FREIGEGEBENE HAUPTVERSION V 4.01 verfügbar!
LOGIK! VISU! IFTTT! FIXES!
Infos im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/TrZ03Nr7

NEU! Ausführliches Video Tutorial zur VISU
Jetzt werden alle Fragen beantwortet. Das Video: https://youtu.be/_El-zaC2Rrs

[Frage] [V 3.5.1] Welche Unterschiede wird die Timberwolf Visu im Vergleich zur NodeRed Visu aufweisen?

Hier informieren wir über die Timberwolf Visu (die frühere Arbeitsbezeichnung war "Instant Visu"). Dies ist die im Timberwolf Server ab V4 enthaltene Visualisierung, die sich vor allem dadurch kennzeichnet, dass diese zum einen besonders einfach einzurichten ist und zum anderen durch die hohe Integration deutlich erweiterte Leistungsmerkmale bietet.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln
Antworten

Ersteller
chtonian
Reactions:
Beiträge: 19
Registriert: Mi Mai 25, 2022 2:43 pm
Danksagung erhalten: 4 Mal

[V 3.5.1] Welche Unterschiede wird die Timberwolf Visu im Vergleich zur NodeRed Visu aufweisen?

#1

Beitrag von chtonian »

Wenn ich mal ketzerisch fragen darf, und das meine ich ohne böse Absicht, wo ist der unterschied zu einer Visu basierend auf Node-Red, die dank Docker ebenfalls wunderbar einfach zu erweitern ist?

Hier mal ein Screenshot meiner aktuellen Visualisierung, und dank VPN kann ich das sogar von unterwegs nutzen.

Bild


(Mod: Abgetrennt von hier)
Zuletzt geändert von Parsley am Di Mai 30, 2023 9:28 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Grüße
Sebastian
TWS 3500 ID:645, VPN - Werkszustand, Reboot - nach Rücksprache

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 10022
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Frauenneuharting
Hat sich bedankt: 4960 Mal
Danksagung erhalten: 7981 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von StefanW »

Sorry ?

Dies ist unser Ankündigungsthread zur Timberwolf Visu in der wir über die Fortschritte und Details unserer Entwicklung informieren und diskutieren.

Wenn Du einen Thread starten möchtest, welche die Visu die beste ist, dann bitte im allgemeinen Bereich, weil sonst zerfleddert das hier. Visu ist wegen optischer Themean vor allem auch eine Geschmacksfrage. Was für den einen wunderbar ist, ist für einen anderen Augenkrebs. Das gilt dann auch für Bedienkonzepte usw.

Daher meine Bitte, mit Deinem Beitrag einen neuen Thread im allgemeinen Bereich aufzumachen.

Merci

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART
Bitte WIKI lesen. Allg. Support nur im Forum. Bitte keine PN
Zu Preisen, Lizenzen, Garantie, HW-Defekt an service at elabnet dot de

Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben.
Benutzeravatar

Parsley
Reactions:
Beiträge: 577
Registriert: Di Okt 09, 2018 7:27 am
Wohnort: 490..
Hat sich bedankt: 635 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal

#3

Beitrag von Parsley »

Hallo chtonian

Also mir fallen da schon einige Unterschiede ein, die es hoffentlich geben wird. Sogar ohne dass ich die NR Visu kenne oder irgendwelche zusätzlichen Infos über die TWS Visu hätte als bis jetzt öffentlich sind.
  1. Ich muss keinen Docker Container aufsetzen/pflegen.
  2. Ich muss mich nicht darum kümmern, wie die Daten für die Visu und Eingaben von der Visu zwischen NR und dem TWS ausgetauscht werden, weil die TWS Visu direkt auf alles zugreifen kann, was schon im TWS drin ist.
Weitere Unterschiede kann ich nicht ohne weiteres benennen, da ich die NR Visu nicht kenne. Es wird aber definitiv weitere Unterschiede geben.
Ob diese für oder gegen die eine oder andere Visu sprechen, möge jeder für sich selbst entscheiden wenn die TWS Visu veröffentlicht wurde.
Gruß Parsley



Timberwolf Server 3500L #657 (VPN offen, reboot nach Absprache)
Bitte WIKI lesen.

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 10022
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Frauenneuharting
Hat sich bedankt: 4960 Mal
Danksagung erhalten: 7981 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von StefanW »

Hallo zusammen,

es mag einen Unterschied geben in der Betrachtung von NR-Visu Stand-Alone und der NR-VISU in einem Docker Container auf einem Timberwolf Server im Vergleich zur Timberwolf Visu.

Ich gehe mal von letzterem aus.

1. Die Timberwolf Visu ist im Timberwolf Server komplett integriert und kommt mit Firmware V4 fertig installiert und kann sofort genutzt werden. Mithin ist hier nichts separat zu installieren und muss auch nicht weiter separat administriert werden (Updates, Sicherung usw.) weil im TWS enthalten

2. Der Timberwolf Server unterstützt derzeit 11 Protokolle, mit V4 werden zwei weitere dazu kommen mit der mehrere hundert verschiedene Geräte mit dem TWS verbunden werden können und es werden im Laufe der nächsten Jahre noch ein bis zwei Dutzend weitere Protokolle hinzu kommen. Alle Widgets der Timberwolf Visu können mit ein bis drei Klicks mit jedem beliebigen Datenpunkt (Objekt) eines jeden Protokolls im Timberwolf Server direkt verbunden werden. Zur NR-Visu wird man erst über MQTT gehen müssen, was möglich, aber aufwändiger ist.

3. Einige der Widgets der Timberwolf Visu können direkt mit den Zeitserien verbunden werden - mit nur einem Klick. Ob die NR-Visu auf die Influx DB zugreifen kann, weiß ich nicht, könnte durchaus möglich sein, wie einfach das dort ist, kann ich nicht sagen.

4. Die Kamera Widgets der TWS VISU können auch auf die Kameras zugreifen inkl. ReStream-Engine.

5. Der Global Mode der TWS VISU benötigt kein VPN und auch keine Einrichtung. Es reicht, das freizugeben, der Rest geschieht automatisch. Das ist durchaus interessant für diejenigen mit einem limiterten Internet Anschluss.

Es gibt noch etwa ein Dutzend Merkmale, die wir in die TWS VISU eingearbeitet haben, die für Vereinfachung, Komfort, Leistung stehen und die es nicht in jeder VISU gibt. Da ich die NR-VISU im Detail nicht kenne, will ich das hier nicht aufzählen.

Am Ende ist eine solche Diskussion aber wenig zielführend, denn wenn Du mit Deiner NR VISU zufrieden bist, dann ist doch alles ok. Es gab eine sehr intensive Nachfrage nach einer möglichst im TWS integrierten VISU und dem kommen wir nach.

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART
Bitte WIKI lesen. Allg. Support nur im Forum. Bitte keine PN
Zu Preisen, Lizenzen, Garantie, HW-Defekt an service at elabnet dot de

Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben.

Sunshinemaker
Reactions:
Beiträge: 222
Registriert: So Mai 22, 2022 11:45 am
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

#5

Beitrag von Sunshinemaker »

chtonian hat geschrieben: Di Mai 30, 2023 7:23 pm ...wo ist der unterschied zu einer Visu basierend auf Node-Red, die dank Docker ebenfalls wunderbar einfach zu erweitern ist?
Ich kann nur für mich Sprechen, aber ich hab zb. gar kein Node-Red im Einsatz. Ich müßte mich also erst umständlich in Node-Red einarbeiten, was ich schon mal angefangen hab es aber für ziemlich umständlich empfand und deswegen wieder verworfen habe. Die Daten müssen das erstmal in den Node-Red Docker Container, dann dort entsprechend verarbeitet, die Visu erstellt werden. Alles mit recht viel Aufwand verbunden wenn man kein Node-Red im einsatz hat. Dazu kommt dann die Pflege eines weiteren Systems usw.
Ob die TWS Visu am Ende besser ist, keine Ahnung. Aber sie wird sicherlich mit viel weniger Aufwand zu erstellen sein.
LG Sören

TWS 3500 XL / ID 846 / VPN:offen / Reboot nach Rücksprache

gbglace
Reactions:
Beiträge: 3700
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 1293 Mal
Danksagung erhalten: 1702 Mal

#6

Beitrag von gbglace »

Die Frage ergibt sich zu jeder anderen Variante an Visu gleichartig, egal ob NR/HA/IOBroker/EDOMI/OH/Homekit.

Optik ist Geschmacksfrage, Bedienkonzept ebenso. Konnektivität ist eine Servernative Visu immer maximal im Vorteil weil egal wo das Signal herkommt im TWS ist es für Visu und alles andere verwendbar. Bei anderen Visulösungen musst immer einen Weitertransport bauen.
Grüße
Göran

#1 Timberwolf 2600 Velvet Red TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK
#2 Timberwolf 2600 Organic Silver TWS #438 / VPN aktiv / Reboot OK
#3 PBM 3 Kanäle, #4 Modbus-Extension

Ersteller
chtonian
Reactions:
Beiträge: 19
Registriert: Mi Mai 25, 2022 2:43 pm
Danksagung erhalten: 4 Mal

#7

Beitrag von chtonian »

Hallo Stefan,

erstmal vielen Dank für das Verschieben des Threads. Ich war mir nicht sicher, wo ich die Frage stellen konnte, und für so wichtig dafür einen neuen Thread zu eröffnen, hab ich das nicht gehalten.

Zu deinen Punkten, bzw. generell zu den genannten Punkten. Der Grund warum ich das gefragt hab war, weil ich abschätzen wollte, ob es eventuell für z.b. mich (oder auch andere mit anderen visus) sinnvoll ist, wieder zu wechseln.

In der Node-Red Installation steckt inzwischen gut ein Jahr Entwicklungszeit, da die Visu ja (das weisst du besser als ich) nur die Spitze vom Eisberg ist.

In Node-Red nutze ich die HTTP-Api um mit Alexa zu kommunizieren, habe direkte Befehle zwischen Alexa und KNX, steuere die Rolläden via Sonnenaufgang/Unterang + Zeitversatz und steuere Außenlicht + Externe APIs wie z.b. Tibber usw. Die Visu war daher immer nur das Sahnehäubchen.

Eben weil bereits ein Jahr Zeit in der Entwicklung aller Komponenten steckt bin ich derzeit noch hin und her gerissen, ob es sinnvoll ist ein 3. System zu verwenden (KNX, Node-Red, TWS Visu), um die Darstellung zu realisieren, da ich auf die Logik Komponenten in Node-Red nicht verzichten kann/will.

Mir sind die Vorteile einer hardware-nahen Visualisierung durchaus bewusst, nur bin ich eben unsicher, ob sich der neue Aufwand sich einzuarbeiten sich lohnt. Gerade der Aspekt des VPN und des Fernzugriffs ohne VPN Tunnel finde ich großartig.

Mein Soundsystem (von Trivum) hat ebenfalls eine KNX basierte Visu, nur die ist extrem bescheiden, daher habe ich mich z.b. damit überhaupt gar nicht beschäftigt.

Ich habe mir eure Videos zum Thema angeschaut und der Funktionsumfang ist schon gigantisch. Ich bin wirklich derzeit hin und hergerissen. Daher freue ich mich über euren Input.
Beste Grüße
Sebastian
TWS 3500 ID:645, VPN - Werkszustand, Reboot - nach Rücksprache

dali
Reactions:
Beiträge: 79
Registriert: Di Feb 04, 2020 12:23 pm
Wohnort: Österreich
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

#8

Beitrag von dali »

chtonian hat geschrieben: Mi Mai 31, 2023 8:42 am Mir sind die Vorteile einer hardware-nahen Visualisierung durchaus bewusst, nur bin ich eben unsicher, ob sich der neue Aufwand sich einzuarbeiten sich lohnt.
Also ich denke gerade auf diese Frage wird dir keiner eine Antwort geben können bis auf du selbst....und zwar dann, wenn du die neue TWS Visu siehst. :idea:
TWS 3500XL ID:1052, VPN offen, Reboot erlaubt
Antworten

Zurück zu „Timberwolf Visu“