Bitte macht alle mit bei der Umfrage zu künftigen Leistungsmerkmalen
Jede Stimme zählt! Hier: viewtopic.php?f=9&t=3585

[Frage] Eigene Objekte in TWS anlegen

Verwaltung & Management der Objekte im Timberwolf Server.
Jedes KNX-Objekt, jede 1-Wire Regel, Modbus-Regel und auch jede Zeitserie ist ein Objekt. Und Objekte lassen sich verknüpfen und Verwalten.
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln
Antworten

Ersteller
kirchmkl
Reactions:
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jan 17, 2022 8:11 pm

Eigene Objekte in TWS anlegen

#1

Beitrag von kirchmkl »

ich bin gerade von IOBroker auf TWS umgestiegen und möchte eine sinnvolle Architektur meiner Objektstruktur aufsetzen. Dabei habe ich folgende Frage:

Wie/wo setze ich eigene Objekte auf, welche ich nicht in meinen Feeder-Systemen abspeichern will (z.B. Parameter-Werte, welche ich später evt. in meiner Viso verändern möchte oder Leistungswerte, welche ich aus einer einfachen Multiplikation eines Status-Wertes mit einem Leistungswert errechne?

Danke Klaus

"TWS 3500L ID:655, VPN geschlossen, Reboot nach Rücksprache"
Klaus

"TWS 3500L ID:655, VPN geschlossen, Reboot nach Rücksprache"

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 6998
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3539 Mal
Danksagung erhalten: 4932 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von StefanW »

Hallo Klaus,

herzlich willkommen hier im Forum.

Die Frage nach eigenen Objekten verstehe ich nicht. Magst Du das ein wenig näher anhand von Beispielen ausführen?

Viel Erfolg mit Deinem Projekt

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2574
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 867 Mal
Danksagung erhalten: 1005 Mal

#3

Beitrag von gbglace »

Der TWS ist eine Art ganz großes Sammelsystem von Schnittstellen und hat an den direkten Schnittstellen einige Modifikations-Optionen. Und er hat mit dem Logikeditor ein System in dem er real eigene Werte erzeugen kann (deine Berechnung z.B. wenn der eine Wert z.B. aus KNX und der andere aus z.B. Modbus kommt). Damit ist das Formelergebnis direkt schon ein Objekt innerhalb des TWS und kann über den Dispatcher mit so ziemlich jedem anderen System verknüpft werden.

bzgl. der Visu kommt es drauf an wie diese mit dem TWS interagiert. Und wo es dann auf der Verbindung Persistenzoptionen gibt. In dem jeweiligen Kommunikationskanal gibt es dann für jede Information ein entsprechendes Objekt, auch für einen solchen Parameter den Du in der Visu bedienst.

Noch gibt es nicht die TWS-Visu die für sich selbst ein Sybsystem darstellt und entsprechende Objekte bietet. dann wären diese Parameter direkt angelegt in dem Moment wo Du etwas in der Visu generierst.

Derzeit kommuniziert die Comet-Visu via KNX mit dem TWS. Als dann wäre der Weg am TWS in der ETS ein KNX-Objekt aktivieren und eine passende GA anlegen. Dan kann die Visu darüber mit dem TWS kommunizieren und den Wert lesen als auch verändern und an den TWs schicken. Es kommt also auf das spezifische Kommunikations Protokoll zwischen TWS und Visu an.

Bei IP-basierten Fremdsystemen entstehen die Objekte eben durch die Anlage im Subsystem REST-API. von Dort können sie in eine Logik oder an andere Protokolle weiter gereicht werden.

Das wichtigste bleibt im Verständnis es gibt kein TWS-Subsystem Visu welche native TWS-Objekte beinhaltet, die dann im Dispatcher zur Verfügung stehen.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK

Ersteller
kirchmkl
Reactions:
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jan 17, 2022 8:11 pm

#4

Beitrag von kirchmkl »

Ok, das mit der Visu und via REST ist klar - das reicht mir fürs Erste, allerdings wäre es schon cool dies als eigenes Subsystem zu haben und vor allem gut funktionierende Widgets für die wichtigsten Basisfunktionalitäten zu haben (Lichter, Rolläden, Schalter, etc.)

Wo ich immer noch anstehe ist das Objektsystem. Ich fange mal einfach an. Ich habe aus meiner KNX-Installation einige GAs, welche ich gerne in Grafana loggen möchte und welche ich für Logiken verwenden möchte. Ich habe ein paar Testobjekte in der ETS angelegt, diese in der ETS programmiert, das ETS-File exportiert und im TWS importiert. Warum bekomme ich dann einen roten Punkt im entsprechenden Objekt mit der für mich kryptischen Mitteilungen das es eine Inkonsistenz zwischen ETS und Projekt-File gibt (siehe Bild)?
Klaus

"TWS 3500L ID:655, VPN geschlossen, Reboot nach Rücksprache"

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 6998
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3539 Mal
Danksagung erhalten: 4932 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von StefanW »

Hi Klaus,

Ich glaube das Bild fehlt noch.

Lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben
Antworten

Zurück zu „Objektverwaltung“