168.10.39:/etc/wiregate/plugin
Anschliessend noch das benötigte Perl Plugin installiert und zum init.sh Skript inzugefügt, auch gemäss KB

Code: Alles auswählen

user@wiregate625:/etc/wiregate$ cat init.sh
#!/bin/bash

apt-get update && apt-get install -y --force-yes libdevice-serialport-perl vim && apt-get clean && rm -rf /var/lib/apt/lists/*
So weit, so gut.
gbglace hat geschrieben: Mi Nov 06, 2019 9:25 am Ein Logikbaustein wie von Robert in den Funktionen skizziert ist noch nicht geschrieben. Bei Dir ist ja auch ein zweiteiliges Problem a) die Logik selbst und
Das habt ihr ja ausführlich diskutiert. Nützt mir der alles nichts, wenn ich die Comfoair über den Serial Port nicht auslesen bzw. ansteuern kann.
gbglace hat geschrieben: Mi Nov 06, 2019 9:25 am b) die Hardwareverbindung. Letztere wird wohl noch eine Weile benötigen, da in der Road-Map erstmal andere Bus-Systemanbindungen realisiert werden (DMX/RS485 und Mod-Bus ggf dann DALI).
Genau daran bin ich jetzt gescheitert. Ich habe mal alles rübergenommen und bekommen jetzt folgendes:

Code: Alles auswählen

wiregate@4028657006e6:/etc/wiregate$ /app/plugin_status.pl
name            cycle  last call           last result
ComfoAir_kwl.pl 30     2020-04-13 14:56:22 Kann /dev/usbserial-1-4.2 nicht öffnen! (No such file or directory)
Genau, das Serial Interface ist natürlich nicht im Container vorhanden! Und jetzt komm ich wohl nicht mehr weiter bis sowas ausserhalb von WG Plugins vom TWS unterstützt wird.
gbglace hat geschrieben: Mi Nov 06, 2019 9:25 am Der passende Datentransfer auf die USB-HW müsste dann wieder ein Container übernehmen. Da müsste man aber sehen was Du kannst und dir zutraust.
Mit Containern kenn ich mich schon ein bisschen aus, aber die Frage ist, wie kann ich die Comfoair and den TWS anschliessen und darauf zugreifen? Die TWS HW Schnittstellen werden da ja wohl kaum sichtbar sein. Bleiben da nur Umwege über ioBroker etc? Ich steh hier etwas am Berg ...

Danke für die Hilfe!
Tom
Zuletzt geändert von tofele am Mo Apr 13, 2020 9:04 pm, insgesamt 2-mal geändert.
TWS 950Q [3.0 IP5.1], timberwolf270, VPN offen, Reboot erlaubt

Kyle39
Reactions:
Beiträge: 3
Registriert: Fr Apr 26, 2019 3:54 pm
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#39

Beitrag von Kyle39 »

Servus zusammen!

Nach langer Zeit habe ich nun endlich vollständig vom Wiregate auf den Timberwolf migriert. Lange Zeit hatte ich beide parallel betrieben, weil ich es nicht mit für mich vertretbarem Aufwand geschafft habe, die Steuerung für meine ComfoAir 350 auf dem Timberwolf zu realisieren.
Versucht habe ich erst Wiregate Container, wo ich nicht auf die USB-RS232 Schnittstelle zugreifen konnte.
Dann habe ich OpenHab ausprobiert, auch um Alexa nutzen zu können. Die Sprachsteuerung hat geklappt, der Zugriff auf die ComfoAir leider nicht. Außerdem bin ich mit der Struktur von OpenHab nicht warm geworden - Bindings, Things, etc. und die Aufteilung in die moderne PaperUI bei gleichzeitiger Nutzung des direkten Zugriffs auf die Volumes hat mich auf Dauer etwas verwirrt.
Schließlich habe ich jetzt den IOBroker installiert und was soll ich sagen: Fast auf Anhieb konnte ich mit der ComfoAir kommunizieren und nach nicht allzulanger Einarbeitung in die Blockly "Programmierung" habe ich alle Logiken vom Wiregate nachgebildet!

Danke an alle Verfasser der Artikel der Knowledgebase (z.B. Wiregate Container, Openhab inkl. Alexa, ioBroker, Zugriff auf USB in Portainer,...) - ohne Euch hätte ich es nicht geschafft!

Das Einzige, was mich jetzt noch etwas zweifeln lässt, ist der Ressourcenverbrauch von ioBroker. Ich habe einen Speicherbedarf von 720MB noch bevor ich die AlexaSteuerung implementiert habe und außerdem scheint der Container wie wild auf die Platte zu schreiben (bisher 24GB nach einer guten Woche).

Grüße,

Christian
TWS 2400 ID:398, 1.6.0 RC4, VPN offen, Reboot erlaubt

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 9588
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Frauenneuharting
Hat sich bedankt: 4798 Mal
Danksagung erhalten: 7462 Mal
Kontaktdaten:

#40

Beitrag von StefanW »

Hallo Christian,

vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung.
Kyle39 hat geschrieben: Sa Sep 19, 2020 10:01 pmDas Einzige, was mich jetzt noch etwas zweifeln lässt, ist der Ressourcenverbrauch von ioBroker. Ich habe einen Speicherbedarf von 720MB noch bevor ich die AlexaSteuerung implementiert habe und außerdem scheint der Container wie wild auf die Platte zu schreiben (bisher 24GB nach einer guten Woche).
Bitte beides gut im Auge behalten.

24 GB in einer Woche sind zwar eine Menge, aber eigentlich für die SSD im 2400 nicht so schnell ein Problem, außer da löscht sich nie etwas.

Der Ressourcenverbrauch ist übrigens einer der großen Herausforderungen beim Implementieren von Funktionen. Wir achten sehr darauf, dass alles schlank ist und bleibt, aber das macht viel Arbeit.

Ein wenig laut gedacht: Ich habe mir mal eben das Protokoll via RS-232 der Comfoair angesehen. Ansich keine enorme Herausforderung, aber zwei bis vier Mannmonate mit Oberfläche und allen Tests kann man damit schon zubringen. Es wäre sehr interessant zu wissen, in welcher Größenordnung es hier potentielle Kunden gibt. Weil wir suchen derzeit Investoren um unsere Entwicklung auf breitere Beine zu stellen, aber die Investoren interessieren keine schönen Funktionen sondern am Ende des Tages nur der ROI und das müssten wir für jede Entwicklung belegen können.

Wenn Ihr hilfreiche Zahlen habt, in welchem Umfang die Comfoair Steuerungen in Smarthomes installiert sind, dann würde mit das beim Abschätzen helfen.

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART
Bitte WIKI lesen. Allg. Support nur im Forum. Bitte keine PN
Zu Preisen, Lizenzen, Garantie, HW-Defekt an service at elabnet dot de

Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben.
Antworten

Zurück zu „Logikengine & Logik-Editor“