NEU! Insider Preview IP1 verfügbar - Jetzt mit OS-Updates & Grafana 9 (Speed-Upgrade & Neue Plugins)
Info im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/jDHx8XTt

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
--> BLACK WEEK - Bis 35% auf Timberwolf Server & Extensions <--
Info im Forum: viewtopic.php?f=86&t=3867

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hauptversion 3.5.1 verfügbar - Jetzt mit HTTP-API und hunderten Verbesserungen
Info im Forum: viewtopic.php?f=8&t=3831

[Frage] Leistungsbeschreibung und Softwarelizenz

Alles was sonst irgendwie nirgends rein passt.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln

Ersteller
SchlaubySchlu
Reactions:
Beiträge: 119
Registriert: Mo Aug 13, 2018 9:32 pm
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Leistungsbeschreibung und Softwarelizenz

#1

Beitrag von SchlaubySchlu »

Hallo Stefan,

ich habe noch ein paar Fragen zum Software Upgrade Programm meines TWS2600. In der Leistungsbeschreibung und Softwarelizenz steht folgender Kommentar

"Bei der Abstimmung Mitte 2022 wurden die Themen Energieverwaltung, Zeitschaltuhr, Lighting Engine, Wetter Alarm, IFTTT Integration, Nachrichtenzentrum und die InstantVisu von den Nutzern favorisiert, so dass diese Themen zunächst priorisiert werden."

Daraus lese ich das ihr an diesen Themen sozusagen schon arbeitet.
Nun ist es so das z.B. das Thema Energieverwaltung stark von den implementierten Schnittstellen abhängt, denn ohne eine Steuerung von anderen Geräten ist eine Energieverwaltung im TWS mehr oder weniger Nutzlos für den Anwender. Auch müsste man dazu wissen wie ihr euch ein Gesamtsystem vorstellt, für das ihr die Energieverwaltung implementiert damit ich abschätzen kann ob das zu meinem System passt oder ob bestimmte Features die angegeben sind sozusagen bei mir gar nicht umsetzbar sind.
So eine Beschreibung (wie ihr euch das genau vorstellt, also zu den einzelnen Punkten) habe ich in der Leistungsbeschreibung und Softwarelizenz leider nicht gefunden.

Ich z.b. bin gerade an einer Photovoltaik-Anlage (wahrscheinlich Fronius GEN24 Plus ) mit Akku, den ich dann mit meinem Haushaltsgeräten (Home Connect) sinnvoll verknüpfen will und da würde ich den TWS sehen aber geht das dann auch?
Dazu möchte ich noch die Haussteuerung / Heizungsanlage / Solarthermie / Lüftung Koppeln woraus ich dann meinen persönlichen Bedarf an Schnittstellen ableite.
- KNX
- Home Connect
- Modbus
- M-Bus
- Vbus (Resol)

Und da wird es bei der Leistungsbeschreibung leider etwas "dünn" so fehlt mir dort unter anderem eine Aussage wie das im evtl. benötigter HW (für z.B. M-Bus oder Vbus) aussieht. Ist die parallel in Entwicklung?

Ich möchte nur verhindern das ich aktuell eine Illusion habe und dann enttäuscht werden.

Mir ist klar das die SW-Entwicklung kostspielig ist und und wir Nutzer dafür zahlen sollen, bzw. müssen, aber du musst auch mit verstehen das ich keine Ambitionen habe ein Feature zu bezahlen das ich später gar nicht nutzen werden / nicht nutzen kann weil ein anderes Stück SW fehlt.

Du kennst mein Problem mit Helios vs. Modbus vs. TWS2600, da bin ich auch reingefallen (soll keine Kritik an euch sein, dafür könnt ihr wirklich nichts das Helios ein "spezielles" Modbus-Protokoll implementiert hat), weil sich am Anfang alles so toll ließt und eine Illusion entsteht aber die Relaität dann anderst ist. Dieses Beispiel zeigt mir, das ich ohne spezielles "Helios-Modbus-Modul" (welches ihr aus Kostengründen nicht entwickelt, was ich verstehe und ich nicht entwickeln kann) die sehr viele der geplanten SW-Funktionen des "Heizungs-, Klima- und Lüftungsmanagement" nie richtig benutzten werden kann.

Vielleicht verstehst du meine Überlegungen / Fragen / Bedenken nun etwas besser.

Und dies alles liegt nicht an euch, denn ich habe sozusagen immer an euch geglaubt und einen TWS2600 mit Care-Vertrag bestellt, einige Verzögerungen hingenommen/ausgesessen und auch jetzt erst noch eine Langzeit-Garantie abgeschlossen denn ich persönlich finden den TWS ein tolles Gerät mit einer tollen SW (die natürlich immer besser sein, bzw. mehr Umfang haben könnte) und mir schon viel bei meiner KNX Programmierung geholfen hat.

Da ich wie geschrieben eine Langzeit-Garantie abgeschlossen habe, werde ich sehr wahrscheinlich auch etwas für die SW abschließen ansonsten macht das ja keinen Sinn aber ich muss es meiner besseren Hälfte noch verkaufen und da wäre noch etwas Argumentationshilfe in Form einer festeren Absichtserklärungen Hilfreich.

Kannst du uns mitteilen die die aktuelle Quote PRO / MAX / ULTRA aussieht?

Gruß
Ralf
Timberwolf Server 2600 #196, VPN offen, Reboot nach Vereinbarung, BM 729

ThomasD
Reactions:
Beiträge: 88
Registriert: So Sep 09, 2018 9:16 am
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#2

Beitrag von ThomasD »

Hänge mich mal dran, habe auch den Fronius Gen24 10 Plus bestellt. Bin gespannt wie sich da mein TWS 2600 da einbringen kann, und in welchem Zeitraum. Ich hoffe das nächsten Sommer die Anlage läuft.

In div. Solar Foren habe ich gelesen das die WR das Thema an sich ganz gut selbst im Griff haben, ich bin gespannt.

Gruß
Thomas
WIREGATE V1.4.0
PBM unlimited mit 67 Slaves
TWS 2600 #174 REBOOT jederzeit möglich
TWS 2600 #572

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2778
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 930 Mal
Danksagung erhalten: 1122 Mal

#3

Beitrag von gbglace »

Hei das dem Stefan da der Puls geht bei all diesen immer gleichen Fragen zum Thema Planung, kann ich verstehen.

Aber naja will mich mal versuchen konziliant auszudrücken.

Zum Thema Energiemanagement. Das ist ein aktuell sehr spannendes Thema. Aber bei einer Management Logik Lösung geht erstmal davon aus, dass das eine Logiklösung folgenden groben Formates sein wird. Links viele Parameter rein, rechts einige Schaltbefehle raus, mitten drinnen eine tolle UI um die Abhängigkeiten auszuformulieren. Was anderes ist es Schnittstellen zu x beliebigen Herstellersystemen direkt nativ zu unterstützen. Das hat erstmal nichts mit Energiemanagement zu tun.
Insofern wer für seine geplante/vorhandene HW an WR / WB / Speicher / Wama / GS / WP sich mit den Schnittstellen vertraut macht und diese über die im TWS angebotenen Optionen angebunden hat (Modbus / REST API / IoT-Container im Docker) der ist dann auch in der Lage das Energiemanagement vollständig zu nutzen.
Die Erwartung das mit diesem Software Rollout zu all diesen Gerätetypen und Herstellerindividualitäten eine native Objektanbindung im TWS daherkommt ist illusorisch, da man ja auch in der Roadmap direkt erkennt das unter dem Punkt Schnittstellen einige dieser Systeme als separater Punkt auftaucht.

Und eine solche obige Logik-Box für das Energiemanagement ist schonmal viel mehr als das was man heutzutage auf dem Markt so finden kann, da gibt es nur wenige Plattformen wo sowas schon geht. Und da hat auch niemand die native Anbindung der diversen HW Anbieter dabei. Also die Besorgung der Messwerte als auch die Schnittstellen zur Befehlsvergabe/Annahme in den beteiligten Komponenten ist da stets separat zu betrachten.

Da die verschiedenen Bus-Schnittstellen ja auch Thema für die Roadmap sind, wird die Liste derer die da unterstützt werden mit der Zeit auch länger werden, aber zeitlich werden ganz bestimmt nicht die ganzen Bussysteme vorhanden sein bevor die Logik-Box rauskommen wird. Denn für den Verkauf ist das sekundär, da man diese meist jetzt schon über verschiedene Wege anbinden kann. HomeConnect kann auch temporär über Containerlösungen oder auch über sowas wie IFTT kommen, was ja auch schon im Forum als einer der kommenden Punkte genannt wurde. Nachfolgend kommt dann auch mal noch ein natives Home-Connect Objekt System, um dann sowas aus Containern oder der Cloud heraus direkt in den TWS holen zu können, ist ja auch immer ein Punkt nicht zu viele Abhängigkeiten in der Cloud zu haben. Als Zwischenschritt zum Ziel aber akzeptabel.

Und gerade dieses Ding mit Helios ist das beste Beispiel das Elabnet sich viel mehr auf die eigene Softwarekapazität konzentrieren sollte als auf exotische Busformate der verschiedensten Hersteller der PV-Branche.

Wenn Ich mir neue und so wesentliche HW kaufe dann sind schonmal alle Hersteller wg von der Liste die irgendwelche eher exotischen Kommunikationsprotokolle nutzen und diese Implementierung dann nicht öffentlich zur Verfügung stellen, damit würde ich nie auf die Idee kommen irgendwas zu kaufen was nur per M-Bus oder V-Bus kommuniziert. Gleiches gilt dann allerdings auch für jene die zwar ne REST.APi anbieten in der aber dann nur minimale sinnlose Funktionen bieten. Aber ja da bleibt nicht viel übrig und der Markt ist aktuell leider auch so gestrickt dass das den Herstellern ziemlich egal ist da offene Schnittstellen anzubieten, derzeit wird denen ja jeder unbrauchbarer Schrott in der Sichtweise abgekauft. Und wenn die dann mal ne standardisierte Schnittstelle implementieren, ja mei ist doch toll, das dauert noch paar Jahre, da können sich die Altgerätebesitzer doch sicher auch schonmal nen neuen WR kaufen, um dann auch beim Energiemanagement mitspielen zu können.

Und je weniger Nerdy man selbst ist desto weniger wird man auch nur ansatzweise irgendwelche Punkte aus den bunten Werbeblätttern der Hersteller nutzen dürfen.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK
Benutzeravatar

starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 837
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 611 Mal

#4

Beitrag von starwarsfan »

Hallo miteinander
gbglace hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 9:23 pm Wenn Ich mir neue und so wesentliche HW kaufe dann sind schonmal alle Hersteller wg von der Liste die irgendwelche eher exotischen Kommunikationsprotokolle nutzen und diese Implementierung dann nicht öffentlich zur Verfügung stellen, damit würde ich nie auf die Idee kommen irgendwas zu kaufen was nur per M-Bus oder V-Bus kommuniziert. Gleiches gilt dann allerdings auch für jene die zwar ne REST.APi anbieten in der aber dann nur minimale sinnlose Funktionen bieten.
Full Ack! :handgestures-thumbupright:

Ist ähnlich wie in der KNX-Welt. Da lade ich mir auch immer erst die Applikationen in die ETS und schaue mir an, was Gerät X anbietet und auf welche Art und Weise. Da fliegt dann der eine oder andere Kandidat schnell wieder raus aus der Liste.
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - TWS 3500 ID:618 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - ControlPro - ProxMox - Edomi (LXC / Docker) - ... -

ThomasD
Reactions:
Beiträge: 88
Registriert: So Sep 09, 2018 9:16 am
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#5

Beitrag von ThomasD »

Ist ähnlich wie in der KNX-Welt. Da lade ich mir auch immer erst die Applikationen in die ETS und schaue mir an, was Gerät X anbietet und auf welche Art und Weise. Da fliegt dann der eine oder andere Kandidat schnell wieder raus aus der Liste.
Mache ich beim KNX auch so.

Aber ich kann mir mal nicht schnell ne WP oder nen WR kaufen und dann zu merken der lässt sich nicht gut in den TWS integrieren,
das ist ja wohl sehr illusorisch. Ich würde mir ne kleine Liste wünschen, nach dem Motto kauf den Wechselrichter von Hersteller X oder die WP vom Hersteller Y, das wird der TWS unterstützen das Testen wir und stellen wir sicher.

Gruß
Thomas
WIREGATE V1.4.0
PBM unlimited mit 67 Slaves
TWS 2600 #174 REBOOT jederzeit möglich
TWS 2600 #572

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2778
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 930 Mal
Danksagung erhalten: 1122 Mal

#6

Beitrag von gbglace »

ThomasD hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 9:57 pm das wird der TWS unterstützen das Testen wir und stellen wir sicher.

Es ist verständlich das Du Dir nicht einige hundert verschiedene WR mal zum ausprobieren kaufst, aber Elabnet soll das tun um das zu testen und dann ne Positivliste zu schreiben?

Durchsuche doch einfach die von Usern eingestellten Modbusprofile und schaue nach welche Register da so jeweils verfügbar gemacht wurden. Ist ähnlich der Probe mit den ETS-Applikationen.

Ich sehe Elabnet mit dem TWS nicht in der Verantwortung für allen Zeugs das bei der Fülle an Schnittstellen des TWS anschließbar ist eine Marktstudie zu betreiben. sollte der TWs ein größere Marktdurchdringung erreichen wird es hier und da dann ähnlich zur ekey Implementierung direkte Herstellerkooperationen geben um bestimmte Geräte nativ anzubinden, da wird sich Elabnet dann auch die mühe leisten können, weil das in gewisser Weise dann im gemeinsamen Interesse beider Hersteller ist.

Stelle Dir doch einmal vor Du wärest jetzt ganz gut Fit im Umgang mit REST-API und Modbus. selbst dann würdest Du ewige Zeiten verbrauchen um den Markt zu scannen. Wer soll das bei Elabnet machen? Für das "bissel" Preisgeld für die Softwareerweiterungen die da kommen werden? Und vor allem wer soll das alles aktuell halten. Schau Dir die Dimmerhersteller an, die haben da auch nur relativ grobe Angaben in Ihren Kompatibilitätslisten und einige sind genauso alt wie die erste Version der ETS-Applikation. Und nun aber bitte nicht damit kommen es genügt ja wenn Ihr den Fronius nehmt den hier ja wohl einige auf der Kandidatenliste habt. Wenn der nicht zufällig auch bei einem Elabianer im Haushalt werkelt ist so eine Kompatibilitätsaussage per Stand heute in paar Monaten auch hinfällig.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

blaubaerli
Reactions:
Beiträge: 1637
Registriert: Sa Sep 15, 2018 10:26 am
Wohnort: Kerpen
Hat sich bedankt: 576 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

#7

Beitrag von blaubaerli »

Hallo zusammen,

kann das zuvor gesagte auch nur voll unterstützen. Ich habe meinen WR erst bestellt, nachdem ich dem Hersteller so auf den Pinsel gegangen bin, dass er mir zuvor gegen ein gegengezeichnetes NDA die technischen Specs und Modbus-Register-Doku übermittelt hat.

Damit war mir dann klar, dass ich da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das gewünschte werde umsetzen können.

War aber schon ein ganz schöner formaler Ritt. Aber was solls. Module kommen im Dezember aufs Dach und Anlage geht im Januar in Betrieb.

Beste Grüße
Jens
wiregate1250 & timberwolf168 (2600er), VPN offen, Reboot nach Vereinbarung

Dragonos2000
Reactions:
Beiträge: 2016
Registriert: So Aug 12, 2018 1:38 pm
Wohnort: Karlsruher Raum
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 835 Mal

#8

Beitrag von Dragonos2000 »

Bevor ich mir was zulege, schau' ich immer erst auf die vorhandene Doku und Schnittstellenbeschreibung. Im Prinzip lässt sich damit schon "trocken" das wesentliche im TWS konfigurieren und man merkt, ob man da an eine Grenze stößt...

Die Krux ist ja, dass die Dinge selten bos auf logische Ebene so eng standardisiert sind, wie bei KNX. Da verbiegen dann Hersteller auch gerne mal über den gesunden Menschenverstand hinaus ihre Implementierungen. Ich unterstelle hier durchaus auch Absicht, um das eigene Ökosystem zu fördern oder Marketingwirksam mit bspw. Modbus werben zu können, auch wenn nicht viel dahinter ist.

In so einer schlecht standardisierten Welt ist es wirtschaftlich nicht möglich verschiedenste Hardware auf Kompatibilität zu prüfen. Wie zuvor schon geschrieben: Selber die Dokus prüfen oder schauen, was in der Community schon im Einsatz ist.
Lg
Jochen
____________________________________________________________
TW 2600 #188
VPN offen, Zugriff jederzeit, Experimente jederzeit, Reboot jederzeit

adimaster
Reactions:
Beiträge: 357
Registriert: So Apr 14, 2019 11:12 am
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

#9

Beitrag von adimaster »

Hi,
SchlaubySchlu hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 8:40 pm Ich z.b. bin gerade an einer Photovoltaik-Anlage (wahrscheinlich Fronius GEN24 Plus ) mit Akku, den ich dann mit meinem Haushaltsgeräten (Home Connect) sinnvoll verknüpfen will und da würde ich den TWS sehen aber geht das dann auch?
ThomasD hat geschrieben: Mo Nov 21, 2022 8:50 pm Hänge mich mal dran, habe auch den Fronius Gen24 10 Plus bestellt. Bin gespannt wie sich da mein TWS 2600 da einbringen kann, und in welchem Zeitraum.
Sehr gut entschieden :handgestures-thumbsup:
Habe diesen vor 2 Wochen via Modbus TCP erfolgreich in den TWS integriert :dance:.
Und gleich ein 2. Mal bei einem Kollegen telefonisch binnen 1 h inkl. Grafana-Profil und Anlegen der Zeitserien.

Ich hab zunächst das im Forum zu findende Symo 5.0-3 Profil verwendet und anschließend das JSON direkt aus der Fronius Spec. generiert (so 180 Register), aber bisher nur einen Bruchteil getestet (es sind nicht immer alle belegt).

Somit könnt Ihr Euch schon mal auf Euren WR freuen :handgestures-thumbupright: .
Zuletzt geändert von adimaster am Di Nov 22, 2022 12:48 am, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße, Adi
TWS 2600 ID: 331, VPN geschlossen, Reboot nach Rücksprache

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 7648
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3776 Mal
Danksagung erhalten: 5228 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von StefanW »

Hallo Ralf,

vielen Dank für Dein Interesse an den zukünftigen Entwicklungen und Deine Projektvorstellung.

Auch wenn es mich ehrt, dass ich diese Fragen beantworten möge, bin ich dazu leider nicht in der Lage. Zum einen bin ich in einem größeren Projekt eingebunden, so dass mir die Zeit fehlt und zum anderen können wir keine Integratoraufgaben übernehmen.

Der Timberwolf Server kann mit hunderten bis tausenden verschiedenen Geräten verbunden werden. Jeder Nutzer hat eine andere Konstellation und damit gibt es nicht nur keine gleichen Installationen, sondern auch keine typischen. Auch geben wir keine Zeitpläne heraus, wann welches Leistungsmerkmal mit welcher Funktionstiefe erscheint. Zumal wir letzteres in einem laufenden Prozess mit unseren Kunden laufend abstimmen und wir nicht sagen können, welche Wünsche unsere Kunden im Insider Club oder seitens der Dev-Tester morgen an uns herantragen. Zum Beispiel wurde letzte Woche eine Erweiterung der Logik dringend gewünscht, die eigentlich erst für später terminiert war, aber weil dringend, haben wir es dann eben vorgezogen, dafür kommt was andere nun später.

Diese besondere Kundenorientierung ist unsere Stärke, aber macht Detailplanungen unmöglich.

Es tut mir sehr leid, dass ich Dir keine bessere Auskunft geben kann, ist aber aus den genannten Gründen nicht möglich.

Ich bitte um Verständnis

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“