1-Wire Bodenfeuchtesensor - Bald in der Vorbestellaktion

Ihr habt Fragen zu Eurem Projekt, zum Aufbau und Einsatzbereich von 1-Wire

ThomasD
Reactions:
Beiträge: 20
Registriert: So Sep 09, 2018 9:16 am
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor

#11

Beitrag von ThomasD » So Mai 26, 2019 12:02 pm

Hallo,

mich würde die Verfügbarkeit auch interessieren, da sicher demnächst der Rasen wieder bewässert werden muss....


Gruß
Thomas
WIREGATE V1.4.0
PBM unlimited mit 67 Slaves
TWS 2600 #174 REBOOT jederzeit möglich


FabKNX
Reactions:
Beiträge: 101
Registriert: Mi Aug 15, 2018 7:50 pm
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#12

Beitrag von FabKNX » So Mai 26, 2019 4:43 pm

+1 Heiss in Erwartung
Die Leitung ist gelegt.
TW2500
timberwolf138, VPN offen, Reboot jederzeit


StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 1952
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von StefanW » So Mai 26, 2019 8:15 pm

Ja, hier sind wir gerade sehr aktiv.

1. Wir bringen die vereinfachte und günstigere Version in Umlauf, weil die andere einfach sehr aufwändig und damit (zu) teuer ist.

2. Wir bringen dazu auch gleich ein 4-fach Out mit PhtoMos-Transistoren (galv. Trennung) für AC (DC- und AC-Ventile bis 24 V) und lokalem Watchdog (schließt Ventile selbständig, wenn kein Retrigger-Kommando komt) raus für die Ansteuerung von Ventilboxen

3. Die entsprechende Vorverkaufsaktion startet womöglich zum Ende nächster Woche, sobald wir ein paar Bilder gemacht haben

4. Der Rollout beginnt dann etwa vier Wochen später, solange brauchen wir ca. für die Beschaffung der Bauteile

5. Voraussichtlich kauft man beim Sensor die Elektronik, das Gehäuse und die Sensoren (in verschiedenen Längen) separat und baut sich dann alles selbst zusammen. Weil der ein oder andere will vielleicht ein anderes Gehäuse und daher gibt es die Elektronikgen getrennt.

6. Die Gehäuse werden allerdings sehr professionelle lackierte ALU-Gehäuse mit vier Edelstahlschrauben sein (wie bei den CR Sensoren), diese werden bereits mit allen Bohrungen / Gewinden versehen, man muss dann nur noch die Kabelverschraubungen eindrehen. Allso schön Robust und Dicht für den Außeneinsatz.

5. die Aktion wird ganz einfach, kein Schnick-Schnack kein großes Hin- und Her-Geschreibe. Im Shop bestellen, bezahlen, warten solange es dauert, einbauen fertig

Damit hat man Messung der Bodenfeuchte und Kleinsignalaktoren für die Ventilbox in einer Aktion.

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben


gbglace
Reactions:
Beiträge: 766
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

#14

Beitrag von gbglace » So Mai 26, 2019 8:40 pm

Dazu mal ne topologische Frage. Zählt dann die Elektronikbox als 1-wire Slave oder der Sensor in der Erde selbst? Die einfache Variante mit zentralem Punkt Gartenhaus hätte ja dann auch so einen Vorteil gegenüber weit verstreute Sensoren. Wie sensibel / "belastend" ist denn so ein Bodenfeuchtesensor im 1-wire Bus? So Mal in der Range von Tempsensor vs Multi-IO vs VOC im Vergleich?
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK


StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 1952
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von StefanW » So Mai 26, 2019 11:20 pm

Wir werden dazu noch Informationen und Regeln geben.

Aber es zählt die Elektronikbox, nicht der Sensor, so dass man leicht eine gute Linie bilden kann von der man die Bodenfeuchtesensoren "rechts und links" mit jeweils 10 m Leitung ausbringen kann. Also einmal im Kreis rum um den Garten (oder zwei halb-kreise rechts und links rum) und von dort aus die Bodenfeuchtesensoren unterbringen pro Beregnungsfeld / Blumenbeet / Pflanzenart.

lg

Stefan
Zuletzt geändert von Robert_Mini am Mo Mai 27, 2019 12:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben


Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 1021
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

#16

Beitrag von Robert_Mini » Mo Mai 27, 2019 12:25 am

Bin schon gespannt! Klingt vielversprechend!

Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

Benutzeravatar

773H
Reactions:
Beiträge: 134
Registriert: Mo Okt 15, 2018 9:24 pm
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#17

Beitrag von 773H » Fr Jun 14, 2019 8:02 pm

StefanW hat geschrieben:
So Jun 09, 2019 9:47 am
... Ich habe allerdings zu tun, weil wir wollen ja nun die Bodenfeuchte-Aktion mit vierfach-Ventiilaktor rausbringen...
Stefan
Hallo Stefan,
gibt es diesbezüglich schon Vollzug zu vermelden?
:pray:
TWS 2500 SN220 Version 1.0 Beta 23.1, 2 PBM SN495 & SN632 FW 0.101, ETS 5.7.2, VPN offen, Neustart kein Problem


StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 1952
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal
Kontaktdaten:

#18

Beitrag von StefanW » Fr Jun 14, 2019 8:32 pm

Fast ja, ich bin noch am Schreiben von Artikelbeschreibung usw.

Ich hoffe dass ich das dieses Wochenende hinbekomme, ist halt ein gewisser Aufwand immer alle Erklärungen usw abzugeben.

Produziert werden kann dann recht schnell, weil wir es schon gut vorbereitet haben.

Schonmal vorab:
  • Wir haben uns entschieden, wegen der Kosten, erstmal die "separate" Variante des Bodenfeuchtesensors herauszubringen, also Elektronik in einem AP-Gehäuse und die Sensoren kann man davon absetzen.
  • Sensoren bedeutet hier den eigentlichen Bodenfeuchtesensor und einen Hülsentemperaturfühler für die Temperatur des Erdreiches zur Temperaturkompensation.
  • Diese abgesetzte Version läßt sich für etwa den halben Preis realisieren, als die "integrierte" Variante mit der gesamten Elektronik im Sensorelement zum komplett verbuddeln. Wir wurden von Kunden darauf hingewiesen, dass 1-Wire immer "billig" sein muss, damit es sich rentiert. Damit scheiden Lösungen mit hohem Fertigungsaufwand bei der Mechanik und der Herstellung einfach aus.
  • Dazu gibt es noch einen vierfach 1-Wire Ventilaktor mit Watchdog und lokalen DC/DC-Wandlern und Solid-State-Relais mit Überspannungsschutz - ebenfalls im massiven ALU-Gehäuse mit IP 66 / IP 67 / IP 68. Daran kann man direkt die Versorgung bis 24 V AC anschließen und die Ventile selbst auch. Der Watchdog sorgt für ein Rücksetzen aller SSRs wenn nicht minütlich der Einschaltbefehl vom 1-Wire Server wiederholt wird. So dass bei Kabelbruch / ausbleibenden Abschaltmeldungen selbst ein Abschalten der Ventile erfolgt.
  • Alle Platinen sind - wie bei unseren Outdoor-Sensoren - feuchteresistent beschichtet, Gehäuse mit Luftdruckausgleich und Goretex-Membran (um die Dichtungen zu schonen), einzeln getestet und sofort fertig einsetzbar.

1-Wire Bodenfeuchtesensor mit Elektronik im ALU Gehäuse IP66 / IP67 / IP68 mit abgesetzten Sensore (BF-Sensor kann 15 m abgesetzt sein):

Bild


1-Wire 4-fach Ventilaktor mit SSR und Watchdog im ALU Gehäuse IP66 / IP67 / IP68:

Bild

Bild
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben

Benutzeravatar

773H
Reactions:
Beiträge: 134
Registriert: Mo Okt 15, 2018 9:24 pm
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#19

Beitrag von 773H » Fr Jun 14, 2019 9:23 pm

StefanW hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 8:32 pm
... läßt sich für etwa den halben Preis realisieren, ...Wir wurden von Kunden darauf hingewiesen, dass 1-Wire immer "billig" sein muss, damit es sich rentiert. Damit scheiden Lösungen mit hohem Fertigungsaufwand bei der Mechanik und der Herstellung einfach aus.
Verstehe ich jetzt nicht ganz und würde ich auch nicht so unterschreiben wollen.
Dann bringt halt 2 Serien raus - eine "low Budget"-Lösung für den o.g. Kundenkreis und eine für Kunden, die gerne etwas mehr ausgeben, wenn sie dafür etwas mehr bekommen. Das Prinzip habt ihr doch beim TWS auch so gehalten: für jeden Geldbeutel den passenden TWS.
:clap:

Ich habe mir seinerzeit auch zähneknirschend den sauteuren Außenmultisensor der CR-Serie gegönnt - und bereue die Investition bis heute nicht. Einfach ein hervorragendes (AP halt :lol: ) und funktionelles Teil!

Gruß
Stephan
TWS 2500 SN220 Version 1.0 Beta 23.1, 2 PBM SN495 & SN632 FW 0.101, ETS 5.7.2, VPN offen, Neustart kein Problem


StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 1952
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal
Kontaktdaten:

#20

Beitrag von StefanW » Sa Jun 15, 2019 4:44 pm

Hallo Stephan,

wir haben bei der Preisvorstellung von 250.- EUR (plus Kabel) für den vollintegrierten Sensor mit im Kundenauftrag konfektionierter Kabellänge eben Beschwerden bekommen mit dem Hauptargument "1-Wire muss billig sein, weil man ja immer den Server braucht und es sich sonst nicht rechnet".

Das ist zwar eigentlich Unsinn, weil eine gute, aber aufwändige mechanische Lösung kostet eben den Preis der aufwändigen mechanischen Lösung und hat nix mit dem Bussystem zu tun. Wir können in 1-Wire halt nur 40 bis 80 EUR unter dem Preis für KNX sein, für den mechanischen Aufwand können wir nichts.

Aber das Argument ist insofern valide, weil bei 1-Wire halt auf den Preis geguckt wird. Und wenn da teure Sensoren dabei sind, wird der ganze 1-Wire als teuer abgetan.


Beispiel:

Uns wurde in den letzten Jahren mehrmals in Foren vorgeworfen, dass 1-Wire so teuer geworden wäre.

Faktisch stimmt das gar nicht,
  • weil die Hülsenfühler kosten seit 10 Jahren das gleiche und
  • die Mulisensoren sind um 30% billiger geworden (wer sich noch erinnern kann, die ersten Multisensoren in 2001/2002 haben 78.- EUR gekostet).
  • Mit dem Professional Busmaster sind durch die gesteigerte Leistungsfähigkeit die Kosten für Busmaster / Sensor sowie die Kosten für Verkabelung gefallen (man darf nicht vergessen, dass man ja auch weniger USB HUB Ports braucht).
Nur nützt uns das gar nichts, was die faktische Wahrheit ist, wenn Kunden das mit dem Bauch wahrnehmen und da ist der 250.- EUR plus Kabel teure integrierte Sensor einfach zu teuer. Damit ist dort die Stückzahlerwartung einfach gering und insgesamt nimmt der flüchtige Interessent womöglich 1-Wire als teuer war.

Daher haben wir überlegt, wie wir von dem Preis runterkommen und hier beißt sich die Katze auch in den Schwanz, weil das zudem auch immer stückzahlbezogen ist.

Daher kommen wir nun in der anstehenden Vorbestelleraktion auf einen Preis von 98.- EUR für 1-Wire Elektronik nebst ALU-Gehäuse plus Sensoren in der entsprechenden Länge.
Zuletzt geändert von StefanW am Sa Jun 15, 2019 5:15 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben

Antworten