4.5.2 Installation der CometVisu als Docker am TWS

Beschreibung: Anleitung zur Einrichtung der CometVisu am Timberwolf Server als Docker

Kategorie: Docker

Link zu diesem Beitrag: Alles auswählen

[url=https://forum.timberwolf.io/app.php/kb/viewarticle?a=67&sid=4d306086b72fbabe9917dafd73184104]Knowledge Base - 4.5.2 Installation der CometVisu als Docker am TWS[/url]

Kurze Einleitung:
Die CometVisu ist eine OpenSource Lösung zur Visualisierung und Bedienung eines Smarthomes: von der Heizung bis zum Licht, von Multimedia bis hin zu Alarm-Meldungen. Zur Anzeige funktionieren alle Geräte mit modernen Browsern: Windows, Mac oder Linux auf dem Desktop, Android oder iOs ohne App, der integrierte Browser reicht vollkommen aus.

Die offizielle Hompage ist unter https://www.cometvisu.org/index.de erreichbar.


Hinweis: Die CometVisu kann als App im TWS Menü Einstellungen => Apps mit einem Klick installiert werden. Eine Installation gemäß dieser Anleitung ist nur in Ausnahmefällen sinnvoll/notwendig.


Für die CometVisu stehen 2 Docker Container (Danke Chris M.) zur Verfügung:
  • Ein Container für die aktuelle Release Version der CometVisu
  • Ein Container für die Entwicklungsversion inkl. erweitertem Zugriff per ssh

Folgende Schritte sind zur Installation der CometVisu erforderlich:
  • Anlegen der Volumes für die Config-Files der CometVisu und ggf. für rrds
  • Erstellen des Containers mit den richtigen Einstellungen für Port Mapping, Volumes, Umgebungsvariablen und Restart Policy
  • Einrichten des Proxy auf der TWS Oberfläche => Einstellungen => Remotezugriff => Reverse Proxy
  • Zugriff aus dem CV Container auf die InfluxDB einrichten, damit CometVisu-Diagramme auf die TWS Datenbank zugreifen können
Die Links zur genauen Schritt für Schritt Anleitung inkl. Abbildungen ist im Abschnitt "Links zur offiziellen Dokumentation" weiter unten zu finden.

Wichtiger Hinweis: Der Container erwartet standardmäßig die KNX/IP-Schnittstelle am Port 3700. Die Info, mit welchen Port die jeweilige Schnittstelle ansprechbar ist, findet man im Timberwolf hier:

Bild

Gegebenenfalls ist der Port in portainer => container => edit => ENV anzupassen:

Code: Alles auswählen

KNX_INTERFACE	iptn:172.17.0.1:3700
Links zur offiziellen Dokumentation auf cometvisu.org:
Nach erforderlicher Installation ist der Manager der Cometvisu unter: https://timberwolf123.local/proxy/visu/manager.php erreichbar.

Hinweis: Die vorinstallierten Demo-Seiten sind schreibgeschützt und können zwar im Editor geöffnet, aber nicht gespeichert werden.

Bild

So kann eine einfache Startseite der Cometvisu aussehen:
Bild