Schritt für Schritt zum Testboard

Ihr habt ein tolles 1-Wire Projekt gebaut, dann stellt es vor, es hilft anderen auf Ideen für die eigenen Aufgabenstellungen zu kommen.
Antworten

Ersteller
ROI111
Reactions:
Beiträge: 19
Registriert: Do Dez 27, 2018 6:14 pm
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Schritt für Schritt zum Testboard

#1

Beitrag von ROI111 » Sa Apr 13, 2019 8:59 am

Hallo zusammen,

hier möchte ich beschreiben wie ich mein Testboard gebaut und in Betrieb genommen habe:

Bild

1. Aufbau des Testboards

Für das Board habe ich mir folgende Materialien besorgt:
  • Eine 80cm x 60cm x 2cm Spahnplatte
  • 2m Hutschiene
  • 1.5m Anschlusskabel: 3 Adrig 1,5mm²
  • Adern 1.5mm² starr, Farben Gelb/Grün;Blau;Schwarz;Braun;Grau
  • KNX Kabel Grün
  • Flex Kabel 0.5mm²
  • TW 950Q
  • Multisensor Professional
  • MDT BE-GT20W.01 ,Glastaster II
  • MDT AKD-0424R.02 ,LED Controller 4-Kanal 4/8A
  • MDT AKS-2016.03 ,Schaltaktor 20-fach
  • Mean Well KNX-20E-640 Hutschienen-Netzteil
  • Verschiedene Wago Klemmen
  • Wago Befestigungsadapter, 2273-500
  • 250mm LED Strip White 24V & 250mm LED Strip Tunable White (TW) 24V
  • Netzteil 24V
  • 2 x 250mm Aluminium Profil
Die Materialien sind frei gewählt. Ich werde von keinem Hersteller bezahlt oder bekomme anderweitige Zuwendungen.

1.1 Mechanische Bearbeitung

Zunächst habe ich die Hutschiene mit einer Eisensäge in zwei ca. 79cm lange Stücke gesägt und diese auf das Brett gelegt. Darauf habe ich die Elektrokomponenten plaziert und die Kabel Ein-/Ausführungen markiert.

Rückblickend hätte ich statt 10mm Löcher besser 10 bis 15mm Schlitze sägen sollen. Hier wäre die Verdrahtung einfacher gewesen.

Um die Verdrahtung rückseitig durchführen zukönnen, habe ich 4 x 5cm dicke Klötzchen unter das Brett geschraubt.
Die Löcher für die Schalter und den Multisensor habe ich mit Hilfe des Halteringes des Glastasters angezeichnet und mittels Multitool ausgesägt.

Nun wurde die Hutschiene verschraubt und die Komponenten auf die Hutschiene gesetzt. Anschließend kann mit der Verdrahtung begonnen werden:

!!!Arbeiten mit Strom, insbesondere 230V, sollten nur bei vorhandenen Fachkenntnissen und unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften und Normen durchgeführt werden. Beachten Sie die Betriebsanleitung der einzelnen Komponenten!!!

2. Erste Programmierschritte

Hier werde ich in nächster Zeit mit meiner Schritt für Schritt Anleitung fortfahren!

Bis Dahin !

Schöne Grüße

Matthias
Zuletzt geändert von ROI111 am Sa Apr 13, 2019 3:47 pm, insgesamt 4-mal geändert.
TWS 950Q ID:348, VPN offen, Reboot erlaubt


starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 108
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#2

Beitrag von starwarsfan » Sa Apr 13, 2019 10:17 pm

Hi,

danke für den Bericht. Allerdings habe ich nie verstanden, wieso man bei einem Testbrett die Verkabelung hinten macht. Man kann es sich auch unnötig schwer machen. Was war Deine Intention dafür?
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - Wiregate - ControlPro - Edomi (Docker) - ... -


Ersteller
ROI111
Reactions:
Beiträge: 19
Registriert: Do Dez 27, 2018 6:14 pm
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#3

Beitrag von ROI111 » Sa Apr 13, 2019 10:32 pm

starwarsfan hat geschrieben:
Sa Apr 13, 2019 10:17 pm
Hi,

danke für den Bericht. Allerdings habe ich nie verstanden, wieso man bei einem Testbrett die Verkabelung hinten macht. Man kann es sich auch unnötig schwer machen. Was war Deine Intention dafür?
Ich habe mich zum einen der Ordnung halber dazu entschieden zum anderen müssen die Schalter und Sensoren von unten kontaktiert werden. Hier waren dann Bohrungen notwendig, da habe ich dann ein paar mehr gemacht.....

Natürlich kann man hier auch eine Lösung ohne eine rückseitige Verkabelung nutzen.

Schöne Grüße

Matthias
TWS 950Q ID:348, VPN offen, Reboot erlaubt


starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 108
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#4

Beitrag von starwarsfan » So Apr 14, 2019 3:08 pm

Hi
ROI111 hat geschrieben:
Sa Apr 13, 2019 10:32 pm
Ich habe mich zum einen der Ordnung halber dazu entschieden zum anderen müssen die Schalter und Sensoren von unten kontaktiert werden. Hier waren dann Bohrungen notwendig, da habe ich dann ein paar mehr gemacht.....
Ok, verstehe.

Lang lang ist's her, mein's sah damals so aus:

Bild
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - Wiregate - ControlPro - Edomi (Docker) - ... -

Benutzeravatar

gurumeditation
Reactions:
Beiträge: 101
Registriert: Mo Aug 13, 2018 10:51 am
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

#5

Beitrag von gurumeditation » Mo Apr 15, 2019 10:08 am

Da mag aber jemand Ordnung! :)
Von meinem habe ich aus gutem Grund kein Foto gemacht. "Testbrett" wäre auch eine Übertreibung gewesen, denn ein Brett gab es nicht. Vielmehr habe ich die Teile so auf den Schreibtisch gelegt, wie die Längen der Kabelreste gerade gepasst haben. Transportabel war es natürlich nicht, aber für erste Tests mit ETS hat es gereicht.
--
TWS 2500 (ID=137), PBM, Wartungs-VPN=ON, Reboot aktuell jederzeit erlaubt

Benutzeravatar

Eraser
Reactions:
Beiträge: 35
Registriert: So Aug 12, 2018 1:51 pm
Wohnort: Amstetten, Österreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#6

Beitrag von Eraser » Mo Apr 15, 2019 2:56 pm

Irgendwoe fühle ich mich hier als Außenseiter, da ich nie ein Testboard gebaut habe :whistle:
Timberwolf 2500 #151 / VPN offen / Reboot nach Rücksprache
+ 1x PBM #xxx


Sun1453
Reactions:
Beiträge: 72
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#7

Beitrag von Sun1453 » Di Apr 16, 2019 6:35 am

Meine Testanlage war mal eine alte Verteilung auf einen Tisch.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Zu | Reboot nach Absprache


jockel
Reactions:
Beiträge: 237
Registriert: Mo Aug 13, 2018 6:31 pm
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

#8

Beitrag von jockel » Mo Apr 22, 2019 9:05 pm

Irgendwoe fühle ich mich hier als Außenseiter, da ich nie ein Testboard gebaut habe :whistle:
Da sind wir schon zwei! Ich hab damals die Grundprogrammierung vom Elektriker machen lassen und hab dem dabei über die Schulter geschaut, beschäftigt hatte ich mich mit dem Thema natürlich schon vorher. Danach „all in“ und alle Operationen am offenen Herzen ;) . Ging auch soweit gut, nur einmal ist es nicht auf viel Gegenliebe gestoßen, als morgens um 2:30 die Rolläden im Schlafzimmer aufgingen, weil ich noch mit KNX gespielt habe :roll: :roll:
TWS 2500 ID: 145 + 1x TP-UART + 2x DS9490R, VPN geschlossen, Reboot nach Absprache / wiregate198

Benutzeravatar

Eraser
Reactions:
Beiträge: 35
Registriert: So Aug 12, 2018 1:51 pm
Wohnort: Amstetten, Österreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#9

Beitrag von Eraser » Di Apr 23, 2019 6:40 am

jockel hat geschrieben:
Mo Apr 22, 2019 9:05 pm
beschäftigt hatte ich mich mit dem Thema natürlich schon vorher
Ja ich mich auch, so ca. fortlaufend 2 Jahre durchgehend durch immer Mitlesen in diversen Foren (zu 99,9% im KNX-UF).

Dann das Projekt in der ETS aufgesetzt, die Parametrierungen auf dem Schreibtisch in die Geräte geladen und danach die Geräte ohne Testen im Haus eingebaut. No Risk no Fun :D

Zu 90% hat alles sofort funktioniert, der Rest war dann nur mehr kleine Anpassungen an den Helligkeitswerten der PM.

Der nächste Schritt wird bei mir dann die komplette Integration des TW sein :handgestures-thumbupright:
Zuletzt geändert von Eraser am Di Apr 23, 2019 6:41 am, insgesamt 2-mal geändert.
Timberwolf 2500 #151 / VPN offen / Reboot nach Rücksprache
+ 1x PBM #xxx

Antworten