3.0 Kurzübersicht zu den Einstellungen am Timberwolf Server

Beschreibung: System, Ort/Zeit, KNX, 1-wire

Kategorie: Grundeinrichtung und Inbetriebnahme, Konfiguration

Link zu diesem Beitrag: Alles auswählen

[url=https://forum.timberwolf.io/app.php/kb/viewarticle?a=42&sid=d8dec5afe7e4994078bf4eb6e1bb5230]Knowledge Base - 3.0 Kurzübersicht zu den Einstellungen am Timberwolf Server[/url]

Im folgenden Abschnitt sollen die wesentlichen Settings des Menüpunktes Einstellungen erklärt werden.

System
  • Ausstattung: Hier kann der Gerätename festgelegt werden. Weiters werden einige Ausstattungsmerkmale (zB. CPU-Type) des Timberwolf Servers angezeigt.
  • Services: Unter diesem Menüpunkt werden die laufenden Services inkl. Speicherbedarf und CPU-Last angezeigt. Zusätzlich der Gesamtzustand des Timberwolfs angezeigt (Temperatur, freier Speicher, aktuelle und mittlere CPU-Last, Stromverbrauch etc.
  • Logs/Status: Dieser Menüpunk ist noch in Entwicklung
  • Datensicherung: Hier kann vom aktuellen System eine Datensicherung erstellt werden. Im Kommentarfeld sollte in jedem Fall die aktuelle Firmware-Version angegeben werden.
    Achtung: eine Rücksicherung sollte immer in der gleichen Version des TWS-Betriebssystems erfolgen, deshalb sollte vor und nach jedem Update eine neue Sicherung gespeichert werden.
  • Logs/Status: Dieser Menüpunk informiert künftig über die vorhandene Lizenzierung (in Entwicklung).
  • Updates: Mittels "Nach Updates suchen" kann nach verfügbaren Updates (Linux Kernel, Timberwolf Betriebssystem, etc.) gesucht werden. Die gefundenen Updates können danach mit "Update starten" installiert werden. Bei größeren Upgrades kann es erforderlich sein, dass nach der Installation ein weiteres mal "Nach Update suchen" ausgeführt werden muss und weitere Pakete in einem 2. Updateschritt installiert werden. Fallweise ist danach ein Reboot erforderlich. Sollte danach nicht automatisch die neue Version angezeigt werden, wird ein Neustart des Browsers bzw. ein Leeren des Browser Cache empfohlen.
  • Werkszustand: Timberwolf Server besitzen eine Rescue-Partition zur Wiederherstellung des Werkszustandes. Zusätzlich befindet sich in diesem Menüpunkt die Rescue-VPN, die mittels Rescue-Modus dem Support weitreichende Reparaturmöglichkeiten bietet.
    Achtung: Das Rücksetzen sollte immer als letzter Ausweg gesehen werden. Insbesondere nach Upgrades, die auch die Firmware einzelner Komponenten (zB. internes TP-UART, etc.) modifiziert haben, kann ein fehlerfreies Rücksetzen nicht garantiert werden.
Ort- und Zeit
  • Standort: Durch Eingabe der Adresse oder der GPS-Koordinaten wird der Standort des Timberwolf Servers festgelegt. Diese Information ist zB. für Astrofunktionen erforderlich.
  • Zeitzone: Hier wird die Zeitzone festgelegt. Zusätzlich kann die Zeit zwischen Server und Client abgeglichen werden, sofern keine Synchronisation der Serverzeit über NTP oder KNX erfolgen kann.
  • Timesync: In Entwicklung, entfällt eventuell durch Festlegung über die ETS-Applikation.
Netzwerk
  • LAN: Konfiguration der eingebauten LAN Schnittstellen (DHCP/statische IP-Adressen, Subnet, Gateways, DNS, etc.). Bitte beachten Sie, dass bei Einstellung "DHCP" nur beim Systemstart nach dem DHCP-Server für die IP-Konfiguration gesucht wird. Falls Sie im Betrieb auf ein anderes Netz umstecken, dann fahren Sie den Server vorher herunter und starten danach erneut.
  • WLAN: Konfiguration des eingebauten WLAN Adapters
  • Zeitsync (NTP): Unter diesem Menüpunkt kann die Zeitsynchronisierung mittels NTP aktiviert werden.
Remotezugriff
  • Wartungs-VPN: Hier kann die Wartungs-VPN aktiviert werden, damit der ElabNET Support Fernzugriff auf den Timberwolf Server erhält.
  • Kunden-VPN: Damit kann künftig der VPN-Fernzugriff auf den Timberwolf Server eingerichtet werden (in Entwicklung).
  • Reverse-Proxy: Hier können bis zu 25 Reverse-Proxy angelegt werden.