[DISKUSSION] Wo am besten "Integrationsgrenze" legen? Nodered vs. TWS vs. KNX

Alles rund um Node Red im Allgemeinen und den entsprechenden Docker-Container für den Timberwolf Server im Speziellen.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln
Antworten

Ersteller
tiagra
Reactions:
Beiträge: 10
Registriert: Fr Jun 03, 2022 12:22 am
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Wo am besten "Integrationsgrenze" legen? Nodered vs. TWS vs. KNX

#1

Beitrag von tiagra »

Moin zusammen,

ich hoffe das ist hier richtig... nachdem der ioBroker auf Gedeih und Verderb nicht erreichbar sein wollte, habe ich flugs mal im Portainer das Nodered installiert und siehe da: Lief auf Anhieb und ist erreichbar. Da ich sowieso ersteinmal nur die KLF200-Velux/Somfy-Integration machen muss, ist das vielleicht auch die schlankere/schlauere Wahl.

So weit so gut. Jetzt die große Frage für das Gesamtsystem und dessen Setup. Am Ende will ich auf meinen MDT-Glastastern die Somfy-Funk-Rolläden bedienen können, vielleicht auch mal eine Zeitsteuerung und/oder Anwesenheitssimulation usw. Gleichzeitig schrieb Stefan irgendwo, dass auch sie auf der Timberwolf-Seite über die KLF-Integration nachdenken.

Klar ist, dass ich theoretisch ALLES in Nodered abfackeln könnte, also Somfy nach NR nach KNX und umgekehrt, noch ein Dashboard oben drauf usw. Langfristig stelle ich mir aber die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist, das ganze "Knowhow" ins NR zu kippen, oder ob man lieber einen anderen Weg geht. Zum Beispiel: NR macht nur den Datenaustausch mit dem KLF, meintwegen nach MQTT.

ALles andere dann direkt auf dem TWS implementieren. Wenn das KLF dann mal irgendwann "nativ" angebunden wird, muss man nicht alles neu bauen. KNX geht ja sowieso direkt. Allerdings baut man hier auf diese Art eine weitere Umleitung ein, nämlich MQTT. In Summe wird mir das alles langsam etwas viel Durchgeleite und Umhergeschicke, aber das wäre eventuell durch eine absolut schlanke Velux-<>-MQTT-Umsetzung ohne große Logik etc. verkraftbar, quasi einfach nur ein MQTT-Interface zur KLF.

Hier hoffe ich ein wenig auf die Erfahrungen anderer Nutzer: Wo zieht man am besten die Grenze? Was nutzt man am besten wofür? Der ursprüngliche Ansatz des TWS würde ja eher gegen die Verlagerung sämtlicher Funktionalität in das NR sprechen?

Danke,

Martin
TWS 3500M #780

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2683
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 900 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

#2

Beitrag von gbglace »

Naja das was der TWS noch nicht kann und ich nutzen will, habe ich halt derzeit im NodeRed am Laufen. Eine harte Grenze kann man da nicht setzen, weil der TWS eben sukzessive mehr kann. Nodered weil ich es bisher für mich am einfachsten Fand etwas damit zu realisieren.

Was nicht notwendig sein sollte ist auf eine Funktion zu verzichten. Also mach das was im TWS geht mit den Mitteln des TWS die auch soweit finalen Zustand haben, den Rest halt noch in NodeRed. So wäre da meine Strategie.

Beim Velux-Fenster bin ich zwar aktuell da auch nicht so konsequent, weil ich eben vom KNX direkt in den NodeRed gehe und von dort an die KLF. Liegt aber daran, dass die ganze Bedienung dafür derzeit im KNX nativ liegt. Hätte ich da erst größere Logiken am Start wären die im TWS, dann wären Taster nur ein Input für die Logik. Alles hinter der Logik wäre dann per MQTT an Nodered und später dann an KLF-Objekte im TWS.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

Ersteller
tiagra
Reactions:
Beiträge: 10
Registriert: Fr Jun 03, 2022 12:22 am
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#3

Beitrag von tiagra »

Hallo Göran, gut, also das Dilemma was ich schon umschrubte :) Dann werde ich auch erst eimmal die Lösung anstreben, die am schnellsten eine Funkton herstellt - derzeit sind die Rollos alle tot und die Glastaster wissen nix von ihnen :> Kann ich deinen Velux/KNX-Flow mal irgendwo sehen/downloaden?

Ciao,

Martin
TWS 3500M #780

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2683
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 900 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

#4

Beitrag von gbglace »

Ich bin diese und kommende Wochen wegen Malle-Stammtisch nicht zu Hause und nur mit dem Handy unterwegs. Wenn Du Dich da noch so lange gedulden kannst, kann ich im Anschluss das mal aus meiner Config ziehen.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

Ersteller
tiagra
Reactions:
Beiträge: 10
Registriert: Fr Jun 03, 2022 12:22 am
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#5

Beitrag von tiagra »

Ich fange erst einmal mit Licht usw. an, die Rolladen habe ich jetzt alle auf die Eingänge der KLF gelegt, damit die Familie schon mal was tun kann. Sollte also reichen - ich erwarte auch keine megakomplizierten Überraschungen, aber da ich es noch nie gemacht habe, kann ich mit deinem Ansatz vielleicht ein paar Stunden sinnloser Spielerei sparen :)
TWS 3500M #780
Antworten

Zurück zu „Docker Container: Node Red“