4.6.2.4 Startverhalten der Logiken

Beschreibung: Verhalten beim SPeichern, nach Reboot, Persistenz, etc.

Kategorie: Logiken

Link zu diesem Beitrag: Alles auswählen

[url=https://forum.timberwolf.io/app.php/kb/viewarticle?a=121&sid=bccbaf1517c6f210a8e650a0f76d135c]Knowledge Base - 4.6.2.4 Startverhalten der Logiken[/url]

Im folgenden Kapitel soll das Startverhalten der Logiken (hinsichtlich Eingangswerten und Triggerverhalten) nach verschiedenen Ereignissen beschrieben werden.

Für jede Logikzelle kann an ihren Eingängen das Startverhalten festgelegt werden:
  • Logik wird mit den Defaultwerten am Eingang initialisiert. Die Auswertung der Logik erfolgt erstmals, wenn ein Eingang getriggert wird und die Triggeroption ("c", "a") erfüllt ist.
  • Logic wird mit Inhibit gesperrt, bis ein aktueller Wert empfangen wird. Sind mehrere Eingänge auf Startverhalten "I" gesetzt, so müssen alle Eingänge zuerst einen Wert empfangen, bis die Logik erstmals ausgeführt wird.
Achtung: Es muss nicht nur ein Wert empfangen werden, sondern auch die Triggerbedingung erfüllt sein, damit die Logik gestartet wird.


Bild