Umfrage DMX - Wer braucht was?

Diskussionen und Fragen zur DMX-Funktion. Zur DMX-Hardware gibt es ein eigenes Unterforum unter Zubehör
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln

Welche DMX Ausprägung benötigt ihr?

Umfrage endete am Do Sep 01, 2022 12:43 am

Brauche DMX nur als Software (Besitzer 950/960-er) 1-64 Kanäle
3
4%
Brauche DMX nur als Software (Besitzer 950/960-er) ein Universum
10
13%
Brauche DMX nur als Software (Besitzer 950/960-er) zwei Universen
2
3%
Brauche DMX als Software & Hardware 1-64 Kanäle
5
6%
Brauche DMX als Software & Hardware volles Universum
7
9%
Brauche DMX als Software & Hardware mehrere Universen (im Beitrag angeben wieviele)
7
9%
Brauche ArtNet (z.B. einzeln adressierbare LED Stripes, Videowalls, Matrixbeleuchtungen, Effekte, ...)
12
15%
Kein Bedarf an DMX Unterstütuzung
32
41%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 78

Benutzeravatar

skywalker007
Reactions:
Beiträge: 28
Registriert: Do Mär 17, 2022 4:56 pm
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#21

Beitrag von skywalker007 »

Ich hoffe ich komm hier nicht zu spät mit meiner Meinung, war lang nicht mehr im Forum.
Für mich ist DMX essentiell, ich komme aus der Loxone Welt und meine gesamte LED Steuerung ist DMX basiert.
Allerdings reicht mir eine entsprechend frei konfigurierbare UDP Schnittstelle dafür da ich den Loxone DMX Controller weitestgehend ersetzt hab durch diesen:
https://shop.codm.de/automation/dmx/28/ ... ridge-v0.5

VG, Till
Till J. | TWS3500L ID:724 | Loxone Gen1 | 1-Wire | KNX | DMX | RS485 | MQTT | node-red | VPN on demand
-------
Möchte langfristig gern Loxone ablösen. Sucht immer noch die ideale Visu.

0lek
Reactions:
Beiträge: 75
Registriert: Di Jan 14, 2020 5:30 pm
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#22

Beitrag von 0lek »

benzcity hat geschrieben: Di Aug 02, 2022 11:14 pm Hi Aleks,
schau mal hier:
https://www.futlight.com/light/xqy/d5_cx.html
der kostet beim Hersteller ca. 10 Dollar, machst 15-20 Eur draus wenn Du den hier in D kaufst. Wenn du viele brauchst (so wie ich 50St., dann ist das gut bezahlbar, in KNX wärs mir zwar lieber, aber für ein Hobby dann nicht zu rechtfertigen). In Summe hat futlight ein ganz gutes Ecosystem vor allem mit DMX und Zigbee offen nahc außen, meine bisherigen Erfahrungen sind dass alles was ich von denen habe, super robust ist.
Grüße
Björn
Kostet in Polen ca. 25 Eur. Besser als Jung mit 200 ;)

BTW, wenn wir schon beim erfuellen von Wuenschen sind... hast den nicht zufaellig fuer die Hutschiene? :P

Gruesse!
TWS 950Q ID:455, VPN offen, Reboot erlaubt

Dragonos2000
Reactions:
Beiträge: 1942
Registriert: So Aug 12, 2018 1:38 pm
Wohnort: Karlsruher Raum
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 818 Mal

#23

Beitrag von Dragonos2000 »

@benzcity ,@0lek Als ich hier bei mir noch DMX genutzt hatte, haben mich 8 Bit Auflösung ziemlich genervt. Der kann anscheinend Log Dimmen- is die Frage, wie gut/ob er die Zwischenschritte hinbekommt
Zuletzt geändert von Dragonos2000 am Mi Aug 03, 2022 2:50 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Lg
Jochen
____________________________________________________________
TW 2600 #188
VPN offen, Zugriff jederzeit, Experimente jederzeit, Reboot jederzeit

TobiasLessing
Reactions:
Beiträge: 36
Registriert: Do Dez 10, 2020 11:24 pm
Wohnort: Zwochau
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

#24

Beitrag von TobiasLessing »

0lek hat geschrieben: Mi Aug 03, 2022 2:01 pm
BTW, wenn wir schon beim erfuellen von Wuenschen sind... hast den nicht zufaellig fuer die Hutschiene? :P

Gruesse!
Hallo Olek,

wie viele Kanäle brauchst du denn?
Schau mal diesen hier an. Oder hier.
Ich hab da den BV-632 im Einsatz (oder ein Derivat davon). Unschlagbar im Preis/Kanal. Die Hutschienenmodelle sind nur leider nicht genormt in der Breite. Da bleibt also oft eine kleine Lücke, aber funktional top.
Aber bitte aufpassen, der TWS kann aktuell nur 8-Bit.

VG Tobias
TWS 950Q ID:458, vormals 960Q mit FreshUp, VPN offen, Reboot erlaubt nach Rücksprache
TWS 950Q ID:488, offline
PWM SN 1048

devilchris
Reactions:
Beiträge: 59
Registriert: So Aug 12, 2018 9:26 am
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#25

Beitrag von devilchris »

Hallo,

ich warte auf die DMX Schnittstelle schon seit der Ankündigung.
Habe seit der installation der Beleuchtung ein KNX-DMX-Gateway welche nur eine Dimmgeschwindigkeit für alle Leuchten zulässt.
Es leuchtet ok, an der einen oder anderen Stelle könnte ich mir andere Dimmgeschwindigkeiten vorstellen.
Ehrlich gesagt beschäftige ich mich mit diesem Gateway schon lange nicht mehr und hoffe auf ein ElabNET Hardware Gateway.
1 Universum würde mir ersteinmal reichen, obwohl ich nicht abschätzen kann wieviel Kanäle welche Matrixleuchte benötigt.
Es wäre mega schade wenn dieses Hardware nicht kommen würdeweil jetzt andere Leute wieder lauter sind.
Ab und an melde ich mich ja, ja es gibt auch andere Hardware, aber hey ich will hier nicht mehr frickeln, Plug and Play für 300€ - 400€ und gut ist.
Dann warte ich auch bis Weihnachten das Jahr schreibe ich lieber nicht.
Und klar um so länger die DMX-Hardware auf sich warten lässt um so mehr Kunden/Interessenten schauen sich wo anders um oder gehen auf DALI oder KNX.
So wie ich das hier schon lange lese fehlt ja "nur" noch der Teststand ein paar andere Sachen (5MannMonate) die Stefan an anderer stelle schon aufgezählt hat.
Ich habe für Hard- und Software 1 Universum gestimmt ohne ArtNet.
Und klar sind hier die Leute unterwegs die schon einen TWS haben aber ich denke das man mit diesem weiteren Gateway auch andere Kunden erreichen kann die bis jetzt natürlich noch nicht auf den TWS aufmerksam geworden sind.
Zuletzt geändert von devilchris am Mi Aug 03, 2022 10:54 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Christian

TWS 2600 #185, 1x PBM#241 40/40/40, 3x USB-BM, VPN offen, Reboot möglich

gbglace
Reactions:
Beiträge: 2686
Registriert: So Aug 12, 2018 10:20 am
Hat sich bedankt: 900 Mal
Danksagung erhalten: 1076 Mal

#26

Beitrag von gbglace »

Ja eine gewisse Schmerzgrenze habe ich auch aber wenn man den Preis des Weinzierl 64 Kanal GW sieht oder die 1TEUR vom Ella, soweit für Wohnlicht die einzig brauchbaren am Markt. Kann eine Software/HW Extension an der Stelle ein enormer Mehrwert für den TWS sein. Auch die Loxone-Box setzt ja auch DMX bei ihren Licht Extensions. Insofern so exotisch ist es auch nicht im Markt.

Ich denke das mit dem Lauter war die bisherige Begründung für die Sachlage der Verschiebung. Eine gewisse Refinanzierbarkeit muss aber natürlich gegeben sein. Daher halt hier Mal eben die Umfrage. Damit man auch im Bestandskundenbereich schon Mal abschätzen kann wie viel Absatz da geht. Ich kann das daher verstehen. Bringt ja nichts für Elabnet wenn es nur niedrige zweistellige Stückzahlen sind weil wir die dann auch nicht wollen beim darauf umgekehrten Preis oder eben ne dicke Lücke bei Elabnet übrig bleibt und solche Feature mit Finanzierungslücke eben noch nicht durch andere Margenprodukte abgefedert werden können. Insofern können wir als Sehnlichst auf DMX wartende Kunden auch nur den anderen aufzeigen was mit DMX machbar ist als Ergänzung zum KNX/DALI um bei denen Nachfrage daran zu generieren.
Zuletzt geändert von gbglace am Do Aug 04, 2022 6:45 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Göran

-- --Timberwolf 2600 Velvet Red-- -- TWS #225 / VPN aktiv / Reboot OK
Benutzeravatar

starwarsfan
Reactions:
Beiträge: 799
Registriert: Mi Okt 10, 2018 2:39 pm
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

#27

Beitrag von starwarsfan »

Hallo Göran
gbglace hat geschrieben: Do Aug 04, 2022 1:26 am Ich denke das mit dem Lautet war die bisherige Sachlage der Aberschiebung.
Ähm... Was? :confusion-scratchheadyellow: Kannst Du das bitte noch übersetzen? Thx!
Kind regards,
Yves

- TWS 2500 ID:159 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - PBM ID:401 - TWS 3500 ID:618 (VPN offen, Reboot nach Rücksprache) - ControlPro - ProxMox - Edomi (LXC / Docker) - ... -

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 7325
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3638 Mal
Danksagung erhalten: 5085 Mal
Kontaktdaten:

#28

Beitrag von StefanW »

Yves,

es bedeutet so etwa

"Ich denke, das mit dem, das andere LAUTER und Vehementer andere Leistungsmerkmale als DMX verlangten, war die bisherige Sachlage, die für die wiederholte Verschiebung des DMX-Features ursächlich war".

lg

Stefan
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben

StefanW
Elaborated Networks
Reactions:
Beiträge: 7325
Registriert: So Aug 12, 2018 9:27 am
Wohnort: Grafing
Hat sich bedankt: 3638 Mal
Danksagung erhalten: 5085 Mal
Kontaktdaten:

#29

Beitrag von StefanW »

Guten Morgen,

ich lese immer wieder raus, dass womöglich dem ein oder anderen die - immensen - Vorteile von DMX nicht klar sind und das dies deshalb nicht nachgefragt wurde. Darum ein paar Informationen von mir.


DMX512-A – Das Protokoll:

Das DMX512-A Protokoll ist außerordentlich einfach. Letztlich werden 512 Byte an Daten einfach auf einem seriellen Bus übertragen und wenn das erledigt ist, geht dieser Datenstrom gleich wieder von vorne los. Damit werden keine Adressen benötigt, keine Control-Bits, keine einzelnen Datenpakete, keine Bestätigungen, álso kein großes Hin- und Her, einfach permanentes Senden von bis zu 512 Kanälen in schneller Reihenfolge.

Damit Änderungen auch schnell ankommen, erfolgt dies mit einem kontinuierlichen Datenstrom von 250 kBit/s, das bedeutet eine Frequenz von um die 47 Herz, wobei die Pausen zwischen zwei Datenströmen auch länger sein dürften, womit sich eine geringere Frequenz ergibt. Festgelegt ist im Wesentlichen nur, dass ein Bit 4 Mikrosekunden dauert.

47 Herz bedeutet, dass maximal 512 Kanäle (bei einem Byte pro Kanal) diese 47 mal in der Sekunde mit Helligkeitsinformationen angesteuert werden können - und damit schneller als das Auge einen Wechsel erkennen kann. Genau deshalb wird DMX in Lichtanlagen (Disko, Bühne) usw. eingesetzt, weil es schnelle Wechsel zulässt und alle Effekte zentral gesteuert werden können, da es praktisch keine dezentrale Intelligenz gibt.


DMX im Vergleich zu KNX / DALI (nur in Bezug auf Beleuchtung):

DALI:
- Anzahl der Telegramme: Bis 6 pro Sekunde (1.200 Bit/s)
- Anzahl der ansprechbaren Controller / Adressen: 64 / 64
- (Farb)Kanäle pro Controller bei DT0 / DT6: ein Farbkanal pro Controller (teilweise eigene Linien notwendig)
- (Farb)Kanäle pro Controller bei DT8: zwei bis sechs Farbkanäle, je nach Controller
- Farbmischungen: RGBWAF (Red, Green, Blue, White, Amber und Freecolour)
- Nicht jeder DALI-Master und nicht jeder DALI-Controller unterstützen hinsichtlich Farbsteuerung alles.
- Broadcast / Gruppen-Telegramme: Ja (teils eingeschränkt) / 16 Gruppen (je nach Master DALI überlappend oder nicht überlappend)

KNX:
- Anzahl der Telegramme: ca. 25 - 45 pro Sekunde (9.600 Bit/s) (oft limitiert durch langsame Linienkoppler)
- Anzahl der ansprechbaren Controller / Adressen: 64.000 über mehrere Bereiche / Linien
- (Farb)Kanäle pro Controller: Je nach Geräteauslegung, typischerweise 2,3 oder 4 Kanäle, theoretisches Limit sind 64.000 Objekte pro Gerät
- Farbmischungen: Je nach Gerät, zumeist WW, RGB, RGBW (eher keine Unterstützung für RGBWW / RGBWA), Aber keine Eingrenzung durch Standard
- Nicht jeder KNX-Dimmer unterstützen hinsichtlich Farbsteuerung auch alles, es gibt hier große Unterschiede

DMX:
- Anzahl der Telegramme: ca. 24.000 pro Sekunde (250.000 Bit/s)
- Anzahl der ansprechbaren Controller / Adressen: bis 256 Controller (bei 1/8 Last) / 512 Adressen
- (Farb)Kanäle pro Controller: Je nach Geräteauslegung, von 1 bis 32 Kanäle, Limit sind 512 Kanäle
- Farbmischungen: Keine Limits, wird nur vom Master bestimmt
- Das Dimmen erfolgt über virtuelle Dimmer im Steuerrechner, hier gibt es keine Limitationen durch einen Standard, damit kann jede Adresse eine andere Dimmgeschwindigkeit haben
- Deutlich günstigere Controller
- Sehr viel Selbstbau-Möglichkeiten (bei KNX / DALI praktisch nicht möglich)


Zusammenfassung:
Wenn man sich das genau ansieht, erkennt man den Unterschied von DMX sehr schnell. Die Controller sind i.d.R. ohne eigene Intelligenz (lediglich Dimmkurve), damit sind alle Effekte, Farbmischungen, Farbzusammenstellungen ausschließlich von der Server-Software abhängig – und diese kann sehr viel leichter fortentwickelt und upgegraded werden als es möglich ist, zig (KNX / DALI) Controller im Haus zu flashen – wenn es denn dafür überhaupt Upgrades gäbe.

DMX ist für die Bühnentechnik entwickelt – und damit rasant schnell. Schnelle Effekte oder das Starten vieler paralleler Dimmprozesse gleichzeitig ist nur mit DMX machbar – wegen der hohen Busgeschwindigkeit und der geringen Latenzzeit.

Den Unterschied bemerkt man dann, wenn eine Vielzahl von Lampen zugleich steuern will, die unterschiedliche Kreise haben. Nehmen wir ein halbwegs typisches Erdgeschoss in einem EFH / DHH. Küche, Essbereich und Wohnzimmer sind offen zueinander gestaltet. Dennoch möchte man nie alles gleich beleuchten, sondern man hat an die 10 bis 15 Lichtquellen für direktes und indirektes Licht die man – je nach Nutzung und Stimmungslage – unterschiedlich beleuchten möchte. Das bedeutet aber bei Szenen und insbesondere schönen Szenenübergängen, dass 10 bis 15 Dimmprozesse mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und verschiedenen End-Dimmwerten gleichzeitig übertragen und angestartet werden sollen.

- Bei DALI wird das bis zu 2,5 Sekunden dauern, bis 15 Kanäle in Bewegung gesetzt werden. Das ist nicht mehr synchron und das sieht man.
- Bei KNX kann man dieses Massendimmen in etwa 1/3 Sekunde anstarten, wenn der Bus ansonsten frei ist. Ein geübtes Auge wird das sehen, kann man aber womöglich geschickt kaschieren.
- Bei DMX kann man das in ca. 20ms ausführen – bei 512 Kanälen gleichzeitig. Hier sieht man keine Verzögerung mit dem Auge, das wirkt alles „gleichzeitig“. Sofern der Server das auch packt, dazu weiter unten mehr.
- Nur mit DMX sind bestimmte schnelle Lichtfolgen, z.B. das schnell hintereinandergeschaltete Andimmen mehrere Leuchten in einem Gang deterministisch möglich
- Besondere Signalisierungsformen mit Pixel-Stripes wird man auch nur mit DMX oder Spezialcontrollern ("WLED") hinbekommen


Ich hoffe, ich konnte ein wenig mit Informationen beitragen

lg

Stefan
Zuletzt geändert von StefanW am Do Aug 04, 2022 7:36 am, insgesamt 1-mal geändert.
Stefan Werner
Product Owner für Timberwolf Server, 1-Wire und BlitzART der Elaborated Networks GmbH
Bitte immer zuerst im WIKI / Handbuch lesen. Support nur über dieses Forum. Keine PN.
Link zu Impressum und Datenschutzerklärung oben

TobiasLessing
Reactions:
Beiträge: 36
Registriert: Do Dez 10, 2020 11:24 pm
Wohnort: Zwochau
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

#30

Beitrag von TobiasLessing »

Guten Morgen,

@StefanW, wäre soetwas wie Crowdfonding denn etwas um die Kosten vorgelagert abzusichern? Die benötigte Summe müsste ja nur abgeschätzt werden. Bei erreichen geht's los, wenn nicht gibt's das Geld an den Kunden zurück und das Hoffen bleibt. Ich kann nur nicht einschätzen wie da der Wasserkopf ist und was der kostet.

Schönen Tag euch allen.
VG Tobias
TWS 950Q ID:458, vormals 960Q mit FreshUp, VPN offen, Reboot erlaubt nach Rücksprache
TWS 950Q ID:488, offline
PWM SN 1048
Antworten

Zurück zu „DMX“