[Frage] 1-wire wifi bridge gesucht

Allgemeine Themen rund um 1-Wire sowie Neuigkeiten
Benutzeravatar

Ersteller
jensgulow
Reactions:
Beiträge: 122
Registriert: Fr Apr 19, 2019 4:37 pm
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

1-wire wifi bridge gesucht

#1

Beitrag von jensgulow »

Hallo alle,

angeregt durch die neuen Ventilaktoren kam bei mir eine Frage auf:

Gibt es eine 1-wire wifi bridge, welche quasi bidirektional per Wlan eine 1-wire Installation mit Ventilaktoren und ggf. Bodenfeuchtesensoren (mitten im Garten, keine Chance ein entsprechendes Kabel dahin zu bekommen) anzusteuern?
Viele Grüße

Jens

_____________________________________________________________________
TWS 2600#394 , VPN offen, Reboot erlaubt Version 1.6.0 RC 4

Marinux
Reactions:
Beiträge: 39
Registriert: Fr Apr 12, 2019 3:04 pm
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#2

Beitrag von Marinux »

Hi Jens,

warum nicht einfach eine Wi-Fi Steckdose nehmen und über IP kommunizieren? Vermutlich günstiger und weniger komplex :-)

Ich weiß, dass ist keine Antwort auf Deine Frage, aber vielleicht eine Anregung.

Ansonsten gibt es z.b. https://www.fuchs-shop.com/de/shop/17/1/13372423/. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es wirklich das ist was Du suchst. Vermutlich eher nicht...
Zuletzt geändert von Marinux am Fr Sep 11, 2020 1:21 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Markus

TWS 960Q #360, VPN geschlossen, Reboot verboten
Benutzeravatar

Ersteller
jensgulow
Reactions:
Beiträge: 122
Registriert: Fr Apr 19, 2019 4:37 pm
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

#3

Beitrag von jensgulow »

Hallo Markus,

danke für die Rückinfo. Das von Dir verlinkte Teil spannt ja quasi ein eigenes 1-wire Netz auf.
Ich wollte gerne folgende Topologie:
1-wire Netz (im Haus) -> Wlan .........................Wlan -> 1-wire-Geräte (im Garten)

Quasi das Verbindungsstück zwischen Haus und Garten durch die Wlan-Brücke ersetzen. (Kabel legen wird nichts .... da gibt es einzig noch ein NYM-Kabel .... dieses würde dann über 40 m und Umwege ins Haus führen .... wahrscheinlich nicht unbedingt fehlersicher für 1-wire-Kommunikation)

Wäre halt schön die neuen 1-w-Komponenten von Elabnet nutzen zu können. Dann könnte man ohne aufwändige Umwege die Werte aller übrigen Sensoren in allfällige Logiken mit einbeziehen und somit dem TWS wieder ein bisschen Arbeit zu verschaffen.
Zuletzt geändert von jensgulow am Fr Sep 11, 2020 2:11 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

Jens

_____________________________________________________________________
TWS 2600#394 , VPN offen, Reboot erlaubt Version 1.6.0 RC 4

Sun1453
Reactions:
Beiträge: 821
Registriert: Do Feb 07, 2019 8:08 am
Hat sich bedankt: 546 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

#4

Beitrag von Sun1453 »

Also wenn du einen 1-Wire Busmaster von Elabnet hast sollte man diesen doch an so ein Gerät werfen können. https://www.cyberport.de/?DEEP=6C02-10J ... gLhXfD_BwE. Somit wäre das Gerät über Netzwerk erreichbar. Den Rest dann über Netzwerk regeln.

@StefanW Ist das Möglich oder nicht. Das müsste eure Software ja hergeben und das weis ich nicht genau.
Gruß Michael

Timberwolf 950 QL #344 | Mit Internetanbindung | VPN Offen | Reboot nach Absprache

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4527
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 2085 Mal
Danksagung erhalten: 3458 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von StefanW »

Sun1453 hat geschrieben: Fr Sep 11, 2020 5:51 pmIst das Möglich oder nicht.
Nicht. Benötigt spezielle Treiber, dies es für Windows und Mac gibt.

Bitte erst komplett recherchieren, bevor ich etwas bewerten soll. Habe eigentlich keine Zeit mir erst das Handbuch zu suchen um das zu beurteilen.

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben

terseek
Reactions:
Beiträge: 120
Registriert: Mi Sep 05, 2018 1:09 pm
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#6

Beitrag von terseek »

@jensgulow :

hatte hier eine ähnlich gelagerte Frage, vielleicht ist ja die Antwort für Dich auch hilfreich:

viewtopic.php?f=44&t=2130&start=90#p26340
TWS 2600 ID:186 + 3 PBM, VPN offen, Reboot nach Vereinbarung

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4527
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 2085 Mal
Danksagung erhalten: 3458 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von StefanW »

Guten Morgen,

so, jetzt habe ich ein wenig mehr Zeit.

Die Frage über einen per IP, gar per WLAN, abgesetzten 1-Wire Bus gibt es seit 10 Jahren.

Etwa so um 2011/2012 hatten wir dafür eine IP-Extender herausgebracht, das basierte auf einem WLAN-Router und einem Image. War aber eine finanzielle Katastrophe, weil drei Mannmonate Entwicklungskosten und fast nichts eingenommen, weil Makki (mein damaliger Partner) damals das Image für den Router auch noch veröffentlicht hatte... Am Ende gab es dann auch viel Aufwand mit Support und der Berücksichtigung bei späteren Updates.

Kurz, wir haben da so viel schlechte Erfahrungen gemacht, dass wir das nie wieder aufgegriffen haben, auch wegen der geringen zu erwartenden Stückzahl.

Die diversen "USB-Verlängerungen" versprechen eine einfache Lösung, aber es kommt schnell zu Treiber- und Timing-Problemen sowie teils auch mit der Device-Erkennung. Über WLAN stelle ich mir Timing-Probleme noch heftiger vor. Wer damit probieren möchte, kann dies gerne tun, aber Support können wir dafür nicht leisten.

Eigentlich gibt es nur eine funktionierende Lösung und das ist ein zweiter Timberwolf Server mit WLAN im Garten. Kopplung zwischen einem oder mehreren TWS dann per Modbus TCP (sobald das verfügbar ist). Später auch UDP/TCP oder MQTT oder REST-/Web-API (jeweils wenn es verfügbar ist).

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben
Benutzeravatar

Ersteller
jensgulow
Reactions:
Beiträge: 122
Registriert: Fr Apr 19, 2019 4:37 pm
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

#8

Beitrag von jensgulow »

Danke für die klärenden Worte.
Viele Grüße

Jens

_____________________________________________________________________
TWS 2600#394 , VPN offen, Reboot erlaubt Version 1.6.0 RC 4

jockel
Reactions:
Beiträge: 346
Registriert: Mo Aug 13, 2018 6:31 pm
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

#9

Beitrag von jockel »

Eigentlich gibt es nur eine funktionierende Lösung und das ist ein zweiter Timberwolf Server mit WLAN im Garten. Kopplung zwischen einem oder mehreren TWS dann per Modbus TCP (sobald das verfügbar ist). Später auch UDP/TCP oder MQTT oder REST-/Web-API (jeweils wenn es verfügbar ist).
Genau das ist die Lösung über die ich für eine noch zu bauende Garage am hinteren Ende des Grundstückes nachgedacht habe. WLAN wird da schon sportlich, aber bei Problemen wäre LTE ja auch eine Option.

Meine eigentliche Frage wäre, wie es denn mit Temperaturen und Luftfeuchte im Außenbereich aussieht. Reicht eine IP44 Verteilung in der Garage, ggf. mit Heizung, oder sollte da mehr vorgesehen werden?
TWS 2500 ID: 145 + 1x TP-UART + 2x DS9490R, VPN geschlossen, Reboot nach Absprache / wiregate198 (im Ruhestand)

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 4527
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 2085 Mal
Danksagung erhalten: 3458 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von StefanW »

jockel hat geschrieben: Mo Sep 14, 2020 9:52 pmMeine eigentliche Frage wäre, wie es denn mit Temperaturen und Luftfeuchte im Außenbereich aussieht. Reicht eine IP44 Verteilung in der Garage, ggf. mit Heizung, oder sollte da mehr vorgesehen werden?
Ich denke eine einfache Verteilung ist völlig ausreichend. Elektronik mag tiefe Temperaturen und mit den 2,5 Watt und eine Netzteil heizt sich die Verteilung selbst.

Kannst ja - für das Auto und alles was sonst darin gelagert wird ist das durchaus empfehlenswert - einen Temp- / Feuchtefühler anbringen. Die Temperatur vom CPU-Modul bekommst ja geliefert (und wird man irgendwann auch aufzeichnen können) und solange Du nicht unter den Taupunkt kommst, brauchst auch keine separate Heizung. Womöglich hast ja noch KNX Kompoenten, die heizen dann auch noch.

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Support nur über dieses Forum und in individuellen Fällen über support@wiregate.de.
Bitte KEINE PN Impressum und Datenschutzerklärung oben
Antworten

Zurück zu „Allgemeines & News“