NEU! Insider Preview IP3 verfügbar - Fettes Connectivity Upgrade zu den Feiertagen!
Jetzt könnt ihr tausende Geräte mehr anschließen, mit wenigen Klicks: Alexa, Netatmo, Aquara, Bosch, NEFF, Siemens, Gaggenau, Thermador, Constructa, SONOS, hue, somfy, Spotify, NUKI, tado, blink, ring, Gardena, neato, iRobot, Husquarna, Apple Watch, Go-e Charger, fitbit, Google, Weather Underground, telegram, Twitter (wer noch mag) und 700 weitere.
Soviel Connectivity gab es noch nie auf einen Schlag.
Damit Euch nicht langweilig wird. Weitere Info im Wiki: https://elabnet.atlassian.net/l/cp/1yDzrSQU

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hauptversion 3.5.1 verfügbar - Jetzt mit HTTP-API und hunderten Verbesserungen
Info im Forum: viewtopic.php?f=8&t=3831

Kaufberatung: Feuchtigkeitssensor in Drainage

Informationen über die externen Schnittstellen (Hardware) von WireGate wie KNX / DMX und 1-Wire sowie sonstiges Zubehör
Forumsregeln
  • Denke bitte an aussagekräftige Titel und gebe dort auch die [Firmware] an. Wenn ETS oder CometVisu beteiligt sind, dann auch deren Version
  • Bitte mache vollständige Angaben zu Deinem Server, dessen ID und dem Online-Status in Deiner Signatur. Hilfreich ist oft auch die Beschreibung der angeschlossener Hardware sowie die verwendeten Protokolle
  • Beschreibe Dein Projekt und Dein Problem bitte vollständig. Achte bitte darauf, dass auf Screenshots die Statusleiste sichtbar ist
  • Bitte sei stets freundlich und wohlwollend, bleibe beim Thema und unterschreibe mit deinem Vornamen. Bitte lese alle Regeln, die Du hier findest: https://wiki.timberwolf.io/Forenregeln

Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 365
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

#11

Beitrag von alexbeer »

Sensej hat geschrieben: Fr Mär 06, 2020 8:31 pm Hallo Alex,
6000 für die Bodenplatte ein bißchen zu viel :)
MfG Juri
Wäre nicht nur die Bodenplatte gewesen, sondern auch die Wände. Man hatte uns erklärt, dass wenn der Boden zwar "dicht" wäre, das Wasser halt steigen wurde und den nächst schwächeren Punkt suchen würde. Daher müssten die Außenwände auch injiziert werden.
Ist aber schon 3 Jahre her. Physikalisch konnte ich das nachvollziehen.
Wenn sich da am Verfahren etwas geändert haben sollte, mache ich mich nochmal schlau.


Skizze liefere ich morgen nach.
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit

Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 365
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

#12

Beitrag von alexbeer »

Hallo,

anbei mal eine Skizze der IST-Situation mit der Idee der Pumpe und einem Sensor, über den ich die Pumpe aktiviere.
Die konkrete Füllstandshöhe in der Drainage ist mir egal - mich interessiert da nur, ob Wasser drin steht oder ob die Drainage trocken ist, um sicherzustellen, dass die Pumpe nicht trocken läuft. Bodenfeuchtesensor klingt verlockend. 2 Monate warte ich da gerne...

Bild

Gerne würde ich das über den TWS machen, um später per Grafana auszuwerten:
- Regen: ja / nein --> KNX-Wetterstation
- Regenmenge: mangels Sensor; Ermittlung über OpenWeatherMap-API (derzeit geht da nur die Vorhersage über die kommenden 9 STd)
- Wasser in Drainage: ja/nein

Natürlich habt ihr Recht, dass ich das Problem an der Wurzel anpacken sollte und nicht an den Auswirkungen "rumdoktorn" sollte.
Wir haben derzeit jedoch kein Interesse, den Keller freilegen zu lassen (Einfahrt aufnehmen und Garten zerstören), um eine ggf falsch angeschlossene Drainage zu reparieren. Das Unternehmen, dass dies ausgeführt hat, wurde ein Jahr nach Einzug liquidiert.

Die Injektion klingt verlockend - das Angebot hat mich jedoch aus den Socken gehauen. Eine Garantie, dass es dann dicht ist, hätten wir auch nicht erhalten!
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit

Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3303
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 1697 Mal

#13

Beitrag von Robert_Mini »

Was sind die schrägen orangen Linien? Leitungen? Welcher Durchmesser?

Wär doch gelacht, wenn uns da nichts einfällt!

Lg
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

eib-eg
Reactions:
Beiträge: 442
Registriert: Fr Sep 14, 2018 5:03 pm
Hat sich bedankt: 1453 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

#14

Beitrag von eib-eg »

Steht in der Zisterne das Drainage Rohr raus ?
Ansonsten würde ich sagen, da mal eine Schlauch Maus die vom Hochdruckreiniger gespeist wird mal durchschicken.

Als Beispiel was ich meine.
https://www.ebay.de/i/303041475692?chn= ... gKyXvD_BwE
Georg

TW 2600 #99 nur knx seit 1998 über ETS 1.36 Programm. VPN offen, Zugriff jederzeit

Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 365
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

#15

Beitrag von alexbeer »

Robert_Mini hat geschrieben: Sa Mär 07, 2020 3:23 pm Was sind die schrägen orangen Linien? Leitungen? Welcher Durchmesser?
Das ist meinen zeichnerischen Qualitäten geschuldet :laughing-rolling:
Aus den Lichtschächten geht oranges Wellrohr ca 40 cm senkrecht nach unten, dann macht es einen Knick. Mit dem Gardena Schlauch komme ich mehrere Meter in die Drainage.
Durchmesser ist ca 10cm
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit

Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 365
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

#16

Beitrag von alexbeer »

eib-eg hat geschrieben: Sa Mär 07, 2020 3:30 pm Steht in der Zisterne das Drainage Rohr raus ?
Es gibt recht weit unten in der Zisterne einen Anschluss.
Ob das die Drainage ist weiß ich leider nicht.
Ich weiß leider nicht, wo die Drainage angeschlossen sein sollte. Habe schon vermutet, dass die einfach nirgends angeschlossen wurde...
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit

Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3303
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 1697 Mal

#17

Beitrag von Robert_Mini »

Ein Anschluss an die Zisterne weit unten macht ja auch keinen Sinn. Da würde das Wasser ja in die Drainage laufen, wenn die Zisterne vom Regenwasser gefüllt wird.

Ich mag zwar die Idee mit Bodenfeuchte, aber das Ausschalten geht damit vermutlich nicht.

Hast du eine Idee, wie sauber das Wasser ist?
Ich tendiere immer noch zum Druckfühler. Einzig besteht da die Gefahr, dass die Bohrung zur Membran irgendwann verstopft => Wartung notwendig. Bei einem 100mm Wellrohr lässt sich das schön mit Rohr in Rohr machen, dann muss man sich nicht um die Kabelverschraubung fürchten.
(zb https://shop.wika.de/a_10_shop_de_de.WIKA)

Zweite Variante: Druckfühler oder Durchflussmesser an der Druckleitung der Pumpe (oder mit etwas Getüfftel auch mit einem Schwimmschalter. Periodisch Einschalten und Abschalten, wenn kein Druck nach 5sec. erreicht wird bzw. wenn der Druck wieder abfällt. Ist jetzt nicht perfekt, könnte aber eine Alternative sein.

Lg
Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 365
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

#18

Beitrag von alexbeer »

Robert_Mini hat geschrieben: So Mär 08, 2020 9:59 pm Hast du eine Idee, wie sauber das Wasser ist?
Erstaunlich sauber - glasklares Grundwasser.

Die Idee mit dem Durchflussmesser hat was, da recherchiere ich mal weiter -oder gibt es da Empfehlungen?
Zuletzt geändert von alexbeer am Mo Mär 09, 2020 12:05 am, insgesamt 1-mal geändert.
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit

Robert_Mini
Reactions:
Beiträge: 3303
Registriert: So Aug 12, 2018 8:44 am
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 1697 Mal

#19

Beitrag von Robert_Mini »

Wenn glasklar, dann würde ich aber keine Sekunde überlegen und einen Druckmesser als Füllstandssensor nehmen. Ich schick dir bei Gelegenheit eine Skizze, was ich da im Kopf habe.

Robert
Timberwolf Server 2500 / #117 (VPN offen + reboot nach Rückfrage) / Wiregate-Fan

Ersteller
alexbeer
Reactions:
Beiträge: 365
Registriert: Mi Sep 12, 2018 1:11 am
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

#20

Beitrag von alexbeer »

Meinst du einen solchen Sensor ( DC24V 4-20mA )


Wie bekomme ich das Signal dann auf den Bus?
Der Adv Multi IO https://shop.wiregate.de/1-wire-multi-i ... serie.html kann ja "nur" 1-10mA.
Brauche ich da einen echten Pegelwandler oder reicht ein 300 oder 500 Ohm Widerstand?

Als Pumpe hatte ich an ein einfaches Hauswasserwerk gedacht. Habt ihr da Alternativ gute Empfehlungen?


Man(n) muss sich ja mit Material eindecken - ggf haben wir ja viel Zeit zu Hause...
VG Alex
Timberwolf122 (TWS 2500) // Wartungs-VPN: offen // Reboot: jederzeit
Antworten

Zurück zu „Schnittstellen und Zubehör“