[NEUHEIT] [V 1.6 IP 2] NEUE "Version 1.6 - Insider Preview 2" ab SOFORT verfügbar - Alle Modellversionen

Neue Produkte, Rollouts, Änderungen, Aktionen

Wie war Eure Erfahrung mit der Installation dieses Upgrades (Antwort nachträglich änderbar)

Umfrage endete am Sa Jun 27, 2020 5:37 pm

Erfahrung: Alles Super, keine Probleme bisher
57
79%
Erfahrung: Installation hat gut funktioniert, aber kleine Probleme im Anschluss festgestellt
8
11%
Erfahrung: Hatte größere Probleme mit dem Update selbst bzw. danach
3
4%
Ich warte erstmal ab und beziehe die Insider Preview erst in ein paar Tagen
1
1%
Ich warte etwas länger ab und beziehe die Insider Preview wohl erst in einer Woche oder später
3
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 72


exkanzler
Reactions:
Beiträge: 64
Registriert: So Feb 17, 2019 5:10 pm
Wohnort: Münsterland
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#71

Beitrag von exkanzler »

Hallo zusammen,

ich habe gerade auch das Update gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Portainer unter Services als nicht gestartet angezeigt wird.
Ich kann mich aber ohne Probleme einloggen. Browser Cache habe ich vorher gelöscht und einmal den Browser komplett neu gestartet.

Rest sieht gut aus.

Gruß
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von exkanzler am Mo Mai 11, 2020 1:23 pm, insgesamt 1-mal geändert.
timberwolf272 | 950Q (VPN offen + reboot nach Rückfrage)


Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 2371
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 1070 Mal

#72

Beitrag von Robert_Mini »

ms20de hat geschrieben:
Mo Mai 11, 2020 11:39 am
Robert_Mini hat geschrieben:
Sa Mai 09, 2020 1:19 pm
Zurück zur IP2:
Mein TWS zeigt ein RAM-Auslastung von 98%. Auffällig ist der timeseries-DB Prozess mit 0,9GB RAM-Verbrauch.
Hallo Robert,

wir haben nichts an der TimeseriesDB geändert, woraus sich ein erhöhter RAM-Verbrauch erklären würde.

Du hast 220 Timeseries und in der Logik einige Doktor-Modi aktiv, man kann also nicht sagen die Datenbank ruhend.
Es ist nicht ausgeschlossen, dass es auch mit diesem Thema zusammen hängt, da du 1.5 GB Logik Scope Daten hast.
viewtopic.php?f=24&t=2149

Wegen der RAM Auslastung und dem roten Smiley, hast du dir schon mal deinen OpenHAB Container angesehen?
Hier werden 2,4 GB RAM benötigt, laut Portainer.
Hallo Matthias, StefanW!

Danke für die Rückmeldung und Hilfe! Sorry, ich bin jetzt auch in den "Ich hab nichts gemacht, außer das Update"-Spruch reingefallen :bow-yellow:

Die timeseries-DB ist nun wieder bei 0,5GB was für die genannte Anzahl von Timeseries vermutlich ok ist.
Vermutlich habe ich den TWS mit dem Löschen von zahlreichen Timeseries selbst beschäftigt und habe den roten Smiley damit in Verbindung gebracht.

Ich hab gerade den OpenHAB Container neu gestartet, und siehe da, der ist von den 2,5GB zurück bei 500MB, was vermutlich normal ist.
Ich beobachte das mal weiter, ich weiß ja jetzt wo ich hinsehen muss, wenn der RAM voll läuft.

Komisch ist es dennoch, denn der OH Container läuft nun seit 1 Jahr ohne Probleme und wurde nur bei Server-Reboots neu gestartet, aber nie neu deployed. Ich weiß ja nicht wie portainer seine Container neu startet, aber da sollte eigentlich nichts passieren.

Und was mir noch einfällt: neuer Router mit falscher DNS, vielleicht ist da auch bei OpenHAB was neu einzustellen???
Ich kann mich an keinen DNS beim OpenHAB Container-Erstellen erinnern - gibt es da was?

Noch was: In portainer kann man unter ressources&runtime auch Speicherlimits festlegen, hat damit jemand erfahrung? Ich denke das hätte da auch geholfen und ggf. den Container gecrashed und damit restarted, oder?

Danke und lg
Robert
RAM_OpenHAB.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan


Sun1453
Reactions:
Beiträge: 683
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 441 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

#73

Beitrag von Sun1453 »

Robert_Mini hat geschrieben:
Mo Mai 11, 2020 8:51 pm


Die timeseries-DB ist nun wieder bei 0,5GB was für die genannte Anzahl von Timeseries vermutlich ok ist.
Vermutlich habe ich den TWS mit dem Löschen von zahlreichen Timeseries selbst beschäftigt und habe den roten Smiley damit in Verbindung gebracht.
Hallo Robert, wie meinst du das mit dem "Löschen von zahlreichen Timeseries selbst beschäftigt".
Robert_Mini hat geschrieben:
Mo Mai 11, 2020 8:51 pm
Noch was: In portainer kann man unter ressources&runtime auch Speicherlimits festlegen, hat damit jemand erfahrung? Ich denke das hätte da auch geholfen und ggf. den Container gecrashed und damit restarted, oder?

Ja da könnten die Experten mal was sagen. Ich kenne das vom normalen Rechner, wo eine VM mal außer Rand und Band geraten ist. Auf einmal war der Lahm wie ein 486 ohne Turbo Modus. Er nachdem ich es geschafft hatte die VM zu stoppen, war wieder an Arbeiten zu denken.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache


Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 2371
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 1070 Mal

#74

Beitrag von Robert_Mini »

Sun1453 hat geschrieben:
Di Mai 12, 2020 7:33 am
Hallo Robert, wie meinst du das mit dem "Löschen von zahlreichen Timeseries selbst beschäftigt".
Sorry, das hab ich schlecht formuliert.
Aber grundsätzlich müssen Datenbanken nach dem Löschen wieder neu „sortiert“ werden, um schnell zu bleiben => vergleichbar mit der Datenträgerdefragmentierung.

Ich vermute daher, dass der TWS eben gelegentlich so einen Vorgang anstößt und dieser eben nach dem Löschen von größeren Datenmengen auch mal länger damit „beschäftigt“ ist.

Lg
Robert
Zuletzt geändert von Robert_Mini am Di Mai 12, 2020 7:48 am, insgesamt 1-mal geändert.
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan


Sun1453
Reactions:
Beiträge: 683
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 441 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

#75

Beitrag von Sun1453 »

@Robert_Mini

Hattest du vorher Timeseries gelöscht, damit der TS Prozess soviel zutun hatte.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache


Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 2371
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 1070 Mal

#76

Beitrag von Robert_Mini »

Ja, hatte ein wenig zusammengeräumt und ein paar TimeSeries gelöscht und DokModes deaktiviert.

Die 500Mb für den Timeseries-dB sind geblieben, vorher bis knapp 1Gb.

„Speicherproblem“ (der TWS lief problemlos, Anzeige war rot) war aber der OpenHAB Docker mit 2,5gb!!

Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan


Marinux
Reactions:
Beiträge: 25
Registriert: Fr Apr 12, 2019 3:04 pm
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#77

Beitrag von Marinux »

Hallo,

entsprechend
KNX interface.png
läuft fest konfiguriert unter 1.1.5 mein ETS Tunnel und unter 1.1.6 mein OpenHAB Container. In der ETS habe ich die PAs auch entsprechend ihrer Funktion benannt.
PAs.png
Vielleicht könnte man ja den Namen der PAs bei der obigen Übersicht der Tunnelverbindungen unter KNX Schnittstellen noch einbringen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Markus

TWS 960Q #360, VPN geschlossen, Reboot verboten


Ersteller
StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4153
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 1836 Mal
Danksagung erhalten: 3200 Mal
Kontaktdaten:

#78

Beitrag von StefanW »

Hallo Markus,
Marinux hat geschrieben:
Mo Mai 18, 2020 5:42 pm
Vielleicht könnte man ja den Namen der PAs bei der obigen Übersicht der Tunnelverbindungen unter KNX Schnittstellen noch einbringen?
Die Idee ist gut.

Allerdings denke ich, dass eine feste Zuweisung von PAs eher unüblich ist. Die ETS / VISUs / Applikationen bekommen normalerweise den nächsten freien Port zugewiesen. Ich lass mich aber gerne eines besseren belehren, hätte nur die Praxis einer festen Zuordnung nur bisher nicht wahrgenommen.

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben


gbglace
Reactions:
Beiträge: 1619
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 577 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

#79

Beitrag von gbglace »

Es gibt glaube nur die Enertex oder Arcus Schnittstelle die ein festes Mapping von IP zu Tunnel erlauben, alle anderen Hersteller machen das nicht.
Unter dem Motto haben wir schon immer so gemacht und dem Angebot von einem Tunnel je Schnittstelle ist das auch kaum notwendig. In einer Multicontainer-Umgebung oder sowas wie KNX-Presso App wo jedes Handy mit der App ein eigener Client ist, ist ein definiertes Mapping aber doch deutlich im Vorteil. Reine Webbasierte Visus haben da ja auch weniger ein Problem weil viele Clients auf die eine Visu mit dem einen Tunnel am KNX agieren.
Und hier gibt es ja einige die ETS, OH, CV, NR gern parallel auf dem TWS betreiben.

OT dazu lassen sich im Portainer Reihenfolgen bei Restart definieren?
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK


Ersteller
StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4153
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 1836 Mal
Danksagung erhalten: 3200 Mal
Kontaktdaten:

#80

Beitrag von StefanW »

gbglace hat geschrieben:
Mo Mai 18, 2020 6:56 pm
Es gibt glaube nur die Enertex oder Arcus Schnittstelle die ein festes Mapping von IP zu Tunnel erlauben, alle anderen Hersteller machen das nicht.
Das Thema ist nicht so einfach.

Bei den KNXnet/IP Tunnel Verbindungen wird zwischen den "Standard Tunnel Verbindungen" und den "Erweiterten Tunnel Verbindungen" unterschieden.

Nur bei den "Standard Tunnel Verbindungen" könnte man eine solche Zuordnung von "IP zu Tunnel-ID" (und damit zu der PA die dieser Tunnel-Verbindung zugeordnet wurde) zuweisen. Die seit 2019 verfügbaren "Erweiterten Tunnel Verbindungen" könnten jedoch solche hinterlegten Zuordnungen überschreiben.

Es ist also fraglich, ob es sinnvoll ist ein Leistungsmerkmal zu implementieren, das durch die Möglichkeiten der erweiterten Verbindungstypen überschrieben werden kann und den Anwender ins Chaos stürzt, weil er sich auf etwas verläßt, was dann nicht so war. Darüber müsste man dann wieder aufklären und Warnmeldungen einblenden und alles wird damit komplizierter...

lg

Stefan
Zuletzt geändert von StefanW am Mo Mai 18, 2020 7:13 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben

Antworten

Zurück zu „Bekanntmachungen“